Meine Technik klappt auch nicht immer, wie ich neulich erst feststellen musste. Immer dann, wenn meine Frau auf dem Weg zum Höhepunkt ist, merke ich, dass ich mich selbst kontrollieren muss, um nicht selbst zu kommen. Kontrollieren bedeutet dann innehalten, durchatmen, Muskel anspannen entspannen. Das braucht nur ein paar Sekunden, aber dann ist sie schon wieder meilenweit vom Ziel entfernt.


    Wenn ich dann ohne Pause weiter mache, um ihren Rhythmus nicht zu unterbrechen, dann wird's schwierig, und manchmal bin ich dann halt erster :=o .

    ;-D Such is life :)z .

    Zitat

    Wenn ich dann ohne Pause weiter mache, um ihren Rhythmus nicht zu unterbrechen

    Versuche einen anderen Rhythmus, den du besser ohne Pause weitermachen kannst. Es ist extrem schwierig, nicht deinen Rhythmus für ihren zu halten. Aber es ist dein Rhythmus, ich nenne ihn "Zielgerade". Du spürst dann mehr dich als sie. Und wenn sie anfängt, abzugehen, durchstößt du das Zielband :=o .


    Um einen anderen Rhythmus zu finden, kannst du viele Details variieren: Geschwindigkeit, wie tief, wie weit raus, Längsanteil, Kreisanteil der Bewegung. Im Grunde musst du das Gegenteil von dem tun, was du normalerweise tun würdest: Normalerweise bewegst du dich so, dass du das meiste Gefühl am Eichelkranz hast. Das ist DEIN Rhythmus. Ändere die Bewegung in die Richtung, dass möglichst wenig Gefühl ankommt. Die Bewegung kannst du dann relativ lange durchhalten. Möglicherweise lange genug :)* . Die Überraschung ist, dass deine Frau trotzdem abgeht.


    Ergänzen sollte ich noch, dass diese technischen Details relativ unwichtig sind. Viel wichtiger ist die "seelische Verbundenheit" oder Intimität oder wie immer man das nennen will. Klar rhythmisches Ficken ist auch toll, aber genaues Hinspüren, langsame, aber intensive Bewegung, der sich frau nicht entziehen kann (und will), lassen sie auch schmelzen und lösen Höhepunkte aus, von denen ein Mann wohl nur träumen kann. Schön, das miterleben zu können.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ LovHus

    Ja klar da muss ich schon zustimmen. Mit Einfühlungsvermögen und Erspüren von Reaktionen der eigenen Partnerin lässt sich vieles verändern.


    Aber gerade deswegen ist es für DEN Personenkreis der nicht einmal mehr dazu kommt das zu versuchen umso wichtiger sich in die Lage zu versetzen wenigstens fünf Minuten zu gewinnen.


    Denn aus meiner Erfahrung kann ich sagen wenn man diese 5 Minuten hat zeigen alle anderen Techniken erst Wirkung, bzw hat man erst die Chance diese zu vesuchen.


    Daher ist [...] für mich keine endgültige LÖSUNG des Problems sondern ein Hilfsmittel ZUR LÖSUNG. So sehe ich es jedenfalls. Ich kann nur sagen ich habe vorher fast alles versucht und es nicht geschafft wirklich eine Änderung zu erreichen.


    Nun ist es für mich möglich mich auch auf meine Frau zu konzentrieren und ganz anders sowohl Sie als auch mich wahrzunehmen. Diese entspanntere Haltung hilft nochmals dabei sich fallen zu lassen.


    Sie sehen also manchmal ist es ein kleiner Auslöser der dann aber in Summe viel bewirken kann.


    So und nun wünsche ich noch allen schöne Feiertage :)-


    Karl

    Zitat

    Daher ist [...] für mich keine endgültige LÖSUNG des Problems sondern ein Hilfsmittel ZUR LÖSUNG. So sehe ich es jedenfalls.

    :)^ . Deshalb fragte ich auch mal, ob du es auch gelegentlich ohne versuchst. Aber toll, dass es die Möglichkeit gibt. Hätte ich in jüngeren Jahren auch gut brauchen können :)z .

    Mit Abstoppen bringe ich Sie nur zur Weißglut :°(

    Ist aufbauend zu sehen nicht der Einzige zu sein. Mit allen möglichen Techniken zu denen geraten wird komme ich überhaupt nicht klar. Bzw. ich schon prinzipiell, aber meine Frau überhaupt nicht.


    Wenn ich abstoppen muss, lässt Sie das überhaupt nicht gerne zu. Meist übernimmt Sie sofort die Bewegung und dann ist es auch schon zu spät für mich.


    Wenn ich Sie dann darauf hinweise, reagiert Sie fast sauer. Ich gehe bedacht und langsam an die Sache ran und habe zu Anfang auch noch richtig Bock auf Sex. Sie wird dann immer fordernder und meint dann manchmal..... Nicht so lasch...jetzt komm mach.... oder ....mach endlich.... :-X :(v Dann hab ich irgendwie einen Punkt erreicht an dem ich manchmal direkt komme ohne es zu wollen, obwohl mich das eigentlich abturnt was Sie sagt.


    Alles in Allem dauert es meist 1-2 Minuten bis alles vorbei ist.


    Wenn ich normal mit Ihr darüber rede, versteht Sie das auch und stimmt mir zu. Will das auch beim nächsten mal nicht mehr so machen.


    Aber sobald Sie in Fahrt ist, ist es wieder genau das gleiche und ich komme aus dem Kreislauf nicht raus. ":/ ???


