genau ... auch das, was monika geschrieben hat, kann ich bestätigen ... wenn jemand am anfang vielleicht nicht grad 100 prozentig attraktiv erscheint, kann das "fehlende" durch die sympathie wett gemacht werden.

    Was mir gerade durch den Kopf geht ...

    Leute, sprecht ihr nur Frauen an, von denen ihr was wollt? Da ist der Korb ja schon fast vorprogrammiert bei dieser Strategie. *kopfschüttel* Ansprechen ohne Hintergedanken, ob nun Topmodell, ins Beuteschema passend, oder einfach nur so - sehen, wie es läuft - bei gegenseitiger Sympathie mal sehen, ob noch ein weiteres Treffen zustande kommt - und dann sehen, wie sich das Ganze weiter entwickelt ... Denn wenn man ohne ZIELgerichtete Erwartungen (zielgerichtet im Sinne von: die will ich haben) an das ganze Thema Kontaktaufnahme herangeht, kann man auch nicht enttäuscht werden. Ansprechen des Ansprechens wegen, um vllt "nur" ein paar Minuten ein nettes Gespräch geführt zu haben ...

    @ tortola

    nein, natürlich nicht.


    laß es mal für mich so sagen, das verhältnis dürfte 60:40 sein.


    also 60% frauen von denen ich "was will"


    40% mit den "anderen" frauen, die eben auch sympathisch und mit denen man so, ohne irgendwelche hintergedanken ein nettes gespräch führen kann.


    und auch das kann sehr nett und lustig sein.


    witzigerweise sprechen mich vor allem im meinem lieblingsstraßencafè die leute / frauen von sich aus an, ohne dass ich was besonderes dafür zu tun muss ;-)

    @ Torti:

    :)^:)^:)^


    Aber wie oft haben wir das hier schon gesagt... %-|


    Leider ist es aus den Köpfen nicht herauszubekommen.


    Es sit wieder wie mit dem Fußballspieler. Der trainiert ja auch, um in Spiel fit zu sein.


    JM ignoriert das aber eisenhart. Irgendwie scheint die Überzeugung unsausrottbar, dass das mit dem Fußballspielen auch spontan einfach zu klappen hat. Schluss, aus, basta, und komme JM bloß keiner mit auch nur rudimentärster Logik!


    Bevor jetzt kommt: "Ich will aber noch gar keinen Sex" -


    Darum geht es mir auch gar nicht! Es geht um das, was Torti sagt: Einfach mal Kontauktaufnahme zu üben.


    Ohne den Gedanken an Sex.


    Wenn ich primär eine Beziehung will, und Sex erst mal gar nicht, sollte doch wohl gerade diese Art der Kontaktaufnahme das absolut geeignete Trainingsfeld sein (Und ohne Training geht es nun mal nicht - nein, es hat keinen Sinn, darauf zu bestehen, dass das "ideale Spiel" auch ohne Trainung gewonnen werden können muss).

    Zitat

    Ansprechen des Ansprechens wegen, um vllt "nur" ein paar Minuten ein nettes Gespräch geführt zu haben ...

    ... und später dann vllt positiv überrascht bemerken: Hey, ich wollte zwar ursprünglich nichts von ihr, aber wir haben uns gut verstanden, uns wiederholt getroffen und dabei nach und nach ineinander verliebt - und jetzt sind wir tatsächlich zusammen. ;-)

    Ansprechen

    Das klingt jetzt vielleicht seltsam. Ich habe noch nie etwas getan was man als ansprechen bezeichnen könnte. Zumindest keine die ich nicht schon kannte. Bis vor einigen Monaten habe ich gedacht es muss sich etwas im Alltag ergeben. Also im Studium ein Mädel kennen lernen sich langsam näher kommen usw. Davon habe ich mich inzwischen verabschiedet. Deswegen suche ich jetzt in der Kontaktbörse. Die Frauen da suchen auch. Damit ist das lästige schon-vergeben.Problem weg. Ich habe jetzt endlich mal eine Antwort bekommen. Sie hat sich für meine Nachricht bedankt und gesagt sie hat im Moment leider keine Zeit. Die anderen üben sich wieder im stillschweigen.

