hoshiko

    es gibt hier drin leute, die haben nichts von alledem ... da fällts dann nicht leicht, trotzdem noch glücklich in den tag zu leben. chapeau für die, dies können. aber ist dann eher die minderheit.


    dazu zähl ich mich nicht. bei mir fehlts jetzt extern nur an der partnerin, das stimmt ... aber irgendwann hat man sich ja auch genug erfreut an freunden, der familie, dem job und den hobbys.


    wenn ich jeden tag gelbe, blaue und grüne kuchen ess, ist das zwar toll, aber meine bekannten haben alle noch rote. ich will auch einen roten. weil der ist süsser.


    so in etwa.

    einsamerkerl

    Ich hab ja auch nicht gesagt, dass ich solche Phasen nicht mehr habe. Aber wie Hoshiko schon sagte: es ist einfach eine Einstellungssache, und monate- oder gar jahrelang nur die Deprikugel zu schieben KANN nicht der richtige Ansatz sein.

    @Tortola

    Zitat

    Ich hab ja auch nicht gesagt, dass ich solche Phasen nicht mehr habe.

    Jut, dann kam das wohl nur zu prophetisch bei mir an :-p

    Zitat

    Aber wie Hoshiko schon sagte: es ist einfach eine Einstellungssache, und monate- oder gar jahrelang nur die Deprikugel zu schieben KANN nicht der richtige Ansatz sein.

    Ja sicher ist es Einstellungssache. Ich bin auch nicht die ganze Zeit depressiv oder so.


    Nur jeder Mensch ist grundverschieden, es gibt Zeitgenossen, die dauernd fröhlich sind und andere, die ihr Leben lang vor sich hingrummeln. Hat beides seine Berechtigung. Und ob das nicht der richtige Ansatz sein KANN, wie Du sagst, würde ich so nicht unterschreiben. Es gibt ein haufen Miesepeter, die eine Beziehung haben und dort wohl auf ihre Art glücklich sind, vermutlich mit einer Miesepeterin...vielleicht ist das auch nur ne Masche, soll ja Frauen geben, die auf solche im Extremfall selbstzerstörerischen Typen stehen :-D


    Wer scheiße drauf ist, soll es sein, wer durch sein Leben geht mit einer Fresse wie drei Wochen Regen, bittesehr. Unter dauernd lachenden und fröhlichen Menschen würde ich mir auch fehl am Platze vorkommen und Amok laufen.

    @ tortola:

    komm doch einfach mal vorbei, die wenigsten von uns beißen wirklich *fg* (Nein, im Ernst, ich habe außer Gothics noch keinen so toleranten Menschenschlag erlebt. Allerdings auch nicht immer zu verallgemeinern.)

    @ eisamerkerl,

    das ist der Mutterinstinkt, wenn Frauen sich zu selbstzerstörerischen Typen hingezogen fühlen, glaube ich ;-)

    @ Herr Koch:

    Hm, aber wer sagt dir, dass der rote Kuchen wirklich besser schmeckt? Selbst wenn du mal am Zuckerguss genibbelt hast, wer sagt dir, dass die Füllung lecker ist? Von zuviel Kuchen gibts Zahnschmerzen, da hol ich mir lieber ein Steak ;-D Insgesamt kann ich zu solchen Ansätzen sagen: Ich bin kein Lemming. Wenn der Großteil meiner Mitmenschen freudig Exkremente verspeist, würde ich davon trotzdem Abstand nehmen (um das Generalbeispiel mit der Klippe zu vermeiden ;-) )


    Ich sage ja auch nicht, dass ich NIE meine Depri-Phasen habe. Aber sie beziehen nicht nur auf den Umstand, dass ich bisher keinen Sex hatte. Und ich kann dagegen arbeiten. Denn ich wische ja durch mein dunkle Stimmung nicht der ach so bösen Gesellschaft eins aus. Sondern im Endeffekt nur mir selbst. Und das kann niemandes gesundes Ziel sein, sich selbst zu schaden.

    @ Hoshiko

    du nicht jemden JM geht es primär um sex. Das dieses Posting hier im Sexualität Forum ist, halte ich für falsch, im Beziehungsforum wäre es viel besser aufgehoben. Ausserdem kann Mann oder Frau doch überall sex haben, auch wenn man dafür bezahlen muss. Was mich mehr interessiert ist es eher, auch mal "geliebt" zu werden, nicht so wie die Eltern, oder man "sich selber" lieben kann, sondern auf eine Weise, wie es nur ein Partner/-in macht. Für mich ist der Sex derzeit kein Thema, bin JM und mich interessiert er derzeit nicht, aber eine Beziehung, die wäre viel interessanter für mich, so es auch jemand gibt, mit dem man kuscheln kann usw

    @Hoshiko

    Zitat

    @Herr Koch: Hm, aber wer sagt dir, dass der rote Kuchen wirklich besser schmeckt? Selbst wenn du mal am Zuckerguss genibbelt hast, wer sagt dir, dass die Füllung lecker ist?

