Eine klassische Beziehung kann ich mir nicht vorstellen, zumindest zur Zeit nicht. Ausprobiert habe ich es mangels Gelegenheit bekanntermaßen nie. Aber wenn ich mir jetzt versuche vorzustellen wie es wäre mit einer Frau Jahre oder Jahrzehnte lang zusammen zu sein :|N Das übersteigt mein Vorstellungsvermögen. Früher hatte ich auch mal diese romantische Vorstellung. Irgendwann mal wird sich die Richtige finden..... Tat sie aber bekanntlich nicht. Die Konsequenz habe ich gezogen.


    Was die Zukunft bringt weiß niemand.

    Zitat

    Nun, wie man in einem Thread hier irgendwo lesen konnte, haben die sich dann auf eine offene Beziehung geeinigt. Wäre vielleicht dann eine Möglichkeit.

    Sicher eine Möglichkeit wenn beide damit klar kommen. Nur ob es prakitsch auch klappt? Eifersucht scheint eine sehr verbreitete Eigenschaft zu sein. In anderen Fäden ist hier immer wieder zu lesen wie Frauen schon einen Anfall kriegen weil ihr Mann, Freund Pronos auf seinem Computer hat. Was wäre erst los wenn er mal eine andere Frau anfassen würde?

    Zitat

    Was ist der Grund für diesen Seitensprung-Wunsch? Bist Du unzufrieden mit der Beziehung?

    Ja wahrscheinlich ist die Beziehung über die letzten Monate etwas ausgelutscht- wir streiten uns ganz schön oft und doch brauchen wir uns irgendwie. Dennoch kann ich das Verlangen nach Sex mit anderen Frauen nicht verleugnen. Wär vielleicht anders, wenn ich schon 4, 5 andere gehabt hätte- aber so is der Reiz nach was neuem noch da. Das ist so ein bisschen wie die Maslowsche Bedürfnispyramide, nach dessen Theorie immer erst die Bedürfnisse der unteren Ebene befriedigt werden müssen, bevor höhere in den Fokus gelangen. Also ein JM will antürlich erstmal nur eins: das erste Mal! Wenn du das dann einige Male hattest, willst du dann irgendwann mehr!

    Zitat

    Wär vielleicht anders, wenn ich schon 4, 5 andere gehabt hätte- aber so is der Reiz nach was neuem noch da.

    Ich glaube nicht, dass es an der Zahl der Frauen liegt, die man gehabt hat.


    Ich habe zum Beispiel zum letzten Weihnachtsfest mehrere Tafeln Schokolade von verschiedenen Chocolatiers gegessen. Trotz meiner umfangreichen Schokoladenerfahrung habe ich dieses Jahr schon wieder großen Appetit auf Süsskram. Das hört nie wirklich auf. ;-)


    Das Entscheidende ist wohl, wie zufrieden man mit einer Beziehung ist und wie viel Neues und Schönes man erleben darf.

    Boah Männer >:(

    Ihr könnt einen echt in den Wahnsinn treiben!!!!! Wie soll man einem Mann klar machen, dass man ihn toll findet?


    Ich verstehe nicht was ich falsch mache - was erwarten die Männer eigentlich ??? Insbesondere die, die nicht sooooo viel Erfahrung haben ":/


    Bin mit meinem Latein am Ende :°(


    Warum muss alles immer so fürchterlich kompliziert sein? Warum kann er nicht einfach sagen


    "Hey du hast einen tollen Arsch"


    oder


    "Du siehst heute wieder aus"


    oder


    "Ich mag dich so unheimlich gerne..."


    ich erwarte doch keine Liebeserklärung!!


    eine traurige Luise :°(

    Ich fühle mich seltsam, kann es schlecht beschreiben. Das Jahr ist in wenigen Tagen zu Ende. Vor kurzem habe ich schon geschrieben das Jahr 2010 war für mich interessant. Ich habe neues erlebt. Einiges das ich wollte hat nicht geklappt teilweise auch wegen fehlender Entschlusskraft von mir. Ich habe auch wieder gemerkt, dass ich noch einige Defizite habe.


    Ich bin irgendwie müde. Die trübe und kalte Jahreszeit ist wohl auch daran schuld. Aber nicht nur. Früher hat mir das nichts ausgemacht.

    @ Louise:

    Erst:

    Zitat

    Wie soll man einem Mann klar machen, dass man ihn toll findet?

    Dann:

    Zitat

    Warum kann er nicht einfach sagen

    Ok, um es besser zu verstehen. Du willst was von ihm? Wenn ja, hast du es ihm "durch die Blume" oder "direkt" gesagt? Viele Frauen Frauen sind nämlich immer noch der Meinung, der Mann müsse immer den ersten Schritt machen, sie geben ihnen zweideutige Signale (damit sie sich ggf. "aus der Affäre ziehen können") und erwarten, dass der Mann sie versteht. Komischerweise sind diese Frauen dann auch diejenigen, die für Gleichberechtigung sind :)


    Schreib einfach ein bissl genauer was passiert ist (geht auch per PN)

    @ Kwak:

    Meld dich einfach mal wieder...würd mich freuen.