    Ich brauch erstmal ein Kotzsmilie um den Frust vom gestrigen Abend abzubauen.


    Nochmals kurz zum Thema "Beuteschema": Ehrlich gesagt hab ich keine spezifischen Vorstellungen, wie die Frau auszusehen hat. Der Charakter ist da schon viel wichtiger, und da hab ich schon gewisse Vorstellungen wie sie sein müsste und wie nicht, damit es für mich auch stimmt. Soll aber nicht heissen, dass ich jede sogleich abschiessen würde, die den "Vorgaben" nicht entspricht.


    An sich ist es wirklich egal, was für eine Haarfarbe das Mädel hat, wobei ich da (wie jeder anderer sicher auch) gewisse Vorlieben habe. Ich finde die Ausstrahlung und das Gesamtbild viel wichtiger. Begegnet mir ein bildhübsches Mädel mit einem nichtssagenden, kalten Blick, so interessiert sie mich auch nicht weiter. Eigentlich ist mir meist das umgekehrte passiert - erst im Laufe der Zeit hab ich gemerkt, wie süss sie eigentlich ist...


    Tortola

    Zitat

    Leute, sprecht ihr nur Frauen an, von denen ihr was wollt? Da ist der Korb ja schon fast vorprogrammiert bei dieser Strategie. *kopfschüttel* Ansprechen ohne Hintergedanken, ob nun Topmodell, ins Beuteschema passend, oder einfach nur so - sehen, wie es läuft - bei gegenseitiger Sympathie mal sehen, ob noch ein weiteres Treffen zustande kommt - und dann sehen, wie sich das Ganze weiter entwickelt...

    Nein, nein und nochmals nein! Wie soll ich nach 2 Sekunden wissen, ob ich von der Frau was will oder nicht? Aber auch das nützt mir herzlich wenig, wenn ich gar nie zum zweiten Treffen komme!!! Ich kann verdammt nochmal jede beliebige Frau ansprechen und es nutzt nichts. :-(


    Zottelbaer

    Zitat

    JM ignoriert das aber eisenhart. Irgendwie scheint die Überzeugung unsausrottbar, dass das mit dem Fußballspielen auch spontan einfach zu klappen hat. Schluss, aus, basta, und komme JM bloß keiner mit auch nur rudimentärster Logik!

    >:( >:(>:( Danke für die Unterstellung. Wo hab ich sowas gesagt? ??? Ja, ich habe heute schlechte Laune.

    Zitat

    Ich kann verdammt nochmal jede beliebige Frau ansprechen und es nutzt nichts.

    Es ist deine Erwartungshaltung, die dich frustriert, nicht das, was ich geschrieben habe.


    Aus deinen Zeilen (und auch aus den Zeilen manch anderer hier) lese ich heraus, dass du unterbewusst das Ziel hast, ich möchte jemanden kennen lernen und wenn es gut läuft, dann gibt es ein zweites Treffen.


    Mit einer anderen Erwartungshaltung sagst du dir vllt: Ich habe mich nett unterhalten an diesem Abend. Ich hätte sie gerne wiedergesehen, aber es hat nicht sollen sein. Schade drum. Mal sehen, wen ich morgen kennen lerne.

    @Tortola

    Zitat

    Mit einer anderen Erwartungshaltung sagst du dir vllt: Ich habe mich nett unterhalten an diesem Abend. Ich hätte sie gerne wiedergesehen, aber es hat nicht sollen sein. Schade drum. Mal sehen, wen ich morgen kennen lerne.

    Ganz ehrlich, ich nehme es dir nicht ab, dass du das, als du selbst noch betroffen warst, genauso gesehen hast.

