Gentille

    In so einigen Sätzen deiner Beichte habe ich viel von meinen Gedanken und Empfindungen wiedergefunden. Wenn ich ein wenig sortiert habe, schreibe ich mal. Und wie sollte man aus Ehrlichkeit und mutig geäußerter Zuneigung etwas Negatives machen? Die wenigsten sind leider in der Lage, derart offen ihr Inneres zu zeigen, desto höher ist das für mich immer zu schätzen. Deswegen hier für dich:@:)@:)@:)

    @ Gentille

    Ehrlichkeit ist der Schlüssel zur Glückseligkeit. ;-)


    Und ich glaube, Du hast gestern zur nachtschlafenden Stunde einen entscheidenden Schritt zur Glückseligkeit getan.


    Denn bisher warst Du doch unehrlich... Schau mal, aus welchen Gründen auch immer wolltest Du ihm vorspielen, Du hättest "nur" lockeren Sex mit ihm im Sinn. Wolltest und willst aber gleichzeitig eigentlich eine Beziehung.


    So weit so gut, das mag ja eine denkbare Taktik sein, "Beziehug durch die Hintertür", sozusagen. Wenngleich das bei Nicht-JM in 99% der Fälle schief geht: Wenn ein Mann sagt, er will sich nicht binden, dann meint er das meist auch so. ;-D


    Aber egal.


    Du willst also etwas "anbieten", dass Du selbst als recht aussichtslos ansiehst:

    Zitat

    Kwak und Du, Ihr wart die beiden einzigen, die meine "Idee" ansatzweise unterstützt haben.


    Für den Rest der JM wäre sowas schlicht abwegig. Die Wahrscheinlichkeit, dass er das sieht, wie Ihr beide, ist recht gering.

    Da Frage ich mich doch:


    Wenn Du Dir (in Deiner Phantasie zunächst, aber Wunsch ist Wunsch) dass eine wünschst, warum gibst Du dann das andere vor zu wollen, dem Du aber gleichzeitig viel weniger Chancen einräumst? :-/


    Die Frage ist rethorisch. Die Antwort kenne ich ja:

    Zitat

    So kann's gehen. Frauen... ;-);-D

    wegrenn und versteck ;-D ;-D ;-D


    Aber ich glaube, diese Frage hast Du Dir schon selbst gestellt, und Du hast ja auch entsprechend reagiert.

    Zitat

    War aber die einzige Möglichkeit, meinen Plan zu vereiteln.

    Sicher? ;-)


    Vielleicht hat Du Dich auch unbewusst dazu gezwungen, Deine "verschlungenen Pfade" (die ja zudem auch wenig erfolgversprechend waren) aufzugeben.


    Jetzt ist doch alles viel ehrlicher - und zudem auch (kwak und bergi in der Minderheit) auch viel "aussichtsreicher", so rein statistisch gesehen. ;-)

    Zitat

    Jeder hier ist jetzt gewarnt. Wenn jemand in Kürze eine "Lass mich Dich pimpen"-PN bekommt, stecken unlautere Absichten dahinter.

    Da hast Du recht, genau diese unlauteren Absichten hast Du verhindert. Von jetzt an willst Du Dir nicht durch "lockeren Sex" eine "Beziehung erschleichen", sondern spielst mit offenen Karten.


    Also, ich finde das gut. :-)


    Ich wünsche EUCH BEIDEN viel Glück! @:)

    Zitat

    Während hier gejammert wird, verdient sich in UK eine 18jährige JF die Studiengebühren mit ihrer Jungfräulichkeit. DAS wäre doch mal ein Geschäftskonzept!

    ;-D;-D Nur bei JM funktioniert das aus anatomischen Gründen nicht.

    @kochi

    Zitat

    habs gelesen und mein vermögen überprüft. no chance

    Tortola meinte wohl wir könnten als Anbieter auftreten nicht als Kunden. Wenn ich 10000euros übrig hätte würde ich mir dafür lieber einen schönen Urlaub gönnen. Sex gegen Geld kann man auch günstiger bekommen.

    Zottelbär!

    *:)


    Du hast nicht gründlich genug den "Ausgangslagen"-Absatz meiner Beichte gelesen... Ts-ts. ;-)


    Es ist so: Solange ich meine Panikattacken nicht im Griff habe (anders formuliert: Solang mein Zustand weiterhin derart instabil ist, dass mein Neurologe und ich uns einig sind, mit der Medikation nicht runterzugehen), kann und will ich keine Beziehung in Erwägung ziehen. Es sind einige grundlegende Dinge zu klären, bevor ich wieder soweit bin, mich auf etwas - wie sagte ich es gestern - "Konsequenzenreiches" einzulassen.


    Daher wollte ich mir tatsächlich keine Beziehung erschleichen. :-)


    Weil ich zur Zeit geradewegs im "jetzt" lebe, und nur auf diese Weise relativ symptomfrei bleiben kann.


    Ich weiss also um meine Situation, um meine Schwachstellen und ich achte auf mich. Das Leben geht allerdings weiter, anhalten kann ich's nicht (wäre schön: auf "Pause" drücken, bis sich alles bei mir eingerenkt hat) - und wenn nun ein (J-)Mann mein Interesse weckt ;-) - ja, was soll ich dann tun?


    Schweigen und mich einschliessen?


    Oder offen sagen: "So sieht es aus bei mir. Das hier kann ich geben - mehr nicht." Ob er dann ablehnt (wie wallisii es tun würde) oder aber zugreifen (wie kwak und Bergi es vielleicht täten) - das liegt dann allein bei ihm.


    (Andererseits kann man sich womöglich bei mir eine Beziehung erschleichen! :-D Ohne Druck auszuüben, ohne mich zu Entscheidungen zu drängen - mit unendlich viel Zeit mich ganz unmerklich zur Liebe verführen...)


    Und was den besagten JM x:) angeht - der weiss ja noch gar nichts von seinem (Un-)Glück. ;-) Ich frage mich ernsthaft, was geschieht, wenn er hier erstmals wieder aufschlägt - wird er wissen, dass er gemeint ist?


    Im Zweifelsfall wohl eher nicht: Ihr habt ja oft berichtet, dass Ihr weibliche Signale gern "überseht" und man bei JM um einiges deutlicher werden muss, damit die Botschaft ankommt.


    :)D