":/ Ich glaube, nicht wenige Frauen wollen eher "verführt" werden, der Sex sollte sich aus der Situation der gegenseitigen Annäherung ergeben. Es ist wohl besser durch Mimik, Gestik und durch entsprechendes "Berühren/Anfassen" der Frau deutlich zu werden, als verbal so einen u.U. sehr technisch/schematisch wirkenden Satz: "Wollen wir nicht mal miteinander schlafen?" vorzulegen. Das war u.U. eher abtörnend. Zudem: Die Frau muss doch erst "warm" werden...


    Ich hatte früher nie eine solche Frage in einer neuen Beziehung/anbahnenden Beziehung verbal gestellt- trotzdem wussten die Frauen was ich wollte- auch bei meinem "ersten Mal".

    @ Kastellan

    Frauen sind emotionale Wesen.


    1. Man kann Frauen nicht durch Logik oder Vereinbarungen verführen (wie du es versucht hast)


    2. Man kann Frauen nicht von Null auf Hundert verführen sondern muss Schritt für Schritt vorgehen


    3. Man kann Frauen nur verführen indem man Emotionen in ihnen auslöst.

    Ich könnte noch einige Punkte mehr wie z.b. Dirty Talk, in diese Liste einfügen. Aber im großen und Ganzen ist das sehr richtig. Diese Schritte können auch mal mehrere Stunden dauern!

    Weiter:

    Zitat

    Ich bin mir sicher, da nichts falsch gedeutet zu haben. Und wenn doch, dann solltet ihr


    vielleicht auch mal etwas weniger geheimnisvoll mit euren Gesten sein.


    Außerdem stimmt das doch genau mit deiner Gebrauchsanweisung überein:

    Doch. Du hast ihre Signale vollkommen falsch gedeutet. Sie hat vll signalisiert: "Küss mich!" oder "lass uns kuscheln" oder vll auch nur "ich mag dich, lass mal schauen was daraus wird". Nicht "mach mir eine peinliche Ansage über Sex".


    Man verführt Frauen einfach nicht so! Das ist sowas von falsch! Verführung ist ein Spiel bei dem man mit Emotionen spielt und Schritt für Schritt vorgeht, manchmal auch wie beim Tanzen 2 Schritte vor und dann wieder einen zurück. Du hast aber Verführung als un-emotionalen Vertragsabschluss angesehen. Das ist es nicht. Verführung ist emotional.

    Nein.


    Du hast folgendes zum Ausdruck gebracht: "Ich bin ein Mann und du bist ein Mann mit Titten. Lass uns Sex haben so wie gute Kumpels zusammen Bier trinken". Mit Frauen trifft man aber in der Phase der Verfühung keine rationalen Übereinkünfte sondern löst emotionen aus! Frauen sind emotional, sie reagieren auf emotionale Signale und Zeichen, nicht auf irgendwelche rationalen Ansagen! Wenn du unbedingt sie zum Sex bequatschen willst, dann ist etwas wie "ich finde, du hast gerade einen total süßen Blick drauf. Hör auf mich so anzuschauen oder ich muss dich jetzt vernaschen" tausendmal besser als alle rationalen Fragen oder Übereinkünfte wie du es machst.

    Zitat
    Zitat

    Bewegungen bei denen man an Sex erinnert wird.

    Soll ich da jetzt stehen und Ruckelbewegungen simulieren, oder wie?


    Wie bewegt man sich denn sexuell?

    Eng tanzen z.b. Oder ihren Körper ganz langsam mit den Fingern abtasten. Odereng zu kuscheln und dich dabei immer mehr an ihre Intim-Zonen herantasten. Oder beim tanzen ihr an den Hintern fassen, deinen Ständern in ihr reiben usw natürlich alles im Rhythmus der Musik. Es gibt HUNDERTE Mögichkeiten sich sexuell zu bewegen.

    @ Narras

    Ja, du hast vollkommen recht mit deinen Aussagen. Ich sehe das alles ein, es ist (leider) so.


    Aber, ehrlich gesagt, Sprüche, wie du sie oben zitierst, mögen sie auch noch so wirkungsvoll


    sein, kriege ich einfach nicht raus. Es klingt einfach albern und klischeehaft. Lediglich eine


    verblümte Fassung dessen, was ich von mir gegeben habe. Da gefällt mir meine Version besser,


    da sie mutig, aufrichtig und ehrlich ist.


    Meinst du diese Tanz-Tipps ernst? Meinen Ständer beim Tanzen an ihr reiben? An den Hintern


    fassen? Und das soll dann in Ordnung gehen? Das finde ich weitaus aufdringlicher als meine


    Frage. Funtioniert das auch bei Erwachsenen, oder nur in Teeny-Discos?