    @LaOla

    ganz so locker wird es sicher nicht genommen haben, als er noch selbst betroffen war.


    hinterher spricht man immer etwas anders darüber ;-)


    aber prinzipiell hat tortola einfach recht.


    das ganze ding viel, viel lockerer angehen.


    die damen, auch eben die, von denen man im ernsten moment nicht sehr viel mehr als puren smalltalk will, einfach ansprechen und / oder bereit sein sich ansprechen zu lassen (nochmal, optik, gestik, mimik spielen dabei eine brutal große rolle) und schauen wie es dann weitergeht, ganz entspannt.


    nicht gleich denken "oh, sie hat ein paar worte mit mir gewechselt, vielleicht geht da was"


    klar, was ich hier schreibe klingt auch nach "klug scheißerei", aber ich kann einfach nur nochmal sagen, dass ich es seit einiger zeit so praktiziere und es geht mir dabei einfach verdammt gut, auch weil sich die ersten (kleinen) erfolge dabei einstellen.


    klar, ich bin auch immer noch solo, aber ich wage zu behaupten dass ich auf einem verdammt guten weg bin, der mich momentan irgendwie fühlen läßt, dass ich nicht all zu ferner zukunft am ziel meiner wünsche bin.


    das alles sollen ja nur hilfestellungen für die anderen sein.


    ob jemand sie annimmt und was daraus macht bleibt jedem selbst überlassen, aber dieses board dient ja u.a. zum erfahrungsaustausch und um sich eben gegenseitig zu helfen.

    Du musst es mir nicht abnehmen. Aber das, was ich oben geschrieben habe, habe ich auch schon vor 1,5 Jahren hier geschrieben. Du kannst es irgendwo in Teil 1 gerne nachlesen. Und seit 3 oder 4 Jahren versuche ich danach auch zu handeln. Manchmal gelingt es mir, manchmal auch nicht. In guten Zeiten gelingt es mir eher, in schlechten eher weniger. Aber darauf kommt es nicht an. Es kommt vielmehr darauf an, seine eigene Einstellung zu den Dingen zu erkennen und an nicht guttuenden Einstellungen aktiv zu arbeiten. Und zwar so lange, bis diese neuen, guttuenden Einstellungen in dein Unterbewusstsein vorgedrungen sind. Und auch dann ist es manchmal sehr sinnvoll, sich diese Einstellungen auch noch mal aktiv und bewusst vor Augen zu halten.

    Und du kannst in Teil 1 auch meine weniger guten Phasen nachlesen, wo ich einfach nicht die Kraft hatte, bewusst an meiner Einstellung zu arbeiten, wo meine unterbewusste Verbitterung wieder hervor kam.


    Und hey, es kann einem nicht immer nur gut gehen. Aber wenn man den größten Teil der Zeit nicht zufrieden ist, muss man etwas ändern. ;-)

    ich denk, niemand zweifelt an der richtigkeit ;-)


    nur ists halt eine entwicklung, die jeder selbst machen muss. und je nachdem, wie festgefahren man ist, gehts halt länger. aber beschleunigen lässt sich das wohl nicht, denk ich.

    von wegem dem ansprechen (ohne hintergedanken):


    ein "klassiker" ist auch immer wieder folgende situation:


    du siehst eine frau, die ein buch liest, dass du selbst auch gelesen hast oder gerade liest.


    tja, und dann kommt der satz aller sätze ;-): gutes buch, nicht? ;-)


    ich hab das schon zweimal in der s-bahn gemacht und wir kamen die ganze fahrt über ins quatschen.


    ;-)


    dabei war das jetzt nicht mal so 'ne frau, von der ich "unbedingt" was wollte, aber es war trotzdem nett ;-)


    klar, auch dieser eher banale satz kostet erst etwas überwindung weil du ja nicht weißt wie sie reagiert, aber... ;-)


    so kann man eben auch mal die ersten "übungen" machen ;-)

    @ LaOla:

    Zitat
    Zitat

    Mit einer anderen Erwartungshaltung sagst du dir vllt: Ich habe mich nett unterhalten an diesem Abend. Ich hätte sie gerne wiedergesehen, aber es hat nicht sollen sein. Schade drum. Mal sehen, wen ich morgen kennen lerne.

    Ganz ehrlich, ich nehme es dir nicht ab, dass du das, als du selbst noch betroffen warst, genauso gesehen hast.

    Nunja, immerhin aber hat er Betsy genau auf diese Art und Weise getroffen - und zunächst mal funkte gar nichts. ;-)


    Monate später aber auf einmal (ok, nicht wirklich "auf einmal", das war schon eine Entwicklung ;-), etwas dass er hier nun als Möglichkeit in den Raum stellt: