Bei den letzten Mädels an denen ich interessiert war und ich dachte es könnte etwas werden scheiterte es daran, dass sie schon vergeben waren. Deshalb meine Frage ob du weißt ob sie noch zu haben ist. Bei mir hat es leider immer zu lange gedauert bis ich es erfahren habe. Dann war die Enttäuschung groß. Versuche bald Klarheit darüber zu bekommen.

    hab heut mal mit meinen girls gesoffen (35 und 46), u.a. hammer auch über "das" thema gesprochen ... ich soll einfach mal die initiative ergreifen ... meine 35-jährige arbeitskollegin war bis 23 jf, die andere war da grad aufm wc. aber ... ja ... hat mir nicht sooo sehr geholfen. weil das ansprechen war ein anderes thema, das wir nicht mehr besprechen konnten. hatten noch anderes.


    hab aber mal die problematik angesprochen.

    @ Bergi:

    Zitat

    Wir verstehen uns irgendwie gut, aber es hat bis jetzt eben nicht gefunkt. Wir hatten zwar Körperkontakt , aber es hat nicht gekribbelt.

    Davon würde ich mich erstmal nicht beirren lassen. Wenn Du weiterhin Interesse an ihr hast, dann bemüh' Dich weiter um sie. Gerade, wenn man sehr angespannt oder nervös ist, nimmt der eigene Körper viele Dinge einfach anders wahr. Du wirst sehen: Je entspannter Du wirst in ihrer Gegenwart, umso mehr wird es kribbeln. :-)

    @ Betsy

    Zitat

    Wie gesagt, ich glaube nicht, dass Du nicht weißt, was Du willst. Hast Du schonmal überlegt, ob dieses Frustgefühl vielleicht daher kommt, dass Du nur noch reagierst und nicht mehr agierst?

    Ja, das triffts sicher auf den Punkt. Eigentlich hab ich gar keinen Grund, frustriert zu sein, weil ich bisher wirklich nur einmal auch erkennbar Interesse an nem Mädel gezeigt hab. Einmal agiert, ansonsten immer nur gewartet, daß was passiert. Ich hab definitiv Schritte nach vorn gemacht, aber man kann tippeln wie man will - wer sprintet, ist schneller ;-)


    Ich weiß schon, was ich attraktiv und interessant finde, ich weiß nur nicht, ob ich da mithalten kann.... und das lähmt mich wohl zu sehr. Hab keine Ahnung, ob meine Vorstellungen realistisch sind. Das meinte ich eigentlich.


    Ich laß mich auch zu sehr von den Vorstellungen beeinflussen, die man sich so im Gegenzug macht oder von "erfahrenen" Freunden vermittelt bekommt. "Die ist ne Nummer zu groß für DICH" und sowas. Bisher bin ich immer danach gegangen und deswegen gabs für mich nur zwei Möglichkeiten... ich gefall ihr nicht oder sie mir nicht. Ersterem hab bin ich aber nicht mal mehr auf den Grund gegangen....


    Und irgendwie fehlte mir lange die Vorstellung von reellem sexuellen Verhalten, angezogen werden, nachgeben undsoweiterundsofort. Ich glaub, ich hab da irgendnen kindlichen Komplex ...oder was weiß ich ;-) Den sexuellen Druck wie ein Stausee, aber irgendwie wußt ich lange nix damit anzufangen.


    Jetzt ist zumindest die Vorstellung und Lust da, wie ich mit Frauen "reagieren" könnte. Wenn ich weiß und fühle, ich WILL streicheln, dann ist die innere Blockade weniger wirksam, als wenn ich nur AHNE, daß ich jetzt durchaus was machen müßte. Und so ähnlich gilt das ja schon für das Spiel davor.


    Ich halte derzeit Ausschau nach so einem Moment.

    @ Copper:

    Zitat

    ich weiß nur nicht, ob ich da mithalten kann... und das lähmt mich wohl zu sehr.

    Wenn Du diese Selbstzweifel erstmal hinter Dir gelassen hast, dann läuft's wie von selber. War bei mir zumindest so. Warum solltest Du nicht mithalten können?! Guck Dir doch die Leute um Dich rum mal an. Die kochen auch nur mit Wasser. :-) Und mal ehrlich, wenn "Freunde" Dir sagen, eine Frau sei eine Nummer zu groß für Dich. Dann sprechen sie entweder davon, dass Du diese Frau mit Deinem jetzigen "Jagdverhalten" nicht "erbeuten" kannst. Oder das sind nicht wirklich Freunde. Wenn es wirklich Freunde sind, stellen sie sicher NICHT Deine Attraktivität und Deinen Wert als Mensch/Mann in Frage mit diesen Kommentaren.

    Zitat

    Wie soll ich ein Mädel ansprechen, wenn ich eigentlich keine Lust hab, sie kennenzulernen? Ich will sie kennen und mögen, nicht kennenlernen. Ich würde das nicht mal mit Resignation erklären... ich mags intensiv und "richtig" und diese halben Sachen und Zwischenzustände nerven mich einfach ziemlich.

    kenn ich nur zu gut. Mein Gefühlsleben ist auch eher binär. Zwischenzustände können nicht gespeichert werden und gehen beim Neustart verloren.