Meine Verlustangst geht eher in die Richtung, dass ich Angst habe, etwas sich Anbahnendes ginge vorzeitig wieder zu Ende, noch bevor die Frau überhaupt die Möglichkeit hatte, mich richtig kennenzulernen. Ich merke immer wieder, dass ich umso bessere Beziehungen zu anderen Menschen habe, je länger ich sie kenne. Bin der Typ, der zuerst auftauen muss, nicht auf den ersten Blick einschätzbar ist. Die meisten sind positiv überrascht, wenn sie mich näher kennenlernen, aber was nützt mir das in Situationen, wo der erste Eindruck entscheidend ist?

    Fiann

    Zitat

    Die meisten sind positiv überrascht, wenn sie mich näher kennenlernen, aber was nützt mir das in Situationen, wo der erste Eindruck entscheidend ist?

    Kommt darauf an, ich würde es nicht von vornherein so negativ sehen. Du hinterlässt einen andern ersten Eindruck als xy und als tz, aber du hinterlässt einen, es hängt einzig und allein davon ab, mit welchem Mensch du es zu tun hast und was derjenige eben bevorzugt. Jemand, der dir verwandt ist, und es mag sein, dass es da nicht so viele gibt wie für xy. Was ich eher positiv bewerte, für dich aber natürlich die Situation eher etwas erschwert. Ist deine Auftauzeit immer gleich, egal, wie der/die Andere ist?

    Zitat

    Meine Verlustangst geht eher in die Richtung, dass ich Angst habe, etwas sich Anbahnendes ginge vorzeitig wieder zu Ende, noch bevor die Frau überhaupt die Möglichkeit hatte, mich richtig kennenzulernen.

    wär natürlich besonders hart, wenn mans als JM mal schafft, jemandem ein wenig näher zu kommen, der kontakt dann aber abbricht, bevor was passieren kann. ob das nun sex ist oder ein kuss, spielt ja keine rolle ...

    ich habs so formuliert, weil unsere bedürfnisse ja so verschieden sind ... kwak zb. will ja sex, während zb. ich mit nem kuss erstmal zufrieden wär. wenn ich den dann hatte, siehts wieder anders aus ... aber ich denk, ich wär zufriedener (wenn das wort hier verwendet werden darf), wenn ich zumindest dies geschafft hätt, wenns nichts wird, als jemand, der sex als primäres ziel anschaut.

    Zitat

    Die meisten sind positiv überrascht, wenn sie mich näher kennenlernen, aber was nützt mir das in Situationen, wo der erste Eindruck entscheidend ist?

    Jetzt stelle ich wieder mal eine provokative These in den Raum. Wenn ich hier http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/271760/3/ solche Sachen lese

    Zitat

    Also wenn Du auf der Suche nach einer richtigen Partnerschaft bist, dann würde ich die Finger davon lassen. Ich finde 21 zwar auch etwas spät aber darum gehts ja jetzt nicht. Dieser junge Mann wird sich wohl (hoffentlich) noch ordentlich die Hörner abstoßen müssen. Wenn man erstmal Blut geleckt hat, dann möchte man ja nicht unbedingt beim ersten Menschen "hängenbleiben" mit dem man Sex hatte.

    dann erstmal >:( und beim zweitenmal die Feststellung, dass beim Kennenlernen offenbar schon solche Sachen reichen um abgeschossen zu werden. Es ist ja offensichtlich, dass es ein eher schüchterner Mann beim kennenlernen viel schwieriger hat, weil er Frau halt nicht grad beeindrucken kann. Das wirkt dann eben langweilig.

    Zitat

    Aber ich merke gerade, dass ich bei einem JM mehr Ernsthaftigkeit in Gefühlsdingen erwarten würde...

    Wieso denn? Wenn ich mir anschaue, wonach man gleich "gerichtet" wird (irgendwo hab ich gelesen, dass X-Beine auch ein Abschusskriterium sind), kommt mir diese ganze Diskussion über Gefühle usw langsam völlig absurd vor. Damit provoziert man ja geradezu die Einstellung, dass man die Frau erstmal ins Bett kriegen sollte, bevor man sich ernsthaft überlegt ob man etwas von ihr will.

    @Steffi 83

    Zitat

    Verliebt zu sein und es wird nicht erwidert ist was ganz anderes als verlassen zu werden. Bei mir zumindest.

    Weisst du, wie das ist, wenn man sich verliebt, aber die liebe nie erwiedert wird? Kannst du dir das vorstellen, noch nie geliebt worden zu sein?


    @Monika65

    Zitat

    Bei dir ist das Problem sicher etwas allgemeiner, wenn ich dich richtig verstanden habe, denn du hast ja grundsätzliche Probleme damit, mit Menschen in Kontakt zu kommen.

    Genau, das ist derzeit mein Hauptproblem

    Monika


    Interessante Aussagen...kann leider nur oberflächlich antworten

    Zitat

    Ist deine Auftauzeit immer gleich, egal, wie der/die Andere ist?

    Nein, das hängt stark von der anderen Person ab und von der Umgebung. Hmmm...kompliziert...%-| Wie es genau ist, kann ich im Moment auch nicht sagen.


    Aber eine gewisse Zeit brauche ich jedenfalls immer. Ich habe z.B. auch eine humorvolle Seite, die beim anderen Geschlecht nicht ohne Wirkung bleibt, aber guter Humor entsteht aus der Situation heraus, es muss sich ergeben, und das braucht Zeit. Ich müsste dann eine potenielle Partnerin regelmässig sehen. Alle zwei Monate und dann "gut rüberkommen" geht bei mir nicht.


    Es geht vielleicht auch ein bisschen in die Richtung mit dieser abgeschwächten Form von Autismus, was du kürzlich erwähnt hast. Ein gewisses Ausdrucksproblem... Vieles an mir, das attraktiv sein könnte, kommt erst zum Vorschein, wenn man mich konkret handeln sieht, wenn man mein Verhalten beobachten kann.

    schüchtern

    Zitat

    Weisst du, wie das ist, wenn man sich verliebt, aber die liebe nie erwiedert wird? Kannst du dir das vorstellen, noch nie geliebt worden zu sein?

    und jetzt stell dir vor, du wirst mal geliebt und dann verlassen ...


    eben. ich für mich möcht das nicht in ein rating der worst feelings ever einordnen. für dich ists beschissen (wie auch für mich), weil nie was zurückkommt ... für sie ists beschissen, weil die gefühle u.u. abrupt zurückgewiesen werden.

    bergsteiger

    Zitat

    Wieso denn? Wenn ich mir anschaue, wonach man gleich "gerichtet" wird (irgendwo hab ich gelesen, dass X-Beine auch ein Abschusskriterium sind), kommt mir diese ganze Diskussion über Gefühle usw langsam völlig absurd vor.

    Diese Kritik sehe ich ein. Ich sage ja nicht, dass es ok ist, es mag wirklich ein Vorurteil sein, umso besser, wenn man es als solches erkennt. Ich glaube, ich würde einen JM eher als gefühlsintensiv einschätzen, weil er eben so lange darauf warten musste. Zudem würde ich denken, er musste so lange darauf warten, weil er in der HInsicht nicht gerade leichtlebig ist, sonst wäre er kein JM. Bitte, ich sage nicht, dass es so ist, es ist das, ich hatte das als Hypothese postuliert ohne groß darüber nachzudenken.


    Es könnte alles total anders sein, in dieser Hinsicht bestätigt mich zwar der Faden öfter, aber auch dann wieder nicht. Ich habe dazu gelernt.

    Steffi 83

    Zitat

    Ich weiß nicht wie es ist nie geliebt worden zu sein und du weißt nicht wie es ist verlassen zu werden. Darauf will ich ja hinaus, dass das keiner vergleichen kann!

    Das ist alles schlecht, und für denjenigen, dem das passiert besonders. Ich will damit keine einstufung machen, das etwas leichter oder schlimmer ist, sondern nur sagen, das JM davon nicht verschont bleiben, im gleichen schwarzen Loch zu landen, auch ohne Beziehung

    Zitat

    Manchmal verstehe ich die Frauen nicht. Wenn ein Mann sagt, er hatte bereits 20 Frauen heißts: "Oh mein Gott, mich will er bestimmt nur ins Bett haben". Sagt ein Mann er ist unerfahren, denkt ihr das auch. Was wollt ihr denn hören?

    Feststellung 1: Frauen wissen nicht was sie wollen :-p


    Behauptung 1: Sie wird dann doch eher mit ersterem Vögeln, in der Hoffnung er besorge es ihr gut


    Schlussfolgerung 1: Wer mit 14 bereits rumvögelt ist besser dran


    Schlussfolgerung 2: JM bleibt wieder mal auf der Strecke :-/