@Betsy2006

    Zitat

    Jeder der Familie oder einen Partner hat fokussiert sich in dieser Zeit stärker auf diese als sonst (aufgrund der Grundstimmung und weil das so erwartet wird). Für Singles im Bekanntenkreis bleibt da kaum Zeit über...

    Das kann ich bestätigen. Besonders, weil Paare lieber was mit anderen Paaren machen, als mit Singles. Und da alle aus meinem "ehemaligen" Freundeskreis in Beziehungen sind, habe ich da sehr schlechte Karten, weil man als Single immer die "Arschkarte" gezogen hat

    @ Betsy:

    Daher eben die Frage nach der Definition.


    Für mich ist die Gruppe zwar auch ein Ort zum Kennenlernen, aber von einem Date kann man m.E. erst dann sprechen, wenn der Gruppenrahmen hinter sich gelassen wird.


    Und so ist es halt schon massenhaft zu Beziehungen gekommen, ohne dass es ein Date gab. ;-)


    Wie gesagt, eine Definitionsfrage.

    zum wochenende noch einen positiven punkt des singlelebens:


    als mein arbeitskollege sein rom-wochenende gebucht hat, kamen ja risige kosten auf ihn zu.


    ich habs spasseshalber auch mal versucht ... und wär extrem günstig davongekommen. im vergleich. wir sparen also geld :-D


    (wer das nun als zynisch bezeichnen will, soll das tun. ich werds nicht bestätigen, unser CEO mag keinen zynismus)

    Ich definiere es wie Zottelbaer. Daher auch das, was herr koch sagt. Bei einer Internetbekanntschaft muss sich immer erst noch herausstellen, ob wirklich ein Date daraus wird, vorausgesetzt, man hat das nicht vorher schon ausgeschlossen.


    Beim ersten Date ist bei mir theoretisch fast alles möglich, aber eher selten, ich bin nicht der Sex-beim-ersten-date-Typ, selbst wenn ich wirklich total verliebt bin. Dann macht das Herauszögern noch mehr Spaß. Aber je nachdem, wie es gelaufen ist, geht es in aller Regel zumindest bis zu einem längeren Kuss, wenn ich mir das absolut nicht vorstellen kann, dann wird wahrscheinlich auch nichts draus. Ich sage wahrscheinlich, weill alles auch schon total anders gelaufen ist...

    @ Kwak:

    :°_


    Ja, das sehe ich genau so. :(v


    Aber gibt es nicht irgend etwas positives, was Du da für Dich rausziehen kannst? War alles nur Mist?


    Im übrigen klänge es doch viel, viel optimistischer, wenn Du schreiben würdest:

    Zitat

    Meine erste Verabredung wird wohl endgültig nicht mit dieser Schnepfe stattfinden.

    ;-)


    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass gleich die erste (vermeintliche) Gelgenheit ein Treffer wird?


    Bei mir war es nicht so, bei Torti nicht, bei Betsy nicht, bei Aldi nicht - und bei allen anderen weiß ich es nicht mehr.

    Zitat

    Intressant... danke für neue Einsichten... aber was hast du dir denn überhaupt vom verlieben versprochen^^?

    Hmm, naja... daß es was besonderes ist... wie man sich es immer erträumt? Aber wenn etwas passiert, wenn man sich mit jemanden gut versteht... es ist einfach real und demnach gewöhnlich. Hatte einfach nie das Gefühl, daß es soweit war.


    Keine Ahnung, hab anscheinend mit Geigenuntermalung und Sonnenuntergängen und so gerechnet ;-D


    War ja schon das ein oder andere Mal verliebt, aber das war immer "theoretisch"... da gab es ein Mädel, auf das hab ich alle romantischen Wünsche projiziert. In Wirklichkeit war da aber nur sowas wie Freundschaft...

    schüchtern,


    bis ich bei einem date eine positive rückmeldung im sinne von küssen/knutschen erfahren durfte, wurde ich 32 jahre alt. das vorher waren auch dates, bei denen beide oder einer zu dem schluss kamen, dass es nicht passt. oder solche missverständnis-situationen, wie sie zottelbär sie schon des öfteren gepostet hat, wo heftigst mit dem zaunpfahl gewunken wurde, aber daraus nichts folgte.

    Zitat

    Hmm, naja... daß es was besonderes ist... wie man sich es immer erträumt? Aber wenn etwas passiert, wenn man sich mit jemanden gut versteht... es ist einfach real und demnach gewöhnlich. Hatte einfach nie das Gefühl, daß es soweit war.

    Dann war es auch noch nie so weit.. :-/


    Glaube mir, dass "reale" Verlieben ist ganz genau so wie Dein "theoretisches" Verlieben - nur eben mit dem feinen Unterschied, dass es erwidert wird. ;-)


    Wenn Du das also noch nie so empfundne hast, dann war da von Deine Seite aus auch nicht mehr als "Freundschaft".


    Glücklich verliebt sein ist Ausnahmezustand an allen Fornten, den ganzen Tag mit nem fetten Smilie im Gesicht herumrennen, plötzlich viel frischer Aussehen, usw.


    Und die Sonnenuntergänge und die Geigen - sicher gibt es die! :-D


    Aber es können sie eben nur zwei Menschen auf der ganzen Welt sehen und hören. x:)


    Wenn Du das noch nicht erlebt hast, dann wurde verliebt sein eben noch nicht erwidert. ;-)