Zitat

    aber über lange strecken gings mir auch einfach mies. die belastungen des berufs konnten beispielsweise nicht durch positive erlebnisse in der partnerschaft relativiert werden. ich kam mir oft vor, als hätte ich gar kein privatleben. was definitiv nicht der fall war und ist.

    genau diese phase durchlebe ich gerade auch wieder.


    du arbeitest, kommst nach hause, da ist niemand mit dem du dein prviatleben genießen kannst, gehst ins bett, schläfst, gehst arbeiten.....


    u.a. deshalb wünscht du dir jemanden, der dir hilft diesen zyklus zu durchbrechen und mit dem wieder anfangen kannst zu leben und mit dem du deine gefühle und liebe teilen kannst.


    wenn das auf dauer nicht klappt, ist es klar, dass man bedrückter wird.

    @ Aldhafera

    Zitat

    Öhm... ich bin weder verbittert, noch frustriert. OK, ich bin kein JM. Ich habe Sehnsüchte und Wünsche, wie jede/r andere auch, aber ich bin keinesfalls schlechter drauf, als mit 25.

    Du hast halt eine sehr positive Lebenseinstellung (was natürlich super ist! :)^ ). Ich denke allerdings, daß die meiste JM (ok, bei JF kenne ich mich natürlich erst recht nicht aus ;-D ) eher zur Schwermut neigen. Ist bei mir auch so. Und wenn ich mir vorstelle, jetzt nochmal 10 Jahre so weitermachen...


    Also ich würde dann auf keinen Fall fröhlich pfeifend mit 35 zur Arbeit laufen und sagen: "Ach, naja mein Guter, hast halt immer Pech gehabt. Aber jeder Topf findet ja seinen Deckel! Vielleicht klappts ja mit 45..." ;-) Und dazu läuft dann gerade ein 14-jähriger mit seiner Freundin vor mir über die Straße...


    *schauder* Puh, was für ein Alptraum...


    Und ich kann mich noch sehr an Postings von weit über 30-jährigen JM im alten Strang erinnern (jaja, außer Zottelbär). Die waren so düster und hoffnungslos, das man eine Gänsehaut bekam...


    Ich bin überzeugt davon: Je älter man wird, desto schwieriger wird es. Und irgendwann wird es unmöglich. Deshalb lieber jetzt versuchen was zu ändern.

    Hmm, warum sind Wochenenden immer so extrem sinnlos und langweilig? Ich ertappe mich immer, wie ich anfange zu arbeiten oder ich versuche den Rekord im Dauerschlafen zu brechen, nur um das Wochenende möglichst schnell rum zu kriegen. Und paradoxerweise freue ich mich Werktags immer auf das Wochenende ...

    Zitat

    Hmm, warum sind Wochenenden immer so extrem sinnlos und langweilig?

    mein wochenende ist auch so. leider.


    es liegt daran, dass jemand so wie du, versucht,

    Zitat

    den Rekord im Dauerschlafen zu brechen,

    . leider weiß ich nicht, warum derjenige lieber schläft, als mit mir ein schönes wochenende zu verbringen. aber das weiß er wohl auch nicht. das zieht mich ganz schön runter, denn auch ich

    Zitat

    freue ich mich Werktags immer auf das Wochenende ...

    so ein scheiß!

    Oh je. Leider kann ich da null hilfreiche Ratschläge erteilen. Ich stelle es mir nur extrem schmerzhaft vor, wenn man dem Menschen, den man liebt, leiden sieht und nicht weiß, wie man daran etwas ändern kann. Habt ihr externe Hilfe? Die Mutter einer Freundin hatte mehrere Jahre sehr schwere Depressionen. Eine Therapie hat sie dann vorangebracht und heute kann sie wieder sehr gut mit sich und ihrem Leben umgehen. Ist einer der positivsten Menschen, die ich kenne...