Zitat

    Die Lösung wäre entweder neue Freunde zu finden oder mal alleine fortzugehen.


    Beides fällt mir recht schwer, bzw habe ich letzteres eigentlich noch nie in Erwägung gezogen. Würde mich dann wohl in der Tat unwohl fühlen...

    Willkommen im Klub.

    @Elektrobank

    Die Beschreibung Deiner Situation kommt mir sehr bekannt vor - könnte auch die Beschreibung von mir sein. In meinem Freundeskreis sind auch alle in einer festen Beziehung, und wenn wir gemeinsam weggehen, stehe ich natürlich auch meistens in diesem "abgegrenzten Pulk" von Leuten, da traut sich keiner mehr an mich ran. Allerdings: wäre ich ein Mann, würde ich auch alleine weggehen.

    dba

    Kann man auch als Frau, zumindest in Discos. Hab ich auch ab und zu gemacht, da lernt man leicht dann jemand kennen. Auch andere Frauen, die ebenfalls allein unterwegs sind, netterweise. Gut, man muss motiviert sein, das ist klar. So richtig das Wahre ist es eben auch nicht, wenn man allein ist, aber du lernst viel leichter jemand kennen.

    Elektrobank

    Zitat

    Meine Freunde sind alle (wirklich ALLE) in einer festen Beziehung, und somit nicht wirklich dazu motiviert auf "die Pirsch" zu gehen.

    :°_ Ist bei mir genau gleich. Zusätzlich sind auch alle meine "Freundinnen" in einer mehr oder weniger guten Beziehung. :°( Und sie denken nicht daran, Gewohntes zu hinterfragen oder gar aufzugeben...

    @dba

    Zitat

    Wieso íst das unmöglich? Ich kenne einige Männer, die einfach so alleine weggehen - ein Bierchen schlabbern und dabei, zumindest mit einem Auge, das Fußballspiel verfolgen, das wahrscheinlich in jeder zweiten Kneipe übertragen wird. Auch wenn man sich nicht für Fußball interessiert. Trotzdem kommt man dabei wahrscheinlich mit anderen Menschen ins Gespräch. Das reicht doch aus, um zumindest mal ein paar Leute kennenzulernen. Ich denke, das ist das A und O, um mal ein paar Kontakte aufzubauen.

    Du das Problem habe ich auch Online, in Chatrooms. ich habe in letzter Zeit mal wieder probiert, in Chatrooms zu schreieben, aber über ein Hallo bin ich nicht weiter gekommen, nach 30 Minuten bin ich wieder raus. Das ist so auch im RL, ich bekomme einfach nichts raus, so eine art innerere Blockade

    @Monika65

    Wahrscheinlich ist das so - aber ich würde wohl von vorn bis hinten ausstrahlen, daß ich mich saumäßig unwohl fühle. Dabei würde ich ganz gerne alleine weggehen, nur so, um einfach ein paar Leute kennenzulernen. Dafür eignet sich sicher die Disco weniger, aber sich einfach mal unverfänglich in einer Kneipe an die Theke zu stellen, ein Bierchen trinken - ohne den Anspruch, da jetzt Mr. Right abzuschleppen.

    Zitat

    aber ich würde wohl von vorn bis hinten ausstrahlen, daß ich mich saumäßig unwohl fühle

    Dieses Problem bleibt ja sowieso. Selbst wenn man sich dazu überwindet Dinge zu tun, die einem nicht liegen, die man nicht mag, z.B. in ne Disko gehen, dann strahlt man immernoch dieses Unwohlsein aus, eben weil man sich unwohl fühlt. Also ich jedenfalls kann sowas nicht überspielen.

    schüchtern

    Ich denke, man macht sich einfach zuviel Gedanken um den sogenannten "Smalltalk". Man möchte dann geistreich sein und macht sich 'nen Kopf drum, möglichst kein unqualifiziertes Zeugs zu labern. Aber damit steht man sich auch selbst im Weg. Diese Blockade kenne ich auch.

    @ dba

    Ich habe so das Gefühl, das wenn ich was sage (RL) oder schreibe (Chat), das die meisten es überhaupt nicht beachten, sondern andern zu hören, oder mit anderen reden oder gar nicht auf das geschriebene / gesprochene von mir achten

    How to have fun on your own

    Ich masse mir nicht an, es besser zu wissen. Aber ich war heut allein weg. Und: Ich hatte Spass.


    Ich beschreibs mal, vielleicht hilfts jemandem.


    Heut war ja viel Fussball. Unter anderem Deutschland gegen Irland. Da ich dank meiner helvetischen Eigenheit kaum je eine deutsche Nationalmannschaft anfeuern werd und die Iren meine besondere Sympathie haben, war klar, was ich mach. Ich zieh eins meiner irischen Fussballshirts an und geh in meine Stammkneipe.