    Von den Chemischen Mitteln halte ich nicht viel. Die haben mir alle zu viele Nebenwirkungen.


    Habt Ihr dazu eine Idee?

    Zitat

    Mit Abstoppen bringe ich Sie nur zur Weißglut

    Meine Frau neigt nicht zur Weißglut, aber das kenne ich auch gut. War lange Zeit ein Hinderungsgrund, den Sex "tantrischer" angehen zu lassen. Ich hatte Diana Richardsons "Zeit für Liebe" gelesen, da hatte sie ein großes "Aber", so wie ich darüber gesprochen habe. Dann hat sie es selber gelesen ("ich kann dir das nicht erklären, lies es halt selber") und offenbar mit Gewinn :-D .


    "Nebenwirkungen von chemischen Mitteln" ist mir zu allgemein. Wir reden ja nicht von Chemotherapie gegen Krebs. Man muss beobachten, ob es bei einem Nebenwirkungen im Sinne von Unverträglichkeiten gibt. Aber wenn nicht, dann ist auch gut. Ist ja nicht so, dass die Nicht-Anwendung keine Nebenwirkungen hätte, die auf die Dauer übel auf die Stimmung schlagen können.

    @ thomaskrüger

    Ja dazu habe ich eine Idee....


    Setz Dich durch und stoppe Sie rechtzeitig ab. Lass Sie zetern und schimpfen was Sie will und gib mal den dominanten Part.


    Ich denke damit bist Du schon so beschäftigt, dass Du nicht mehr ans kommen denkst. zumindest nicht vorerst.


    Ansonsten kannst Du noch hinterlistig sein und wie ich [...] verwenden, [...]


    Mal sehen was das Christkind bringt..... :=o

    @ Lovhus

    Was ist tantrischer Sex? Kannst Du das erklären? (Danke für blöde) ;-)

    @ karl541

    Das habe ich schon lange versucht. Ich bin einfach nicht so veranlagt. Das kann ich meistens nicht sagen....Außer hier zum Beispiel wo ich kein Gegenüber habe.


    Im Leben mag ich es wenn meine Frau den Ton angibt und ds funktioniert gut. Nur beim Verkehr ist das eben genau das was mich hindert (mein Ding) durchzuziehen.


    Deine Hinterlist ist gut gemeint, aber das bringe ich dann doch nicht. Außerdem würde ich dann dauernd darann denken was ich gerade mache.


    Ich sag mal bis dann....

    Zitat

    Was ist tantrischer Sex? Kannst Du das erklären?

    Für mich ist das der Sex, bei dem es darum geht, sich und den Partner gut zu spüren. Um überhaupt mitzubekommen, was tatsächlich gerade passiert, ist es hilfreich, langsam zu machen. Das Gegenteil ist, per Autopilot ab zum Orgasmus - ziemlich öde eigentlich.


    Wenn dich eine Landkarte interessiert, womit man es dabei zu tun bekommt und wie man damit umgehen kann, empfehle ich das o.g. Buch von Diana Richardson. Sie hat noch mehr geschrieben, aber "Zeit für Liebe" ist der Einstieg.

    Hallo,


    ich habe eine Leseprobe von "Zeit für die Liebe" genossen. Zwar ist mir verständlich was gemeint ist und ich kann mir auch vorstellen dass sich die "orgasmische Energie" auch umlenken lassen kann.


    Ich frage mich nur (war ja nur eine Leseprobe) wird auch darauf eingegangen wie das zu erreichen sei?


    In der Leseprobe waren es doch sehr spirituelle Andeutungen was möglich sei.

    Zitat

    Ich frage mich nur (war ja nur eine Leseprobe) wird auch darauf eingegangen wie das zu erreichen sei?

    Ich ignoriere die spirituelle Banane, die da aufgehängt wird. Ich will nicht das eine Ziel (Orgasmus) durch ein anderes Ziel (spirituelles Wachstum) ersetzen.


    Aber um mehr Achtsamkeit in den Sex zu bringen und um bewusster dabei zu sein, gibt es eine Reihe sehr praktischer Tipps.

    Zitat

    Aber in Cutter-kreisen ist es gängig, das sich Männer z.B. hinter der Eichel die beiden oder nur einen Dorsalnerven durchtrennen lassen.

    Das ist ja voll krass. Macht das denn wirklich jemand um das Problem zu beseitigen? Klar ist der Leidensdruck der Betroffenen groß. Aber das würde mein Mann nie machen und ich nicht verlangen wollen. :|N


    Da doch lieber alles Andere vorher ausprobieren und wenn es nicht anders geht damit abfinden. oder?


    guten Rutsch :)^

    Zitat

    Das ist ja voll krass. Macht das denn wirklich jemand um das Problem zu beseitigen? Klar ist der Leidensdruck der Betroffenen groß. Aber das würde mein Mann nie machen und ich nicht verlangen wollen. :|N


    Da doch lieber alles Andere vorher ausprobieren und wenn es nicht anders geht damit abfinden. oder?

    Ich glaube, das macht fast keiner.


    Wenn das allerdings ein Arzt anbieten würde, wäre die Nachfrage wohl größer.


    Man kommt ja danach noch zum Orgasmus, aber eben deutlich später und das können ja beid genießen.


    Und wenn man sich als Mann beim Sex nicht immer denken muss "oh Gott, jetzt lange durchhalten, nicht so schnell kommen...."


    sondern einfach gleich weiß, das dauert, bis ich komme, dann kann er auch deutlich souveräner Agieren.