@Zottelbaer

    Um es deutlich überspitzt zu formulieren, wenn man als Mann seinen Verstand, Anstand und Erziehung vollkommen ausschalten würde und nur seinen Trieben folgte, so würde Mann sich vermutlich die Frau, die einem gefällt, mit Gewalt nehmen. So klang das jedenfalls bei demjenigen, der das zum erstenmal in die Runde geworfen hat, durch: nur auf seinen Trieb hören. Und dagegen haben sich hier ich und wahrscheinlich auch die meisten anderen der "Widersprecher" gewehrt.


    Wenn man das ganze abgemildert betrachtet und so wie Du es meinst, dann ist da viel Wahres dran. Einfach keinen Kopf um alles mögliche machen, sich nicht selber blockieren und "scheiß drauf, ich versuch´s einfach" sagen. Ja, das wäre wirklich schön, wenn JM/JF es könnte...

    Mal ganz allgemein: Wie hoch wären eigentlich die Ansprüche, die die JM hier an eine Frau stellen würden? Wärt ihr bereit, euch auf eine reine Sexbekanntschaft ohne tiefere Gefühle einzulassen? Und welche Anforderungen müsste für euch eine Frau erfüllen, mit der ihr euch eine Beziehung vorstellen könntet?


    Meine Ansprüche sind inzwischen auf praktisch null gesunken. Ich wäre auch sofort zu jedem verfügbaren ONS bereit - der Sexualtrieb peinigt auf Dauer zu sehr. Auch für eine Beziehung würde ich kaum noch etwas fordern: Solange ihr Aussehen soweit erträglich wäre, dass ich mir irgendwie vorstellen könnte, von ihr erregt zu werden, wäre mir so ziemlich alles recht. Geistige Anforderungen würde ich wohl gar keine stellen.


    Nur leider nützen einem extrem introvertierten Mann noch so geringe Ansprüche nichts.

    @Kirillow

    Zitat

    Meine Ansprüche sind inzwischen auf praktisch null gesunken.

    Das war genau der Punkt, den ich schonmal angesprochen habe.


    Meinst du wirklich, eine Frau würde das nicht merken? Und meinst du, eine Frau möchte mit einem Mann zusammen sein, für den sie nur eine Notlösung darstellt?


    Vielleicht solltest du mal wieder Ansprüche entwickeln. Damit die Frauen das Gefühl haben, jemand Besonderes zu sein, wenn du an ihnen Interesse zeigst.

    Zitat

    Wie hoch wären eigentlich die Ansprüche, die die JM hier an eine Frau stellen würden? Wärt ihr bereit, euch auf eine reine Sexbekanntschaft ohne tiefere Gefühle einzulassen? Und welche Anforderungen müsste für euch eine Frau erfüllen, mit der ihr euch eine Beziehung vorstellen könntet?

    Schwierige Fragen... Also eine Sexbekannschaft kann ich mir schon auch vorstellen, aber nicht mit einer x-beliebigen Frau.


    Für eine Beziehung brauchts dann schon etwas mehr, etwa einige gemeinsame Interessen (z.B. hinsichtlich sportlicher Aktivität), sexuelle Attraktivität versteht sich ja von selbst ;-). Es müsste eine sein, mit der ich mir vorstellen kann, den Rest (oder zumindest einen Teil) des Lebens zu verbringen. In Worte ist das schwierig zu fassen, und sowas sieht man ja eh erst mit der Zeit....

    Ansprüche

    Auch wenn ich ewig Jungmann bleibe, aber einige Ansprüche habe ich schon. Zum Beispiel muß mir die Frau sympatisch sein, egal ob ONS(?), Sexbeziehung oder "richtige" Beziehung.


    Für eine "richtige" Beziehung sind die Ansprüche dann schon größer, wie Bergsteiger 78 das formuliert hat.


    Aber darin werden wir Unberüherte uns wohl kaum vom Rest der Menschheit unterscheiden, oder?

    Zitat

    Wie hoch wären eigentlich die Ansprüche, die die JM hier an eine Frau stellen würden? Wärt ihr bereit, euch auf eine reine Sexbekanntschaft ohne tiefere Gefühle einzulassen? Und welche Anforderungen müsste für euch eine Frau erfüllen, mit der ihr euch eine Beziehung vorstellen könntet?