    Tipp Eins


    Sucht euch ne Stammbar o.ä., wenn ihr noch keine habt. Ihr müsst nichts zu Freizeitalkis mutieren wie ich, man kann auch Kaffee trinken oder Wasser. Aber sucht was, was gemütlich ist, wos nicht ständig voll ist, wo IHR euch etablieren könnt. Als Stammgast. Als gerngesehene Person. Sowas gibts sicher auch in eurer Gegend.


    Bin also da rein, setz mich an die Bar, mein Lieblingsbarkeeper, der grad in den Ferien war, begrüsst mich per Handschlag. Wir plaudern über seine Ferien, blabliblabla. Ich trink was, wunderbar. Daneben sitzt Röbi, er ist ebenfalls Stammgast. Wir sprechen miteinander. Man kennt sich ja.


    -> Ich bin allein weg, hab schon mit zwei Leuten geredet.


    Das Spiel beginnt gleich. Der Geschäftsführer läuft vorbei (er ist für die Deutschen), wir beginnen uns ein wenig zu necken. Ich ring ihm das Versprechen ab, für jedes irische Tor ne Runde zu schmeissen. Er willigt ein. Pro Tor nen Shot.


    Die eine Bedienung hat Feierabend. Sie trinkt noch was. Setzt sich an die Bar neben sich. Wir plaudern. Sie isst noch was Süsses. Bietet mir an, zu probieren. Ich lehn ab, begründe es aber. Daraus ergibt sich auch wieder ein Wortwechsel. Dann erklär ich ihr noch, was das für ein Spiel ist und so ... (inkl. einiger Spässchen, weil die Schweiz heut gegen Venezuela gespielt hat, dies ja kaum für eine Europameisterschaftsquali sein kann und blabla.) -> 3 Leute


    So gehts den ganzen Abend. S kommen weitere Gäste, die nicht wirklich dazugehören, aber man wechselt doch einige Worte. Gut, s waren Deutsche und nachdem "meine" Iren doch 1:0 hinten lagen, waren sie gesprächiger als vorher ... :-/


    Jedenfalls ... ich fühl mich da wohl und bin entsprechend locker.


    Gegen Ende des Abends bin ich frustriert, weil meine Boys in Green verloren haben, aber ich hatte nen spassigen Abend. Mit bekannten und fremden Leuten.


    Bin dann noch ins Pub, in der Hoffnung, n paar Iren zu sehn, mit welchen ich dann noch ein wenig den Frust hätte begiessen können. Wurde leider nichts draus. Aber auch im Pub, wo ich kein Schwein kenn, hab ich rasch mit einem geplaudert ... wegen meines Shirts.


    Quintessenz:


    Vergesst Discos, wenn ihr nicht wollt. Geht in Bars. Müssen nicht überfüllt sein, im Gegenteil. Aber seid ein Teil davon.


    Und ja: Wüsst ichs immer besser, wär ich nicht hier.


    Aber, ich hab Spass gehabt. Und einigen hier würd das gut tun. Ihr dürft gern mal nach Zürich kommen, ich geh mit euch weg und ihr habt Spass. Euch besuchen kann ich leider nicht alle, das wär zu zeit- und geldaufwändig ;-)

    Herr Koch

    Zitat

    Quintessenz:


    Vergesst Discos, wenn ihr nicht wollt. Geht in Bars. Müssen nicht überfüllt sein, im Gegenteil. Aber seid ein Teil davon.

    Köstlich, welche Schlüsse du aus deinen Erlebnissen ziehst.


    :)^


    Gut, dass du eine gewisse "spielerische Leichtigkeit" nicht verloren hast, trotz dem JM-Problem!

    nur, weil ich jetzt allein daheim sitz und die beiden knutschenden menschen vom pub nicht mehr aus dem kopf bring, weil die jetzt nicht allein daheim sitzen, möcht ich ja doch ein wenig spass haben ...


    ich könnte mir höchstens mal gedanken dazu machen, dass ich dabei halt trink ... trinken muss ... wobei, müssen ist nicht das richtige wort ... kann auch kaffee trinken. aber zum fussball ...


    nicht mein dasein ist chef über mich, sondern ich über mein dasein. eigentlich.


    aber zu oft ists umgekehrt ... ich kenns ja auch. hab halt im moment nicht die depro-phase.


    gestern war ich mit ner ehemaligen flamme und ihrem freund weg ... geht ... wir hatten spass ... obschon ich genau weiss, er darf händchen halten, er darf sie küssen ... und mehr. aber wenn ich nur noch an das denken würde, dürfte ich ja nie raus.