ich bin ein sehr spontaner mensch. letzte woche hab ich mich spontan dazu entschlossen, ne kamera zu kaufen. ne stunde später hatte ich eine. oder meine nächsten ferien. die hab ich innert 20 minuten gebucht. von der idee zur ausführung.


    nur kann ich gewisse sachen für mich ausschliessen. und dazu gehört, dass mein erstes mal ein ons sein wird. nachher ... ja, das weiss ich nicht. aber ums nochmals zu erwähnen: ich hab angst vor der ganzen sache. die kann ich nicht wegsaufen. oder wegignorieren. da brauch ich vertrauen. und vertrautheit. und die gibts halt einfach nicht bei nem ons.

    @ schüchtern

    Zitat

    Wenn es soweit ist, kann man immer noch üben. Ich würde nie spontan mit einer Frau einen ONS haben, und wenn ich jemals eine Frau kennenlerne, wo mehr entsteht, kann man vorher immer noch üben. Sehe keinen Grund, jetzt zu üben, weil das derzeit mein kleinstes Problem ist. Das ist so, als ob man sich gedanken macht, wie man am besten auf der Autobahn fährt, wenn man nicht mal mit dem Führerschein angefangen hat!!!!!

    Sorry, aber....:(v:(v:-/


    Damit hast du dich in meinen Augen echt disqualifiziert.


    Auch wenn du jetzt steif und fest behauptest dass ONS o.ä. für dich nicht in Frage kommen und das auch deine Einstellung ist (gegen ich im Übrigen ja auch nix habe), du weißt nie in was für einer Situation du geraten kannst.


    Ich hab gestern versucht es dir zu erklären.


    Wenn du in einer Kneipe oder sonstwo bist und eine Frau macht dich DERMAßEN an, dass selbst der Hartgesottenste nicht mehr widerstehen kann und beiden wollen, dann ist da eben nix mehr mit vorher üben!


    Wenn das mir schon passiert ist, dann kann es dir und jedem anderen genauso passieren!


    Und.... sorry, ich dachte ich hätte es hier mit vernünftigen Leuten zu tun, aber der Vergleich mit der Autobahn ist ja echt mal unterirdisch! :(v

    Thema abrutschen.


    Wenn man das Kondom festhält beim rausziehen, was man/frau tun sollte, gibts auch kein Abrutschen.


    DAFÜR braucht man tatsächlich keine Übung, sondern nur gesunden Menschenverstand.

    sundance


    stell dir mal vor, dass es leute gibt, die in einer bar von keiner frau dermassen angemacht werden.


    ja, das solls geben. und selbst wenn ... auch der hartgesottenste sollte dann in der lage sein, nein zu sagen, wenn er nicht will.


    bei allem verständnis ... aber lasst doch jedem einzelnen seine selbstbestimmung. wenn jemand sagt, er wolle keinen ons und das sein ernst ist, dann wird daran nicht gezweifelt. auch wenn die chance immer besteht, dass es anders kommt. aber hier wird jeder grad zum lügner oder schwachkopf gestempelt. das gefällt mir nicht. der ton wurde härter. warum das? ist das nötig? wenn ja, dann muss man sich ernsthaft überlegen, ob ein verbleib hier sinn macht. ich kam her zum gedankenaustausch. und nicht, um mich anschnauzen zu lassen. und nicht, um mich als lügner oder sonstwas bezeichnen zu lassen. und das geht wohl vielen so. alle mal bitte wieder durchschnaufen und ein wenig mehr für sich selber schauen. merci.


    steffi


    das mit dem abrutschen hab ja nicht ich reingebracht. ich habs gelesen und mir meine gedanken dazu gemacht. s geht ja drum, dass das kondom festgehalten werden soll, wenn man ihn rauszieht nach vollendetem akt. und das kann man nicht üben. ausser, man kauft sich n plastikspielzeug ... das anziehn kann man üben. und das halten auch. aber solang man ihn nirgends rausziehen kann, kann man das kondom auch nicht unter realen bedingungen festhalten. das hab ich gemeint ;-)

    @ Herr Koch:

    |-o |-o |-o


    Ooooooops, ich habe Dir eintlich gar nicht auf den Schlipps treten wollen (Naja, zumindest nicht sooooo sehr... ;-)).


    Ich will Dich aber gar nicht zum Sündenbock abstempeln.


