Aldhafera, ich habe nichts gegen Veränderungen. Ich habe mich in den letzten 2 Jahren auch sehr stark verändert (viel mehr ist für mich aber nicht drin). Was ich aber auf Teufelkommraus nicht ausstehen kann, sind diese sektenartigen Bekehrungsversuche. Es stimmt natürlich, dass das hier im Forum nicht so stark der Fall ist, aber ich reagiere da mittlerweile leider sehr überempfindlich, weil ich in anderen Foren und Chats so meine Erfahrungen damit gemacht hab. Für jede Theorie gibt es mittlerweile Ex-JMs, die sie mit Händen und Füssen verteidigen. Ich kenne da Leute, da geht "normalen" Menschen der Hut hoch. Deshalb setzt bei mir als allererstes bei Ratschlägen eine allergische Abwehrreaktion ein.

    Kanzler

    Diese Art Abwehrreaktion kann ich gut nachvollziehen, geht mir ja genauso. ;-D Aber von sektenartigen Bekehrungsversuchen sehe ich hier wirklich nichts. Erfahrungsberichte, Ratschläge, Zustandsmeldungen, Frust-& Freude-Äußerungen und ein paar OT-Gespräche.


    Zu den Ratschlägen: Man kennt doch die entsprechende Gefühlswelt selbst sehr gut und möchte einfach dem anderen irgendetwas in die Hand geben. Da sein. Deutlich machen, dass man mit diesem Problem nicht allein ist. Im besten Falle hilfreich sein.


    Wenn du keine Ratschläge haben magst, ist das dein gutes Recht. Genau, wie für niemanden der Zwang besteht, einem der Ratschläge zu folgen. Freier Wille.


    Aber mich interessiert noch, was dann für dich das forum, der faden hier, ist. Was gibt es dir?

    Aldhafera

    Zitat

    Worauf genau bist du wütend?

    Konkret kann ich es nicht sagen. Das müsste ich mir noch genauer überlegen. Die Wut scheint nicht auf etwas Konkretes gerichtet zu sein. Vermutlich ist es einfach blockierte (Sexual-?)energie, also ein Trieb. Ich bin überzeugt, dass bei mir diese Energie stark ist und ich sie gerade deshalb oft nicht direkt ausdrücken kann bzw. Angst habe, dass das Gegenüber überfordert ist damit. Das gibt meiner Ausstrahlung vielleicht etwas Unheimliches, "Lauerndes", das viele Frauen gleichzeitig anzieht und abstösst.


    Im Alltag brauche ich manchmal meine ganze Energie, um mich zu kontrollieren, so dass dann paradoxerweise gerade die Intensität dieser Energien schliesslich eine lähmende Wirkung hat auf meine Bemühungen, alltägliche Hindernisse zu überwinden. Ich wirke dann oft passiv, ängstlich, eben weil ich meine Kraft zu stark unterdrücke.


    Wegen der verpassten Zeit: Da ist auch so eine gewisse Wut, wie es Zottelbär formuliert hat, eine Wut über mich selbst, dass ich nicht früher egoistischer war, sondern mehrere Male einem Rivalen den Vortritt liess, einfach aus Angst, selber geradliniger, unanständiger, kaltblütiger zu sein. Aber eben, da ginge es jetzt darum, wirklich egoistischer zu werden, statt aufgrund des fehlenden Egoismus wütend zu sein...

    Zitat

    Aber mich interessiert noch, was dann für dich das forum, der faden hier, ist. Was gibt es dir?

    Ich lese gerne, wie es anderen Leuten geht und wie sie mit der Situation umgehen oder sie bewältigt haben, ohne gleich daraus allgemeingültige Regeln ableiten zu müssen.