    Versteh´ mich jetzt nicht falsch, ich bin von der Richtigkeit deiner Aussagen durchaus überzeugt,


    aber gleichzeitig erfaßt mich der Frust, diese Verhaltensregeln nicht umsetzen zu können.

    Hätte die Frau ein grundsätzliches Interesse gehabt, hätte sie anders reagiert. Man(n) kann sich nicht mit einem Satz aus dem Interesse rauskicken.


    Bin nach wie vor ein Anhänger der hier auch schon vor langer Zeit vertretenen Philosophie, dass es nicht so arg aufs "Wie" ankommt, sondern, ob Interesse vorhanden ist oder nicht.

    @ Kastellan

    Zitat

    "Wollen wir nicht mal miteinander schlafen?"

    Ich finde auch da warst du zu direkt. Mangels eigener Erfahrung kann ich es nur theoretische betrachten: Frauen sind in Sachen Sex scheinbar weniger zielorientiert als Männer. Sie wollen nicht so direkt danach gefragt werden sondern auf Umwegen dort hin geführt werden.

    Mal wieder was neues

    Nun habe ich meinen Plan einen Urologen aufzusuchen umgesetzt.


    Kurzes Gespräch mit dem Arzt, kurze Untersuchung. Ergebnis: organisch ist alles gut, ist wohl ein Kopfproblem. %:|


    Praktisch bin ich genauso schlau wie vorher. An alle die das vorhergesagt haben: Ihr hattet Recht.


    Also was nutzt es mir nun?


    Ich weiß, dass ich kein organisches Problem habe. :-)


    Wie ich die Blockade im Kopf ausschalte weiß ich noch nicht. :-(

    @ Sinistra

    Danke für deinen Rat vom Dezember. @:) Ich habe ihn befolgt und noch im Dezember einen Termin gemacht. Deshalb konnte ich es jetzt gleich zum Jahresanfang hinter mich bringen.

    Hallo Liebe Jungmänner,


    ich möchte mich authen, ich bin einer von euch. Habe mich aber nicht registiert um Trübsal zu blasen sondern ein paar POSITIVE Dinge los zu werden. Ich hoffe das ist in Ordnung. Habe gut 1000 Seiten gelesen, allerdings nicht alles, vor allem den ersten großen Tread, hier nur die letzten 5.


    Ausgangssituation: 25, Informatiker, jahrelang Soldat, mitlerweile Wirtschaftswissenschaftler. Keine sexy Berufe.


    Hab alles hinter mir. Coaching, etc.


    Was es geändert hat, ich habe meine innere Einstellung geändert. Geholfen dabei haben mir ein paar Dinge, vor allem Nina Deisslers Bücher. Habe seit dem ich 22 bin ALLES zu dem Thema gelesen was es gab, durch sie habe ich aber auch getraut!


    Der Steinige Weg vom Neutrum zum Mann (für mich zumindest. ;-D )


    1. Ich habe lächeln geübt. Jeden Tag. Egal ob Männer oder Frauen und egal welches Alter. Die meisten Personen haben zurückgelächelt. Toll! Das hat ungemein Selbstvertrauen aufgebaut.


    2. Habe Personen die nicht lächeln wollten versucht zu überzeugen das es schön wäre wenn sie es tun, mit einem Sprüchlein meist. Klappt auch ganz gut. Noch etwas mehr Selbstvertrauen.


    Nach und nach konnte ich dann auch schönen Frauen in die Augen sehen, sie Anlächeln oder Grinsen. Auch ohne Probleme ansprechen.


    Mein Selbstvertrauen wuchs.


    Dann kamm eine Schlüsselscene (für mich) eines schönen Morgens als ich von einem U zu einem U-Bahnübergang (Überirdisch zu Unterirdisch) hinunterkamm und gute Laune verbreitete schaute mich eine Dame, auf einer Bank sitzend an, direkt in die Augen. 1 gute Sekunde Blickkontakt, gut. Mehr traute ich mir bei ihr nicht. Ich grinste sie also noch an, konzentrierte mich aber auf ihre Nasenspitze (kaum jemand merkt den Unterschied, gerade auf 5 Meter). Ging dann aber weiter (ich weiss ich weiss) drehte mich nach 20 Metern um. Als dann die U-Bahn kamm ist sie mir gefolgt und in den gleichen Waagen eingestiegen. Der Rest ist wie man so schön sagt "Geschichte".


    Und ja ich bin immer noch "Jungmann" mitlerweile aber weil ich das was ich wollte – von Frauen registriert und gemocht zu werden erreicht hab (und zwar als Mann!). Flirte mitlerweile sehr oft und sehr gern, verabrede mich auch. Der Sex ist nun erreichbar. Ein gutes Gefühl. (Ja es fühlt sich an als würde ein 10 Tonnen Waagon von den Schultern fallen [und auf dem Waagon liegt noch eine 10.000 Tonnen Jacht]).