    @ Luise

    Versuch einfach mal wie ein Mann zu denken. Lass alle Gefühle bei Seite und betrachte nur die Fakten. Dann weißt Du in etwa, wie deutlich Deine Signale für ihn sind. Menge noch ein wenig normal menschliche Scham bei und Du hast es. Deine Signale sind nicht sichtbar. Am einfachsten wäre wohl, wenn Du mit ein paar Mädels was trinken gehst und ihn einfach fragst, ob er und vielleicht ein paar Kumpels mitkommen wollen.

    @ KWAK

    Was macht der Job? Die Zeiten dürften doch langsam sehr gut sein, nach dem Jahreswechsel. Ich höre immer nur von Leuten, dass ihre Firmen sich vor Aufträgen und Umsatz kaum retten können und viel zu wenig Leute haben.

    Frohes Neues Jahr wünsche ich allen @:) @:) @:)

    Und hoffentlich gehen im neuen Jahr alle Wünsche in Erfüllung..!! Der Jahreswechsel ist eine schöne Zeit um bisschen nachzudenken... Was hab ich erreicht im Leben? Was will ich vom Leben? Und tu ich etwas dafür?


    Habt ihr alle gute Vorsätze für's neue Jahr? Irgendwelche Ziele?


    Als Frau kann ich da nur empfehlen mehr auf die Frauen zuzugehen... Mehr Komplimente machen. Ach was! Überhaupt mir ihr reden ;-) Und ruhig mal mutig sein!!!! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt meine Lieben :)^


    Grüßle


    Luise *:)

    @ (traurige) Luise

    Ich weiß nicht, was da vorgefallen ist, oder nicht. Aber ich hatte da mal ein


    Erlebnis, und das ist noch nicht sooo lange her, das paßt vielleicht zu deinem


    Problem.


    Da gab es eine sehr nette Frau in meinem Alter, die ich über Freunde kennen-


    gelernt habe. Wir haben uns ab und zu in kleinem Kreis getroffen, sind ins


    Restaurant gegangen, oder ins Kino, was man halt so macht. Das ging über


    fünf oder sechs Jahre so. Sie hatte zuerst einen Freund, war dann später


    aber Single. Ich war eigentlich nicht wirklich an ihr interessiert, aber sie setzte


    sich bei unseren Cliquen-Treffen gerne neben mich und fing später an mich


    gelegentlich an Arm oder Schulter zu berühren. Es dauerte ein wenig, bis ich


    merkte, daß sie wohl nicht uninteressiert war.


    Daraufhin habe ich sie mal gefragt, ob sie nicht Lust hätte sich mal mit mir


    allein zu verabreden. Das hat auch geklappt. Wir waren zusammen in der


    Stadt und sind dann später noch zu mir nach Hause gegangen.


    Ich war ziehmlich aufgeregt, da ich mir in Gedanken schon ausmalte, mit


    ihr ins Bett zu gehen. So saßen wir also auf der Couch vor dem Fernseher,


    und sie hatte nichts dagegen, daß ich meinen Arm um ihre Schulter legte.


    Es hat mich fast zerrissen, aber irgendwie habe ich dann allen Mut


    zuammenbekommen und diesen einen Satz fehlerfrei formuliert, der da


    lautete: "Sollen wir nicht mal miteinander schlafen?"


    Wumm! Das hat gesessen. Ungläubiges Erstaunen ihrerseits. Meine Frage hatte


    sie offenbar umgehauen. Nicht daß sie böse gewesen wäre, aber sie hat diese


    Möglichkeit kategorisch ausgeschlossen. So endete der Tag etwas zwiespältig.


    Ab und zu sehen wir uns immernoch und plaudern nett. Aber das Thema


    Sex kommt nicht zur Sprache, auch nicht indirekt. Sie berührt mich nun


    nicht mehr an Arm oder Schulter. Und sie ist immernoch Single.


    Zum Selbstbewußtsein eines JM trägt so ein Erlebnis nicht bei.


    Wünsche dir und allen anderen ein frohes neues Jahr!

    So, dem Server-Absturz ist auch mein gestriger Beitrag zum Opfer gefallen. Ich versuche jetzt mal,


    den Faden wieder aufzugreifen. Mein Text bezieht sich auf einen (jetzt natürlich ebenfalls


    verschwundenen) Beitrag von Luise, in dem diese sich beschwert hatte, daß Männer nicht in der


    Lage seien, mal klare Ansagen zu machen, was sie an einer Frau sexuell attraktiv finden und was


    sie von ihr wollen. Also, hier nun die zweite Ausfertigung:

    @ Luise

    Es gab bei mir durchaus eine Situation, in der meine Verhaltensweise an Deutlichkeit nichts zu


    wünschen übrig ließ.


