Zitat

    Und vielen Dank für die Erklärung des "Weges" an Prions.


    Besser hätte ich es auch nicht sagen können.


    countdown

    Zitat

    meinst du, Prions hat die Erklärung verstanden? *grins*


    eowyn1

    Zitat

    Irgendwie hoffe ich es, aber so richtig glauben? Nein - das ist ja nicht seine Meinung...


    countdown

    Sorry, aber irgendwie stehe ich wirklich grad auf dem Schlauch!? Warum sollte ich MEINE Erklärung des Weges nicht verstanden haben und warum sollte meine Erklärung nicht meine Meinung sein? :-o:-/


    Bitte um Aufklärung dieses Sachverhaltes! :)D

    @ Prions

    Zitat

    Bitte um Aufklärung dieses Sachverhaltes!

    Wir haben unterschiedliche Auffassungen vom Weg?


    Ich glaube, da kann man verloren gehen. Wenn der Weg nicht gut ist, dann kann der Weg auch nicht das Ziel sein.


    Reicht Dir das?

    Zitat

    Nein - das ist ja nicht seine Meinung...

    Wenn Du eine Meinung hast, ist es recht schwierig auch einmal andere Argumente anzubringen.


    Du hast so etwas absolutistisches in der Diskussion. Das war gemeint.

    @ countdown

    Zitat

    Wir haben unterschiedliche Auffassungen vom Weg?


    Ich glaube, da kann man verloren gehen. Wenn der Weg nicht gut ist, dann kann der Weg auch nicht das Ziel sein.


    Reicht Dir das?

    Ich glaube noch nicht einmal, daß wir hier unterschiedliche Auffassungen haben - ich denke auch, daß man sich da im "Alltagssex" verlieren kann. Damit kann ich Deine Aussage unterschreiben, würde aber anhängen, daß man sich eben auch selber darum kümmern muß, auf den rechten (für ein selber) Weg zu kommen und da auch zu bleiben ... Siehst Du das anders


    LG, "Louis XIV" (Louis le Grand) o:)

    @ Prions

    Das ist doch nicht losgelöst voneinander. Das spielt alles zusammen eine Rolle.


    Aber bei einem wirklich schlechten Weg, (der falsche Partner / fehlende Chemie) wie soll da ein schöner Sex entstehen? Und ohne den kann zwar aber muß kein O. entstehen.


    Ich vertrete die These, das Männer keine Hellseher sind und somit auch nicht erahnen können, was Frauen mögen. Kommunikation ist wohl ein wichtiger Teil.




    So absolutistisch nun wieder auch nicht - aber nahe dran.


    Der Mann war übrigens sehr clever.


    Was aber noch kein Kommentar zu meiner Behauptung darstellt.


    Wie siehst Du Deine Position?

    Zitat

    Ich vertrete die These, das Männer keine Hellseher sind und somit auch nicht erahnen können, was Frauen mögen. Kommunikation ist wohl ein wichtiger Teil.

    Na ja, ich meine ja, daß Mann (wenn nicht komplett auf den Kopf gefallen) durchaus "in" Frauen lesen kann ... :)D

    Prions

    sorry, aber dann gehörst du zur gattung der hellseher, es gibt sicherlich allgemeingültige dinge die immer gleich sind, aber jede frau tickt anders, jede hat andere vorlieben oder auch abneigungen, von den erogenen zonen will ich gar nicht reden.

    @ hexeT.

    Das hat überhaupt nichts mit Hellsehen zu tun. Das ist einfach auf den Gegenüber achte, seine Reaktionen wahrnehmen und darauf reagieren.


    Man bekommt doch mit, was dem Anderen gefällt - wo er/sie evtl. sogar mehr will - was ihn/sie vielleicht sogar selbst überrascht an körperl. Reaktionen ... Und ebenso bekommt man auch mit, wenn der/die Gegenüber etwas nicht will. Dazu braucht man noch nicht mal was gesagt zu bekommen - ein Zurückweichen sollte da als DEUTLICHES Zeichen wohl reichen, oder? Zudem kann man die nicht beeinflußbaren Körpersichen sehen, wie Rötungen der Haut (starke Durchblutung = ein Indiz FÜR das, was man da macht, ein Erblassen zeigt eher ein "inneres" Zurückziehen ...), oder eben die besagten Schwellungen (Brüste können z.B. bei Erregung bis zu 30% anschwellen, wie auch die Scham usw.).


    ...

    @ Prions

    ich stimme dir insoweit zu, wenn es sich um die sagen wir mal einfacheren und allgemein bekannten stimulationen handelt. Aber keinesfalls wenn es sich um individuellere dinge handelt wie ev. zeitpunkt, rytmus, dauer, intensität da hilft deine aufmerksamkeit einfach nicht mehr, da muß frau vorgeben ist doch im umgekehrten fall nicht anders.