    Warum? Weil ich mir zeitlasse und lerne, ich möchte sicher sein in dem was ich tue. Alles Schritt für Schritt. Außerdem bin ich kein Fan der "DIE EINE TM" verpfechtung. Wenn ich mich verliebe gut, sonst eben die Nächste. ;-)


    Was den Sex angeht: Natürlich probiert man(n) auch so einiges aus, warum soll Frau ihren vibrierenden Freund haben, Mann nicht? (Und ohne sowas wird man als Soldat, gerade weit ab von der Heimat verrückt, man ist ja doch nur ein Mann) Habe mich damals für Fleshlight entschieden, STU um genau zu sein. Haben auch einige meiner in Beziehung befindlichen Freunde (manchmal kann oder will auch die Freundin nicht oder sie ist im Ausland) und weiss wie lange sie dort können und wie lang ich – das nimmt Hemmungen für das erste Mal auch wenn es an der Technik natürlich hapern wird. Aber wisst ihr was? Ich freue mich darauf! :)^ (und nein ich werde es ihr nicht sagen, ich will ja nicht das sie entscheidet das sie nicht die Richtige ist, ich weiss schon wann und wann nicht)


    Habe auch schon überlegt mir den Part von einer "Professionellen" abnehmen zu lassen, mir also ein paar Techniken und Praktiken (grundlegende Sachen) in der Praxis zeigen zu lassen, in Rom war das ganz normal (vor 2000 Jahren), weiss aber nicht ob es klug ist, die Meinungen dazu hier waren ja gemischt.


    Der komplette Prozess den ich mir selbst auferlegt habe um wieder "Mann" zu werden hat 3 Jahre gedauert und viel viel Zeit verschlungen, die beschriebenen Dinge ca. 5 Monate.


    @Luise2008 hat Spass gemacht deine letzten paar Beiträge zu lesen. :-)


    @Kwak Wenn es nichts körperliches ist kann es ja nur noch was sein? Also auch dafür einen Termin machen und schauen was passiert. ;-)


    Ich hoffe, das ich niemanden gegen das Schienbein getretten hab, falls doch, das war keine, wirklich wirklich wirklich keine Absicht!


    Liebe Grüße


    Panduran


    P.S.: Falls jemand von euch auf einem (Berliner) Kochkurs oder beim Tanzen einen Mann sieht der immer alles (und jede/n) Anlächelt und seine Spässchen macht, 190 Gross und von recht hellem Typus ist – könnte ich sein. :=o


    P.P.S.: Natürlich habe ich auch Heute noch ab und an Zweifel, denke aber das dies vollkommen normal ist.

    Weil ich gern lerne und gut bin in dem was ich tue wenn es für mich zählt – zählen würde es für mich wenn ich mit einer Frau in die Kiste springe die ich gern hab. Aber es stimmt schon, der Gedanke ist deplaziert.


    Primär habe ich hier was geschrieben (und mich auch angemeldet) um etwas zurück zu geben weil der Tread (gerade der Anfang) mir durchaus in einigen kleinen Fragen geholfen hat und es gut war zu wissen was es noch andere meiner Art gibt.


    Ich habe mich deswegen erst jetzt gemeldet weil es sich bessern sollte OHNE das ich ... hier schreibe und nachfrage.

    Zitat

    Wozu? Du bist doch ganz offensichtlich auf dem richtigen Weg :)z

    Danke. *:) Natürlich habe ich auch Angst das irgendetwas schief läuft, aber mein Gott das ist das Leben.


    Wie schon 100 Mal gesagt, Ziel war es nur zu Zeigen das man(n) kann wenn man(n) WILL. Nur Mut! :-)


    Liebe Grüße


    Panduran

    @ Kwak:

    Erstmal glückwunsch zu dem Schritt.

    Zitat

    Also was nutzt es mir nun?

    Ich würde schon sagen viel, da du diesen Grund nun abschreiben kannst und somit mehr Gewissheit hast.

    Zitat

    Wie ich die Blockade im Kopf ausschalte weiß ich noch nicht. :-(

    Mmh, wärst du noch Jungman würde es einen Trick geben, aber da du ja schon weisst, dass es klappt (also geklappt hat) ist das schwerer. Ich würde immer noch sagen, dass die Sache mit dem Sex nicht dein Hauptproblem ist. Es ist lobenswert, dass du ein Problem nach dem anderen lösen willst, aber ich glaube gerade beim Thema Sex haben andere "Sorgen"/"Probleme" einen grossen Einfluss. Deswegen sollte man vielleicht andere Probleme lösen und Sex erstmal in den Hintergrund schieben. Ich denke es wird besser klappen, je mehr Hauptprobleme (Wohnung, Job, soziales Leben) du lösen kannst.


    Aber du musst es wollen...und auch anpacken. Einfach wird das sicher nicht, da die Startbedingungen bei dir nicht die besten sind. Aber möglich ist alles :)