    Ich kann Dich also nur demütigst um Verzeihung bitten, falls Du Dich von mir persönlich diffarmiert fühlst. Das war so gar nicht gemeint (wenngleich ich zugebe, dass das vielleicht so aufgenommen werden kann).


    Nur denke ich mir halt, dass Du Dich mit dieser Weigerung schon in Deiner geistigen Grundhaltung jede Chance verbaust...

    Zitat

    ach bitte lies nochmal, was ich geschrieben hab und hör mal auf, mir irgendwelche scheisse zu unterstellen.

    Ich habe gelesen. Und dabei erfahren, dass Du jede praktische Erfahrung im Umgang mit Verhütungsmitteln für vollkommen überflüssig hältst.


    Irgendwelche Einwände? Habe ich da etwas falsch verstanden?

    Zitat

    aber ich seh keinen grund, warum ich das jetzt tun soll. s geht ja nur darum.

    Wir hatten hier mal ein Fußball-Vergleiche. Nun, ich möchte noch einen hinzufügen:


    Das Zitat erinnert mich an jemandem, der irgendwann nach dem Abspielen der Nationalhymne auf dem Fußballfeld steht und sich dann erst Gedanken darüber macht, ob er sich vielleicht mal mit den praktischen Aspekten des Fußballspielens beschäftigen sollte... ;-)


    Aber halb so wild, er hat sich ja schon durchaus schon so was mal angeschaut, und einen Ball hat er ja auch schon gekauft, das kann ja unmöglich so schwer sein...


    Ach ja, ich vergaß, der Spieler geht ja gar nicht davon aus, überhaupt ins Spiel zu kommen. Und wenn doch, dann übt er halt vorher noch 5 Minütchen...

    Zitat

    aber es wird nicht passieren. und wenn, dann ists mein problem.

    1. Dein Problem ist die absolute Überzeugung, dass es nicht passieren wird. Und glaube mir, hiermit greife ich nicht Dich an, sondern spreche aus eigener Erfahrung.


    Das ganze wird zu einer self-fullfilling prohecy.


    Um in der Fußballersprache zu bleiben: Klassisches Eigentor.


    2. Und wenn es passieren sollte, dann ist es eben nicht Dein Problem, sondern Euer Problem!


    Dann gibt eben nicht mehr nur Dich, und damit trägst Du (mit-)wortung!


    Mehr wollte ich eigentlich gar nicht zum Ausdruck bringen - Sorry noch einmal für den rüden Ton. :)*

    Zitat

    bei allem verständnis... aber lasst doch jedem einzelnen seine selbstbestimmung. wenn jemand sagt, er wolle keinen ons und das sein ernst ist, dann wird daran nicht gezweifelt. auch wenn die chance immer besteht, dass es anders kommt. aber hier wird jeder grad zum lügner oder schwachkopf gestempelt. das gefällt mir nicht. der ton wurde härter. warum das? ist das nötig? wenn ja, dann muss man sich ernsthaft überlegen, ob ein verbleib hier sinn macht. ich kam her zum gedankenaustausch. und nicht, um mich anschnauzen zu lassen. und nicht, um mich als lügner oder sonstwas bezeichnen zu lassen. und das geht wohl vielen so. alle mal bitte wieder durchschnaufen und ein wenig mehr für sich selber schauen. merci.

    Voll zustimm

    herr koch

    Also als Lügner hat dich glaub ich niemand bezeichnet.


    Und was den Ton angeht: der entsteht durch unverständnis.


    Wir fragen dich, warum du es bisher noch nie versucht hast, und du gibst keine Antwort darauf.


    Und warum? Du hast selber gesagt du hast Schiss. Ist ja auch TOTAL verständlich. Und ich vermute einfach mal das ...


    Ach verdammt, es hilft ja eh nix. *aufgeb*


    *:)

    @Borbarad


    Aus deiner Sicht scheint alles für dich logisch zu sein, du musst aber aus der sicht der JM schauen. Ratschläge, die für DICH gelten, kannst du nicht 1:1 auf andere umsetzen, das geht meist in die Hose

    Zum Thema ONS:

    Ich glaube Herrn Koch und schüchtern ja uneingeschränkt, dass sie einen spontanen ONS für sich kategorisch ausschließen und ihn ganz sicherlich nicht planen.


    Aber das Leben kommt eben manchmal anders als geplant, gerade vielleicht, wenn man mit mitte 20 mitten im Saft steht...