    Aus zwei Gründen will ich wie Herr Koch auch was vom roten Kuchen abhaben:


    1) Ich bin kein Mensch, der irgendeiner Art von Gruppenzwang nachgeht, was andere machen, kann mir gut egal sein, aber:


    Was so vielen "Spaß macht", oder dem so viele nachgehen, weckt zumindest meine Neugier, es auch mal ausprobieren zu wollen.


    2) Und das schiebt alles beiseite: Ich will einfach was vom roten Kuchen haben, ich sehne mich schon nach Liebe, Partnerschaft und Sex. Ich habe dieses Bedürfnis. Deshalb will ich den roten Kuchen. Basta.

    @ schüchtern:

    Das finde ich interessant, denn was du beschreibst, ist für mich "Freundschaft" (oder platonische Liebe, wenn ich Haarspalterei betreiben möchte): jemand lieben und zurückgeliebt werden, mit jemandem Dinge unternehmen und vor dem Fernseher zusammenkuscheln bei einer guten DVD. Dafür brauche ich nicht unbedingt einen Beziehungspartner, der sicherlich irgendwann "menr " will (denn mit meinen Freunden würde ich höchstwahrscheinlich keine Sex haben wollen).

    @ einsamerkerl,

    das ist doch aber in gewisser Hinsicht Gruppenzwang... ich sage ja nicht, dass man keinen Sex wollen soll. Man soll sich nur über seine Motive im Klaren sein. Will ich es wirklich für mich selbst, oder will ich es, weil alle anderen es haben? Rein evolutiv will ich persönlich es irgendwann, um mich fortzupflanzen ;-) ("Spam": Es ist die Werbung... sie beeinflusst uns... überall sehen wir Leute, die dieses Produkt haben, es genießen etc. Deswegen will man es auch. Nur ist es mittlerweile, vielleicht, weil man zu lange gewartet hat, nicht mehr so leicht erhältlich. Oder in einer Verpackung, die uns nicht zusagt. Würdest du den Kuchen kaufen, wenn die Verpackung völlig eingequetscht is?)


    Was Liebe und Partnerschaft angeht: Natürlich ist es schwer, das von Sex zu trennen. Aber mir persönlich sind GUTE Freunde wichtiger, als irgendwelche Bettgeschichten. Viele WGs unter Freunden, habe bis auf Sex alles, was eine gute Beziehung ausmacht.


    Um ganz ehrlich zu sein (ich liebe die Anonymität des Internets ;-D ): Manchmal habe ich die Anwandlungen, mich nach einer Beziehung mit Sex etc zu sehnen. Aber den Großteil meiner Zeit verbringe ich eher egoistisch, was ich auch als Arbeitsausgleich brauche. Ich hätte nicht die Zeit, oder würde sie nicht freimachen wollen, die eine Beziehung in Anspruch nähme. Vielleicht ändere ich diese Einstellung ja noch irgendwann, wenn mir DER Mensch über den Weg läuft, in den ich mich verliebe x:)

    das mit dem gruppenzwang find ich nicht ganz richtig ... s mag sein bei einigen. aber ich find etwas, das von allen als gut bezeichnet wird, sehr schnell doof. hab zb. den da vinci-code noch nicht gelesen. ;-)


    aber das bedürfnis, einen menschen nah bei mir zu haben, das kommt aus mir und nicht von aussen in mich.

    Zitat

    1) Ich bin kein Mensch, der irgendeiner Art von Gruppenzwang nachgeht, was andere machen, kann mir gut egal sein, aber:


    Was so vielen "Spaß macht", oder dem so viele nachgehen, weckt zumindest meine Neugier, es auch mal ausprobieren zu wollen.


    2) Und das schiebt alles beiseite: Ich will einfach was vom roten Kuchen haben, ich sehne mich schon nach Liebe, Partnerschaft und Sex. Ich habe dieses Bedürfnis. Deshalb will ich den roten Kuchen. Basta.