    Es gibt da eine Frau in meinem Alter, die ich vor fünf oder sechs Jahren durch Freunde kennengelernt


    habe. In kleinem Kreis haben wir uns gelegentlich getroffen, sind ins Restaurant gegangen, oder


    haben einen Ausflug gemacht, o.ä. Zunächst hatte sie einen Freund, war dann später aber Single,


    und ich bekam irgendwann mit, daß sie sich bei unseren gemeinsamen Treffen gerne neben mich


    setzte und mich gelegentlich an Schulter oder Arm berührte. Sie signalisierte Interesse, und


    irgendwann habe ich die Gelegenheit genutzt und gefragt, ob wir uns nicht mal zu zweit teffen


    könnten. So ist es dann auch geschehen. Wir haben einen angenehmen Tag verbracht, es fing


    dann noch an zu regnen, wir quetschten uns unter einen Regenschirm, und sie hatte auch


    nichts dagegen, als ich meinen Arm um ihre Schulter legte. Der Nachmittag endete bei mir


    zu Hause, und ich habe dann einfach mal allen Mut zusammengekratzt (es fühlte sich an,


    als würde mir vor Aufregung die Schädeldecke bersten) und jene Frage gestellt, die da


    lautete: "Wollen wir nicht mal miteinander schlafen?"


    Wumm! Das hat gesessen! Sie blickte mich irritiert an mit einem Ausdruck der Verwunderung,


    war im ersten Moment völlig sprachlos, und hat, nachdem sie sich wieder gefangen hatte,


    diese Möglichkeit kategorisch ausgeschlossen.


    Der Abend endete dann etwas unschön. Nicht daß sie böse gewesen wäre, aber eine lockere


    Stimmung kam dann nicht mehr auf.


    Dieses Erlebnis ist jetzt etwa zwei Jahre her. Wir sehen uns immernoch ab und zu und plaudern


    auch nett miteinander. Von diesem Abend haben wir aber nie mehr gesprochen.


    Sie ist heute immernoch Single.


    Rückblickend bin ich durchaus stolz auf mich, so über meinen Schatten gesprungen zu sein,


    gebracht hat es jedoch nichts. Im Gegenteil. Ich bin noch vorsichtiger geworden, als ich es


    ohnehin schon war. Und dann schließt sich der Kreis hier im Forum, wenn man von


    verzweiflten Frauen ließt, die sich beschweren, daß Männer nicht mal sagen, was sie denken.


    Wie heißt es bei TV Kaiser immer so schön: Ein Teufelskreis.


    Ich wünsche dir und allen anderen ein frohes neues Jahr.

    Kastellan

    Ich wollte dir eh heute noch antworten :-D Letzte Woche war ich einfach total frustriert von Männern. Es ist manchmal echt nicht einfach mit euch!!! :|N


    Es tut mir leid was dir da passiert ist :)_ Hast du ihre "Signale" falsch gedeutet bzw. überinterpretiert? Ihr habt euch immer in der Gruppe getroffen und dann das 1. Mal allein und du fragst sofort:

    Zitat

    "Wollen wir nicht mal miteinander schlafen?"

    ":/ Das ist einer von den Fehlern bei euch Männern. Ihr wollt alles auf mal. Das funktioniert nicht!


    - erst Hand nehmen


    - dann umarmen


    - dann evtl. küssen


    - dann viel schmusen


    - dann total rattig aufeinander sein ;-D


    - dann Sex!!!


    Ja, ich weiß bei euch Männern läuft dieser Prozess viel schneller ab ;-D


    Viele liebe Grüße


    eure Luise @:)


    P.S.: Ach ja noch eine Frage - woran merke ich, ob der noch Jungfrau ist?

    @ Luise

    Zitat

    Hast du ihre "Signale" falsch gedeutet

    Ich bin mir sicher, da nichts falsch gedeutet zu haben. Und wenn doch, dann solltet ihr


    vielleicht auch mal etwas weniger geheimnisvoll mit euren Gesten sein.


    Außerdem stimmt das doch genau mit deiner Gebrauchsanweisung überein:

    Zitat

    "das Sexuelle" zeigen!!!!

    Also deutlicher kann ich das Sexuelle nicht rüberbringen.


    Oder der hier:

    Zitat

    "Hey ich bin ein Mann und du bist eine Frau"

    Hab ich bei meiner Aktion ja wohl klarund deutlich zu Ausdruck gebracht.


    Unverblümt und auf den Punkt.


    Aber was soll das hier:

    Zitat

    Bewegungen bei denen man an Sex erinnert wird.


    Wie bewegt man sich denn sexuell? ?

    Zitat

    Ach ja noch eine Frage – woran merke ich, ob der noch Jungfrau ist?

    Meinst du jetzt den Typen, dessen Zurückhaltung dich so frustriert hat?


    Also merken wirst du das wohl nicht. Der einzige Weg das herauszufinden,


    ist, ihn zum Geständnis zu bewegen. Einfach mal das Gespräch in diese


    Richtung lenken und das Problem einkreisen bis er mit der Wahrheit


    rausrückt. Mit weiblicher Sensibilität sollte das klappen.


    Wichtig ist aber, den Eindruck zu erwecken, daß du es nicht negativ


    auffassen würdest, sollte er tatsächlich noch JM sein.


    Gruß