    Ich wollte Herrn Koch ja auch nicht anrüpeln - dennoch ist es offenbar passiert. ;-)

    herr koch

    Zitat

    der ton wurde härter. warum das? ist das nötig? wenn ja, dann muss man sich ernsthaft überlegen, ob ein verbleib hier sinn macht.

    Ach komm, das ist doch immer so, wenn Menschen miteinander zu tun haben. Wenn man engagiert diskutiert, wirds auch mal härter. Ich weiß schon, dass der JM- Faden im Vergleich zu den anderen Fäden hier eher eine nette Truppe ist, womöglich ist das sogar symptomatisch??? Wie auch immer, Austausch beinhaltet auch mal Auseinandersetzung und du hast ja deinen Standpunkt deutlich machen können.

    steffi


    eben, ich habs ja nicht zum thema gemacht. s entstand. und dann hab ich halt angenommen, es sei ein thema. und entsprechend meinen senf dazugegeben. so gesehen weiss ich auch nicht, was daran speziell sein soll. nur ists halt was, was man erst dann wirklich erfährt, wenn man sex hat ... klar ... man kann sichs denken. aber wissen ... naja. egal. jetzt sollts ja klar sein.


    zottelbär


    was mich gestört hat ist der von mir zitierte teil. dass "leute wie ich" die frau dann allein lassen würden. und das ist einfach eine unterstellung, die ich nicht auf mir sitzen lassen konnte. ich denk, ich hab genug zum ausdruck gebracht, dass ich sex nur (jedenfalls das erste mal) innerhalb einer beziehung sehe für mich. und in eine beziehung gehört auch, dass man füreinander da ist. da ists für mich selbstverständlich, dass ich sie nach einem missgeschick nicht allein lassen würde.


    zum thema verhütungsmittel. nein, ich erachte den praktischen umgang mit denen nicht für sinnlos. ich seh nur keine dringende notwendigkeit, das jetzt wie zb. sundance regelmässig zu üben oder mir jetzt gedanken dazu zu machen. wie schüchtern hab ich jetzt andere probleme. und die bestehen darin, überhaupt jemanden zu finden, mit der ich das dann praktizieren kann. unschön ausgedrückt. und solang ich da keinen silberstreifen am horizont seh, mach ich mir auch keine gedanken über die praktische anwendung von kondomen, die ich zumindest in der theorie bedienen kann. ist wie mit der herzmassage. ich weiss, wie das geht. aber gemacht hab ichs noch nie. und werd ich hoffentlich auch nie müssen. aber ich kann da nicht wirklich praktisch üben, ich muss mich darauf verlassen, es dann zu wissen, wenn ichs brauch. wobei beim kondom ja dann wirklich noch die möglichkeit besteht, vorher zu üben. und auch wenn dus als eigentor oder engstirnigkeit siehst ... ich schliess es aus. das spontane erlebnis. wie ich gestern geschrieben hab ... sie kann warten, wenn sie will. wie ich auch.

    borborad

    Zitat

    Wir fragen dich, warum du es bisher noch nie versucht hast, und du gibst keine Antwort darauf.

    doch. ich hab bestimmt schon zweimal geschrieben, dass ich keinen grund seh, das JETZT zu üben. ich hab nie gesagt, dass ichs NIE üben werd. nur wie ich in meinem obigen eintrag an zottelbär geschrieben hab, hab ich noch zeit.


    und es ist halt mein wesen, dass ich sachen erst dann mach, wenns nötig ist. ich lernte immer auf den letzten drücker und bin grundsätzlich minimalist. aber ich leb gut damit. es ist meine art.


    wenn ihr alle gut schlaft, dann kauf ich mir nachher n kondom und ziehs an. dann strahlt die welt in regenbogenfarben und ich bin ein guter mensch. aber obs was bringt, ich weiss nicht.


    jetzt lass ich euch aber mal allein. hab noch nen termin.

    steffi

    Zitat

    Ich versteh halt nicht wo der Vorteil darin liegt, es später zu üben wenn man es jetzt schon machen könnte.

    und ich seh den nachteil darin nicht. das ist der unterschied. du würdest es jetzt tun, ich später. welches ist besser? welches ist richtig? ich würd sagen, s ist gleichwertig.


    was du heute kannst besorgen, geht gradsogut auch morgen.