    :)^ *vollzustimm*

    @ Hoshiko

    Für mich ist es so, das ich kein "Sex" oder ONS suche, sondern eine beziehung, und sex gehört zu einer normalen Beziehung dazu. Aber derzeit glaube ich nicht, das ich jemals eine beziehung haben werde. Aber vor 2 Jahren hätte ich auch nie gedacht, das ich jemals Tanzunterricht nehmen werde, dazu noch, das ich ich in einem Medalienkurs tanzen werde ;-)

    schüchtern

    Zitat

    Für mich ist es so, das ich kein "Sex" oder ONS suche, sondern eine beziehung, und sex gehört zu einer normalen Beziehung dazu. Aber derzeit glaube ich nicht, das ich jemals eine beziehung haben werde. Aber vor 2 Jahren hätte ich auch nie gedacht, das ich jemals Tanzunterricht nehmen werde, dazu noch, das ich ich in einem Medalienkurs tanzen werde.

    Na eben. Da klingt doch auch was positives durch... :-)


    Aber für mich hab ich festgestellt, daß die "Beziehungsorientiertheit" (als Alternative zu rein sexuellem Interesse) ne ganz gewichtige Rolle bei diesem Problem spielt. Wie schon mal gesagt, man kann ne Menge "Dates" haben und literweise "Kaffee trinken" gehen - Wenn keine Spannung entsteht, passiert nix. Und diese Spannung baut sich auch nicht durch tolle Gespräche auf... oder vielleicht tut sie das doch, aber dann muß man die nächsten Schritte machen, also die sinnliche Komponente reinbringen... und diese nächsten Schritte fallen leichter, wenn man (wie jeder normale Mann) den Sex schon im Kopf hat.

    Zitat

    Wie schon mal gesagt, man kann ne Menge "Dates" haben und literweise "Kaffee trinken" gehen - Wenn keine Spannung entsteht, passiert nix

    Ich wäre schon froh, überhaupt so weit zu kommen, ich scheitere ja schon viel früher ;(

    Zitat

    Ich wäre schon froh, überhaupt so weit zu kommen, ich scheitere ja schon viel früher ;(

    Das hätte vor ca. 3 Jahren auch von mir kommen können. Aber das geht mit Sicherheit, wenn du dich bemühst, würd ich mal behaupten. Ich hab diese Bekanntschaften überwiegend übers Internet gemacht. Du hast zwar schon mal gesagt, daß das bei dir nicht geklappt hat, aber ich mags nicht ganz glauben ???

    @ Copper

    Ich habe ein paar Bekanntschaften übers Internet gemacht, aber die sind meist nach ein paar Wochen weg gewesen, weil sie die frauen meist nicht mehr geantwortet haben. Ich habe mich mit ein paar wenig Frauen getroffen, aber meist waren es so eine Art Frau, die sich mit jedem Mann getroffen hat, aus verzweiflung, immer Single zu bleiben. Aber seit ca. 2 Jahren habe ich einfach kein Glück mehr, seit dieser Zeit habe ich keine Frau mehr im Internet geschrieben ;(

    geborgenheit

    Zitat

    Dann kenne ich noch zwei sehr gut aussehende Akademikerinnen, beides AB, beide Ende 20 und eine, nicht AB die Ende 30 ist gute Umgangsformen hat gut aussieht und allein ist. Warum die nicht an allen Händen zehn hat, weiß ich nicht.

    Als JM würd ich mir folgendes Denken, wenn ich auf so eine Frau treffe:


    - Wow, sieht die toll aus


    - Hmm, scheint auch eine interessante Person zu sein


    - Die kann sowieso jeden haben, den sie will


    - Sie hat sicher einen Freund


    - Ansprechen bringt nichts, da ich eh keine Chance habe


    %-|:-/

    @Hoshiko

    Zitat

    @einsamerkerl, das ist doch aber in gewisser Hinsicht Gruppenzwang... ich sage ja nicht, dass man keinen Sex wollen soll. Man soll sich nur über seine Motive im Klaren sein. Will ich es wirklich für mich selbst, oder will ich es, weil alle anderen es haben?

    Zum Gruppenzwang: ich habe ja auch nicht gesagt, daß ich es machen möchte, weil alle anderen es tun, das wäre für mich kein Grund. Neugierig bin ich dennoch -aber das war auch nicht mein Hauptmotiv.

    Zitat

    Was Liebe und Partnerschaft angeht: Natürlich ist es schwer, das von Sex zu trennen.

    Für mich gehören Liebe und Partnerschaft zu/mit einer Frau ganz eindeutig mit Sex zusammen. Ich will mit meiner Partnerin Sex haben, und dann werde ich vielleicht im ersten Moment unersättlich sein, weil es was aufzuholen gibt ;-D 8-) Warum das trennen???