    Hmm... sie sollte mir optisch schon ziemlich gut gefallen, wenn möglich, auf den ersten Blick. Von "erstmal kennenlernen" halt ich nicht soviel, obwohl ich mir vorstellen kann, daß das in einigen Fällen geht. Wenn ich sie aber auf den ersten Blick nicht attraktiv finde, dann ändert sich das eigentlich auch durchs nähere Kennenlernen nicht mehr.


    Ansonsten sollte man schon emotional auf einer Wellenlänge liegen. Gleiche Interessen müssen nicht zwingend sein, würd ich mal behaupten, Hauptsache, es gibt Interessen... das machts nur spannender. Ich würde mich gern zu ganz ungewohnten Dingen hinreißen lassen...


    Naja... Das im Groben zur Beziehung.


    Für "davor" müßte sie äußerlich attraktiv sein, aber auch in ihrer Art und Weise für mich interessant sein. Ein Gespräch muß schon funktionieren und reizvoll sein. Dann müßte sie mir nur noch das Gefühl geben, daß mein Interesse nicht völlig unnötig ist und schon kanns losgehen ;-D


    Sex ohne Gefühl geht für mich nicht, aber ob das Gefühl "Liebe" ist, weiß ich nicht. Vielleicht würde sich das ja dabei entwickeln? Keine Ahnung...


    Muß ja nicht gleich Sex sein, unter diesen Bedingungen kann ich mir aber die ersten Schritte in diese Richtung vorstellen.

    Also ich glaube, wenn ich mal mit einer in die Kiste steige, dann fänd ichs schon doof, wenn ich sie dann das letzte Mal gesehen hätte. Sie hatte eventuell ihre Gründe... ;-)


    Ich denk aber, wenn es keine völlige Katastrophe gewesen wär, dann würde ich sie gerne wiedersehen und mehr Zeit mit ihr verbringen... nicht nur in der Horizontalen ;-)


    Also doch eher contra ONS. Vielleicht weniger, weil es so schnell und spontan abläuft, sondern weil es so schnell wieder vorbei ist.

    Zitat

    Wenn ich es nicht besser wüsste, dann würde ich fast behaupten, das einer von und die Texte von anderen kopiert und gerade ein bisschen den Text ändert


    Das mit den Freunden und bekannten ist bei mir übrigens genau das gleiche

    Nein, das sind original meine Gedanken. Der Grund warum ich in diesen Forum poste ist, dass ich mich mit vielen Texten identifizieren kann. Auch wenn ich technisch kein Jungmann bin, bin ich gefühlsmässig einer. Ich kann z.b nicht in einer Disco oder in einen Verein (davon abgesehen, dass ich in keinem bin) ein Mädchen anmachen, obwohl dass ein Mann in meinen Alter eigentlich können sollte.


    Z.b war heute bei Aldi eine total hübsche Kassiererin mit geilen blauen Augen, die mir tief in die Augen geguckt hat,dass es mir kalt den Rücken runtergelaufen ist. Ich habe natürlich nichts gesagt, sondern brav meine Sachen eingepackt. Ist doch Ehrensache.


    Wenn ihr heute alle durch Zufall einem ONS hättet,wärt ihr vielleicht 2 Tage happy,aber danach würdet ihr merken, dass sich nichts geändert hat.


    Ein solches singuläres Ereignis kann einen Menschen nicht ändern.


    Eine tiefe, lange Beziehung mit viel Sex,wie ich sie auch nicht gehabt hat,könnte vielleicht was ändern.


    Das Jungmann sein ist sozusagen nicht der Grund,sondern das Sympthom einer Art Persönlichkeitsstörung.


    Ich habe mich inzwischen damit abgefunden,dass ich gestört bin und greife also zu radikalen, anderen Methoden.

    @Normalbuerger

    ...naja, manchmal frage ich mich ja auch, ob es einfach nur daran liegt, daß ich noch keine Nummer geschoben habe, aus den verschiedensten Gründen (zu wählerisch, nicht die richtige dabei oder simpel Pech gehabt); oder ob irgendwas Tiefergehendes nicht bei mir stimmt. Diese Gedankengänge sind auch mir nicht fremd.