Kann nur bei Fantasien kommen, die ich aber nicht ausleben kann

    Hallo,

    ich (w) kann nur bei Selbstbefriedigung kommen und auch nur, wenn ich feste an was denke oder mir anschaue, worauf ich stehe.

    Ich bin eigentlich heterosexuell, aber bei SB denke ich immer an Frauen mit bestimmten Eigenschaften (dunkelhaarig, zierlich) und stelle mir oft vor, dass ich der Mann bin. Also ich kann nur bei diesen Fantasien kommen. Aber das lässt sich ja nicht ausleben, weil ich 1. kein Mann bin und mir 2. auch nicht vorstellen kann, in Wirklichkeit mit Frauen in Kontakt zu kommen.


    Wie macht ihr das, wenn euch (nur) eine bestimmte Fantasie Lust macht, die man in Wirklichkeit aber nicht ausleben kann?

  • 6 Antworten
    Alias 943468 schrieb:

    Ich bin eigentlich heterosexuell, aber bei SB denke ich immer an Frauen mit bestimmten Eigenschaften (dunkelhaarig, zierlich) und stelle mir oft vor, dass ich der Mann bin. Also ich kann nur bei diesen Fantasien kommen. Aber das lässt sich ja nicht ausleben, weil ich 1. kein Mann bin und mir 2. auch nicht vorstellen kann, in Wirklichkeit mit Frauen in Kontakt zu kommen.

    Hattest du real schon sexuelle Erfahrungen mit Frauen? Klingt für mich anhand deines Textes nicht so.

    Aber warum ist es für dich unvorstellbar, real Sex mit einer Frau auszuprobieren":/?

    Also, wenn es um Selbstbefriedigung geht, ist es doch mit einer speziellen Fantasie nicht so schwierig, oder? Aber einen Partner zu finden, der auch auf eine sehr spezielle Fantasie abfährt, das finde ich schon extrem schwierig. Weil man diese Hemmschwelle hat, sich zu outen. Da verstehe ich die Threaderöffenrin schon, denke ich. Ist auch die Frage, ob man das dann in einem Internetforum diskutieren kann, was man schon niemandem persönlich sagen mag. Na ja, da hilft dir vielleicht die Anonymität des Forums, Alias 943468.


    LG


    Lea

    Ich finde das nicht so ungewöhnlich bei der SB Phantasien zu haben und auch nicht, dass es Phantasien sind, die man real nicht ausleben kann oder will.


    Aber in Deinem Fall finde ich, dass es sich lohnen könnte, es vielleicht doch mal zu versuchen.

    Klar kannst Du nicht einfach mal so zum Mann werden und mit einer Frau schlafen.

    Aber es gibt ja durchaus die Möglichkeit es als "Rollenspiel" zu erleben und passendes Spielzeug dafür gibt es ja auch.


    Zitat

    Ich bin eigentlich heterosexuell


    Wieso schreibst/denkst Du das?

    Meinst Du, weil Du in Deiner Phantasie ein Mann bist, und damit ja wieder heterosexueller Sex mit einer Frau stattfindet, dass das damit keine bisexuelle Neigung bei Dir sein kann?

    Ich denke, bei Dir gibt es sehr wohl eine bisexuelle Seite, die Du nur (noch) nicht näher kennst, weil Du Dich damit (noch) nicht beschäftigt hast.


    Zitat

    2. auch nicht vorstellen kann, in Wirklichkeit mit Frauen in Kontakt zu kommen.


    Ich würde es ja gar nicht versuchen, es Dir (nur) vorzustellen, sondern es mal real angehen.

    Was spricht denn dagegen?

    Ich meine, wenn es dann zu Berührungen kommt und Du dann merkst, dass Du das nicht angenehm findest, dann kannst Du immer noch abbrechen.


    Aber es erst gar nicht zu versuchen, und Deine sexuelle Befriedigung nur durch SB zu erreichen, wäre doch schade.

    Damit verpasst Du die Chance zu entdecken, dass der Kontakt mit einer Frau Deine erotische, sinnliche, leidenschaftliche (evt. dominante?) Seite ansprechen kann.
    Und Du Befriedigung mit und durch eine Partnerin erleben kannst, die viel intensiver ist, als SB. (Zumindest empfinden viele, vermutlich sogar die Meisten, Sex/Befriedigung mit Partner so)


    Und wenn Du dabei feststellst, das war nichts ... kannst Du in Deiner Phantasie ja immer noch als Mann mit Frauen schlafen und dich dabei selber befriedigen.
    Oder hast Du Bedenken, dass ein realer Versuch Dir Deine einzige Phantasie zerstört, die Du für die SB brauchst?

    Alias 943468 schrieb:

    ich (w) kann nur bei Selbstbefriedigung kommen

    Das ist nichts Ungewöhnliches und geht sehr vielen Frauen so.

    Alias 943468 schrieb:

    und auch nur, wenn ich feste an was denke oder mir anschaue, worauf ich stehe.

    Auch ist es doch normal, dass man bei der SB an irgendwas intensiv denkt oder eben Porn schaut mit eben einem Inhalt, der einem persönlich besonders zusagt.


    Wenn manPorno schaut, dann ist es ganz normal, dass man sich da in alle Perspektiven gedanklich versetzt. Geht mir zumindest so und nie würde ich mir deswegen Gedanken machen. Wenn mir die Frau optisch gefällt bzw ein bestimmter Frauentyp, dann „ werde ich beim Schauen“ mal zu ihr und genauso versetze ich mich auch gedanklich in den Mann und „werde quasi zu ihm“.

    Insofern f*** ich auch gedanklich gerne Frauen und werde zum Mann.

    Ich denke, es ist eine tolle Fähigkeit, dass man sich gedanklich beim Ansehen in Andere hineinfühlen kann.

    L.Chatterley schrieb:

    Wenn manPorno schaut, dann ist es ganz normal, dass man sich da in alle Perspektiven gedanklich versetzt.

    Das finde ich auch normal, ebenso wie ich es normal finde, wenn man sich wie die Te eben in den Akteur des anderen Geschlechts reinversetzt bzw. das aus dessen Sicht miterlebt. Ist ja bei vielen Pornos eh so angelegt, dass eher aus der Ego-Perspektive des Mannes gefilmt wird, weshalb ich es persönlich auch naheliegender finde, dessen Perspektive einzunehmen als Zuschauer, egal welches Geschlecht der Zuschauer hat.

    Ich weiß nicht, viellicht bin ich ja doch zu fantasielos. Porno ist ja okay, aber wenn da Männer eine Frau ... rannehmen, dann kann ich mich immer nur in die Frau reinversetzen. Das heißt ja nicht, dass mich das abtörnt, aber ich könnte nicht einfach in Gedanken das Geschlecht wechseln und mich plötzlich als Mann sehen. :-/

    Lea