    Zitat

    Aber mir persönlich sind GUTE Freunde wichtiger, als irgendwelche Bettgeschichten.

    Irgendwelche Bettgeschichten könnte ich auch nicht (was hat das mit guten Freunden zu tun?). Darum gehts nicht. Wenn ich darauf aus gewesen wäre, wäre ich schon lange kein JM mehr.

    Zitat

    Viele WGs unter Freunden, habe bis auf Sex alles, was eine gute Beziehung ausmacht.

    Gute Beziehung? Es gibt verschiedene Ebenen von guten Beziehungen. Die "Beziehungen" zu meinen Kumpels oder Freunden hat überhauptnichts sexuelles, und wird sie nie haben...sind auch so gut wie alles Männer....


    ABER: Ich möchte eine Beziehung zu einer mir mehr als symphatischen Frau erfahren, also eine Liebesbeziehung, und da gehört Sex eindeutig dazu. SO eine Art von Beziehung fehlt mir bzw kenne ich nicht.

    Zitat

    Aber den Großteil meiner Zeit verbringe ich eher egoistisch, was ich auch als Arbeitsausgleich brauche. Ich hätte nicht die Zeit, oder würde sie nicht freimachen wollen, die eine Beziehung in Anspruch nähme.

    Ja, Zeit ist ein echter Luxus, das verstehe ich, auch daß Du eher egoistisch Deine Zeit verbringst. Aber erstens muß man auch in einer Beziehung nicht dauernd aufeinanderhocken (glaube ich), jeder kann doch trotzdem seinen eigenen Hobbys usw nachgehen -daß das funktioniert, leben viele vor. Und schließlich ist es ja auch irgendwie egoistisch, wenn ich mit meiner Partnerin auf die eine oder andere Art Zeit verbringe.

    Zitat

    Um ganz ehrlich zu sein (ich liebe die Anonymität des Internets ): Manchmal habe ich die Anwandlungen, mich nach einer Beziehung mit Sex etc zu sehnen.

    Das muß Dir doch in keinster Weise peinlich sein. Ich habe diese Anwandlungen nicht nur "manchmal". Das ist doch menschlich.

    Hmm...ok... mittlerweile erwarte ich von diesen Internetbörsen auch nix mehr. In erster Linie aber deswegen, weil diese Art des Kennenlernens mir nicht so gefällt. Aber interessante Mädels gibts da schon, wie ich festgestellt hab. Trotzdem versuch ich lieber, auf konventionellem Weg meine sozialen Fähigkeiten zu schulen. Und hin und wieder ergibt sich da auch was.

    @Bergsteiger 78

    Kann Dir da in fast allem zustimmen, nur der letzte Punkt wirft Fragen auf: Denkst Du, Du hast keine Chance wegen deines Äußeren, oder alleine wegen der Tatsache, daß Du JM bist?


    Ich würde sie garnicht erst ansprechen (weshalb ich generell keine Frauen ansprechen), weil ich JM bin (habe ja oft genug gesagt, daß ich blockiert bin). Wie ist das bei Dir?

    Zitat

    Für mich ist es so, das ich kein "Sex" oder ONS suche, sondern eine beziehung, und sex gehört zu einer normalen Beziehung dazu.

    Es ist aber eher natürlich Sex zu wollen und daraus eine Beziehung resultieren zu lassen.


    Ein großer Teil unserer Kommunikation findet non-verbal statt, beruht auf Instinkten und Intuition. Vieles nehmen wir auch nicht wirklich wahr, aber haben ein "Bauchgefühl".


    Wenn Du kein sexuelles Bedürfnis hast wirst Du immer in der "Laß uns Freunde bleiben"-Schublade landen. Du verklickerst Deinem Gegenüber ja auch (ob Du das nun sagst, oder nicht), daß Du nichts anderes willst.

    @Stimpy

    Er hat ja auch nicht gesagt, daß er keinen Sex will. Er möcht es "bloß" in einem Paket haben: Beziehung+Sex.


    Ich glaube auch nicht, daß nur JMs/JFs Sex mit einer Beziehung verbinden, es gibt da draußen viele Erfahrene, die auch nicht von ONS zu ONS jagen und sich durch die Betten vögeln. Diese Einstellung hat -glaube ich- nichts mit der JM/JF-Thematik zu tun.


    Und ich habe -wie die all die anderen unerfahrenen sicherlich auch- sexuelle Bedürfnisse, und das nicht zu knapp. Fehlende Bedürfnisse sind wohl nicht der Grund für das JM/JF-"Problem".