@ countdown

    mich schlagen, nein dieser test ist negativ verlaufen, ich reagiere auf schmerzen negativ, der sogenannte lustschmerz stellt sich bei mir selten eher gar nicht ein.


    Da hat männe ein problem mit mir, allerdings reagiere ich auf andere subtilere methoden ausgesprochen heftig, auf t. and d. z.b. und varianten dazu.

    Zitat

    Nicht, daß die Damen am Ende auch wahre Orgasmus-Feen sind, es nur nicht wissen, weil sie sich was ganz Anderes (einstürzender Himmel mit flötenden Englein) erhoffen!? :-o ;-D

    Da könnte durchaus etwas wahres dran sein, denn O. gibt es vielfältige, kaum einer fühlt sich so an wie der letzte/andere. Ich habe welche die führen zu so etwas wie spastischen anfällen (lt. meinem herrn) und dann eben den stillen genieser der sich langsam anschleicht und flach aber intensiv verläuft und sich wieder davonschleicht.


    Hier kommt wieder sb ins spiel, dadurch lernt frau sich eben kennen:=o|-o

    Na ja, daher fing ich ja an:


    - Erotik im Kopf und damit im Alltag


    -> sich selbst und seine Reaktionen kennenlernen, am Besten mit SB (aber nicht durch stumpfsinniges Rumgerubbel - wie gesagt, Erotik und auch Geilheit entstehen IM Kopf!)


    - gute/richtige allg. Stimmung (Situation)


    - gute/richtige Laune (siehe oben - durch das Bringen der Erotik in den Alltag)


    - anregende Klamotten


    - anregende Lektüre (für die Erotik im Kopf)


    - mit dem Partner über die Erfahrungen sprechen (auch die per SB)


    - neue Dinge ausprobieren (allein, aber auch mit Partner)


    - spontan sein, aber auch geplante "Liebesstunden/-tage/-wochenenden" mit viel (!) Zeit füreinander


    - Alkohol in Maßen (zur Lockerung)


    - ungewohnte Orte, aber auch gern gewohnte Orte, an denen man sich wohl und geborgen fühlt


    - ...

    Apropos SB.


    Ich habe gelesen das SB und Sex viel zu unterschiedlich sind als dass man sie vergleichen könnte.


    Es gibt ja auch Frauen die durch SB ruck zuck zum O. kommen aber nicht durch Sex.


    Also stimmt schon das man durch SB seine Körper besser kennen lernt, aber ich glaube da beim Sex ja eigentlich jemand anders dabei ist, bringt das nicht sooo viel.

    @ Torqi

    Dem kann ich unwidersprochen zustimmen. Allerdings denke ich eben auch, daß es unabdingbar ist, zumindest die Grundlagen seines eigenen Körpers zu kennen, bzw. dessen Reaktionen auf gewisse Reizungen/Stimmulierungen zu erlernen. Und dies kann man eben am Besten ohne jede Störung im "Selbststudium" - eben bei der SB tun ...


    Ob und wie man diese Erkenntnisse später beim partnerschaftl. Sex einbaut, ist die nächste Frage. Fakt ist, daß man diverse Punkte auch beim Sex mit einem Partner "drücken" kann - so kann frau sich auch beim Sex an der Klitoris zusätzlich streicheln und so einen (indirekten*) Orgasmus "beim" Sex mit ihren Partner hervorrufen ...


    (* indiekt weil eben nicht direkt durch den Sex mit dem Partner)