Zitat

    Es ging hier darum, dass es für nicht selbstverständlich gehalten wird, dass ein Mann schon in sehr jungen Jahren eine ebenso unerfahrene junge Frau zuverlässig zum Orgasmus bringen kann

    Doch kann er, ich hatte bereits bei meinem 3. oder 4. mal sex einen orgasmus, wir waren 17 und 19. Allerdings kannte ich da meinen körper recht gut und habe ihn dahin geschubst wo ich ihn haben wollte, kannte er durchs petting ohnehin schon mehr oder weniger.

    Zitat

    hier die überraschende (Scherz!) Erkenntnis lesen konnte, dass auch ich meinen Anteil daran habe.

    Hihi, natürlich hast du deinen anteil daran, wenn du als frau dich nicht fallen lassen kannst, deine gedanken quasi abschalten und dich treiben lassen, durch die gefühle der lust die er hoffentlich in dir auslöst, dann wird das nie was.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ kleine Bilanz

    - Es gibt Frauen, die spät ihre Fähigkeit zum Orgasmus entwickeln.


    - Wer sich selber nicht kennt, der hat wenig Chancen es zu verwirklichen.


    - Wer sich nicht entspannt, bekommt keine Belohnung. *lach*


    - Entspannung hat mit Sicherheit und Vertrauen zu tun.


    - Man braucht den "passenden" Partner dazu.


    Es gibt Naturtalente...


    Weiter!


    (Wenn wir gut sind, dann schreiben wir hierzu eine Anleitung.)

    Prions

    Zitat

    Du bist also der Meinung, man könne von einem Supertalent sprechen, wenn man nur eine Person kennt? :-/

    Lieber Prions! Deine Hartnäckigkeit hier auf med1 ist legendär, ich weiß. Deshalb wollte ich diese Frage auch gar nicht mehr beantworten. Jetzt tu ich es doch.


    Ich meine schon, dass er angemessen ist, dieser Spruch von Lian-Jill. Aber sicher ist es erforderlich, dass dieser Partner über all die Jahre und Jahrzehnte nicht nachlässt in seinem Bemühen, seine Liebste zu befriedigen und damit zu befrieden. Wenn er seine Künste fortentwickelt, stets auf dem Sprung ist - oder wenigstens sein kann, so kann Lian-Jill doch von einem Supertalent sprechen, das sie daheim hat. Ich denke auch, dass es ausschließlich auf das eigene Empfinden ankommt, ob der Partner mich ausreichend zufrieden stellt und damit in meiner Welt zum Supertalent taugt.


    Und eines wird gern übersehen, wenn zum Fremdvergleich aufgerufen - oder ein fehlender bemängelt wird:


    Die Stetigkeit. Die Stetigkeit ist ja unbedingt einzubeziehen in diese Beurteilung. Von einem Supertalent kann ich doch erst dann sprechen, wenn "er es langfristig bringt". Was würde es (hier:Lian-Jill) denn helfen, wenn sie dauernd mit wechselnden Hyper-Sex-Partnern Poppen würde, diese sich aber hübsch regelmäßig schon nach wenigen Wochen als Riesenarschlöcher outen müssten. Die Themenfäden darüber hier auf med1 sind ja auch legendär.


    Im übrigen spielt ja auch der Faktor Zeit eine große Rolle. Im Laufe der Zeit rücken selbst Hyper-Turbo-Sex-Erlebnisse schön "stetig" nach hinten. Wenn ich heute durch meine Millionenstadt fahre, komme ich immer wieder mal an Gebäuden vorbei, wo mir einfällt "Verdammt, da hat doch eine gewohnt, bei der..."---die Erinnerung an das gute Schnitzel letzte Woche ist jetzt aber heftiger.


    Summarum: Fremdvergleich ist interessant, aber nicht erforderlich.

    countdown

    das hier

    Zitat

    - Wer sich selber nicht kennt, der hat wenig Chancen es zu verwirklichen

    taucht zwar immer wieder mit gewisser hartnäckigkeit auf, nur mir fehlt der glaube daran. es entspricht in keiner weise meiner erfahrung.


    ich kenne genügend frauen, die sich so gut kennen, dass sie für sich alleine ohne weiteres zu orgasmen kommen können, und die, sobald ein mann dabei ist, das nicht mehr können. weder für sich alleine noch durch direktes einwirken durch den mann.


    dass eine frau sich soweit kennt, dass sie weiss, wie sie sich selbst zum o. bringen kann, heisst schlicht gar nichts. es gibt frauen, die sich in dieser beziehung nicht kennen und die plötzlich von einem durch einen mann angeschobenen orgasmus überrollt werden.


    es gibt frauen, die sich in- und auswendig kennen, und die beim gemeinsamen sex doch nicht kommen können.


    was ich für viel wichtiger halte ist das:

    Zitat

    - Entspannung hat mit Sicherheit und Vertrauen zu tun.


    - Man braucht den "passenden" Partner dazu.

    genau so ist es. weil es so ist, bin ich auch relativ mit dem rat bei der sache, sich von einem partner, mit dem es nicht klappt, zu trennen. weil es für mein dafürhalten immer an der zweierkonstellation liegt.

    Zitat

    Mir fehlt der Faktor Alter = Erfahrung = Tiefe = uswusw

    Wenn ich die Diskussion ums "Supertalent" recht deute, ist der Altersfaktor wohl zu vernachlässigen!? Würde sich auch mit meine Beobachtungen decken - zumindest beim Mann. Bei der Frau denke ich ja (laut meiner Erfahrungen), daß sich Frauen ab einem gewisse Alter (30+) eher leichter fallen lassen können, als davor.


    Zur "Erfahrung" selber sag ICH jetzt lieber nix! :=o;-D