• Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

    Fortsetzung des Fadens: http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/95559/ (Zitat)Auf so nen Spruch würd ich prompt antworten "und nach deinem Tod wären alle froh, dass das Arschloch mit der frechen Klappe nicht mehr unter uns weilt". Ernsthaft, der Spruch ist das allerletzte, so was würde ich mir nicht bieten lassen! Wenn jemand kein Respekt vor dir hat nur…
  • 34 Antworten
    Zitat

    Mallorca? Im Februar? ;-D Ich dachte eher so innerhalb Deutschlands... :=o

    Schau mal nach wie warm es dort ist ;-)


    Morgen bis zu 18°C


    Im Februar möchtest du schon weg und das innerhalb Deutschlands :-o, hier ist doch nichts sehenswertes;-)...

    Die jenigen, die ins Bordell gegangen sind...erzählt ihr es euren Freunden/Familie etc?


    Oder wenn ihr neue Leute kennen lernt und die fragen...


    Ich meine die fragen sicherlich, hattest du schon mal eine Freundin? Nein? Also bist du noch Jungfrau?


    Was antwortet man, in so einem Falle, wenn man so wie ich ins Bordell gegangen ist?


    Soll ich sagen, keine Freundin, kein Sex oder Freund aber für Sex bezahlt?


    Die Möglichkeit ne Freundin auszudenken existiert nicht, lebe in einer sehr kleinen Stadt.

    @ Devanther

    Noch nie eine Freundin gehabt zu haben heisst doch nicht automatisch, dass man Jungfrau ist. Es gibt Leute, die haben keine Lust auf die ganze Beziehungssache, weil sie vielleicht viel arbeiten, hart studieren oder sonst was machen. Diese Leute haben dann halt regelmässig ONS und hatten ihr erstes Mal auch bei einem ONS. Ist doch nichts schlimmes dabei. :)

    Also:


    Es geht sie sowieso nichts an, ob du schon mal Sex hattest oder nicht. Und wenn du ihnen echt so vertraust, dass du ihnen die Wahrheit erzählst und sie lachen, dann kannst du sie eh vergessen. Und die, die die grössten Sprüche klopfen haben eh kaum was :)

    Zitat

    Firmen die ihre Mitarbeiter verheizen zahlen idR. auch keine Spitzengehälter. Zumindest nicht den Einsteigern. Denen wird dann erzählt: "Für den Anfang können wir dir nicht so viel zahlen. Aber in ein par Jahren dann kriegst du auch das große Geld." Ich bin nicht so blöd auf sowas reinzufallen. Und auf einen Firmenwagen lege ich keinen Wert. Lohnt sich wegen der Steuern nicht wirklich und ich strebe keine Karriere im Außendienst an.

    Was soll denn dieser Pessimismus ??? Mit einem Hochschulabschluss hast du auch was zu bieten. Das kann sich keine Firma leisten, dich einfach so zu verheizen. Zumindest nicht, wenn du kein Exotenfach studiert hast und keinen total überlaufenden Studiengang. Apropos: Demnächst werden die Abschlussjahrgänge der Unis immer schwächer, d.h. es wird ein Mangel an Hochschulabsolventen geben. Das steigert den Wert deiner Qualifikation.

    Das mit dem Benzin ist aber auch mal wieder ein absolutes Negativbeispiel. Ich hab mir vor ca. 4 Jahren ein Wlan-Router gekauft, 80 €. Vor ein paar Monaten hab ich wieder einen gekauft, gleiche Qualität, diesmal incl. Usb-Adapter, 35 €. Das ist natürlich jetzt auch ein rausgegriffenes Beispiel, aber nur mal so als Gegengewicht.


    Ein eigenes Haus? Ja, das Leben ist kein Wunschkonzert....Dir sollte schon klar sein, dass wer es sich leisten kann, meist ein Haus auf Pump kauft und daran Jahre bis Jahrzehnte abbezahlt.....Es sei denn, du willst dich jetzt mit Paris Hilton und co. vergleichen :=o

    Zitat

    Deutschland bildet teuer aus und ekelt sie dann mit Niedriglöhnen raus. Ingenieure sollen sich erstmal zum Lohn eines ungelernten Arbeiters "einarbeiten".

    Wer sich als junger Ingenieur erstmal mit einem Billiglohn abspeisen lässt, ist selber Schuld.

    Zitat

    Demnächst werden die Abschlussjahrgänge der Unis immer schwächer, d.h. es wird ein Mangel an Hochschulabsolventen geben. Das steigert den Wert deiner Qualifikation.

    Das ist richtig. Ich hoffe, dass sich diese Entwicklung auch endlich auf die Gehälter auswirkt. Anscheinend haben die meisten Arbeitgeber noch nicht erkannt was die Zukunft bringt. Manche Unternehmen jammer offene Stellen nicht besetzen zu können. Aber auf die Idee mehr zu zahlen kommen sie trotzdem nicht.

    Zitat

    Das mit dem Benzin ist aber auch mal wieder ein absolutes Negativbeispiel. Ich hab mir vor ca. 4 Jahren ein Wlan-Router gekauft, 80 €. Vor ein paar Monaten hab ich wieder einen gekauft, gleiche Qualität, diesmal incl. Usb-Adapter, 35 €. Das ist natürlich jetzt auch ein rausgegriffenes Beispiel, aber nur mal so als Gegengewicht.

    Genau damit wurde der Öffentlichkeit Jahre lang vorspielt es gäbe keine Inflation. Weil manche Sachen billiger werden fällt die Preissteierung bei anderen Sachen weniger ins Gewicht. Nur ich muss öfter tanken als einen Router kaufen. Auch andere Dinge die jeder täglich braucht sind teurer geworden insbesondere Lebensmittel.