Kein Sex mehr, wie kriege ich ihn zum Arzt?

    Nabend zusammen.
    Nachdem ich nun ein wenig hin und her überlegt habe, wo ich das Thema unterbringen soll, habe ich mich mal für Sexualität entschieden.
    Die gibt es hier nämlich seit einer Weile nicht mehr wirklich :=oGenauer gesagt seit ca 7 Monaten nicht mehr. Mein Freund (40) hat einfach so gut wie keine Lust mehr und egal was ich versuche, es geht gar nichts. Am Anfang war das auch noch okay, es ging auf Weihnachten zu, der Job war stressig etc. Wir haben es einfach auf den Stress geschoben und ich habe ihn ein wenig in Ruhe gelassen. Im Urlaub vor 2 Monaten ging es dann immerhin ein (!) Mal und da war er ziemlich entspannt. Seitdem auch nichts mehr.
    Ich will ihn auch nicht unter Druck setzen, aber ich mache mir nun langsam Gedanken, dass es vielleicht auch was gesundheitliches sein könnte. Aber er drückt sich darum einen Arzttermin zu machen %-| Leider ein bisschen typisch: Frau lässt sich unter höllenqualen eine Spirale legen und Mann quängelt wenn er zum Bluttest beim Urologen vorbeischauen soll.
    Nun weiß ich nicht was ich machen soll. Ich kriege ihn einfach nicht mehr auf Touren und so langsam gehe ich ein bisschen die Wände hoch.

  • 20 Antworten
    Verhueter schrieb:

    Und wie begründet er das?

    Dass er keine Lust hat? Mit Stress bzw. weiß er selbst den Grund oft nicht. Ihm ist einfach nicht danach, sagt er. Das Gefühl hat ja (vermutlich) jeder mal, mir ist auch manchmal nicht danach, aber so als Dauerzustand... ":/

    Es muss nicht immer gleich eine andere Frau im Spiel sein oder Impotenz vorliegen. Bei manchen/vielen Menschen lässt die Lust aufeinander in langjährigen Beziehungen nach. Deshalb auch meine Frage: Wie lange seid ihr schon zusammen? Wie war die Häufigkeit vor der Flaute?

    Charly_X schrieb:

    Deshalb auch meine Frage: Wie lange seid ihr schon zusammen? Wie war die Häufigkeit vor der Flaute?

    Schon ein paar Jahre, aber haben etwas weiter voneinander entfernt gelebt. Wenn wir uns gesehen haben gab es dann auch mal Phasen, wo nichts lief, weil er müde war oder den Kopf voll hatte. Das ist ja auch ok. Letztes Jahr sind wir zusammengezogen, da war es dann so 1-2 mal die Woche. Ist klar, dass das irgendwann abnimmt, aber wenn man dann so gar nicht mehr mag? Er fasst sich nicht mal mehr selbst an. Hat einfach keinen Bock mehr.
    Deshalb war Testosteron auch mein erster Gedanke.

    Hmmmm, wenn er sich sogar nicht mal mehr selber anfasst...schwierig, schwierig.

    Ich hatte auch schon Zeiten, als ich nicht soooo viel Lust auf meine Partnerin hatte. Dennoch war die Lust da und ich habe mich häufig selber befriedigt.

    Ich denke, du hast viele richtig gemacht...keinen Druck aufbauen zum Beispiel. Das hatte nämlich bei mir damals komplett das Gegenteil bewirkt. Und das er nur mit dir schläft, weil wieder 2 Wochen seit dem letzten Mal vergangen sind, das willst du ja auch nicht.

    Sag ihm trotzdem, dass dich die Situation belastet und du mit ihm gemeinsam eine Lösung suchen möchtest. Dazu gehört auch es vom Arzt abklären zu lassen. Klar sind wir Männer nicht die großen Arztgänger, aber wat mut dat mut :)^

    Nee, Druck gemacht kriegen finden glaube ich die wenigsten Leute besonders Sexy;-DEr hat nun immerhin zugesagt morgen einen Termin beim Hausarzt zu machen für eine Blutprobe.:)^Bin gespannt was da rauskommt.

    Hat er sich denn auch sonst verändert? Antriebslos, müde z.b.?

    Dahinter könnte tatsächlich was hormonelles stecken, z.b. auch eine Schilddrüsenunterfunktion oder auch eine Depression.

    Schade dass er sich da so schwer tut mit dem Arzt, ich meine wenn ihr vorher aller 1-2 Mal in der Woche Sex hattet, ist das jetzt schon sehr auffällig wenig.

    Comran schrieb:

    Oh, das ist ernst :-|

    Sagt er das? Oder "weißt" du das?

    Wir reden über sowas offen. Abgesehen davon ist die Wohnung klein und die Wände sehr dünn ;-D

    Ochotonia schrieb:

    Hat er sich denn auch sonst verändert? Antriebslos, müde z.b.?

    Schon, wenn ich irgendwas unternehmen möchte muss es was gemütliches sein, Kino zB.
    Wenn ich so drüber nachdenke, früher waren wir auch deutlich öfter aus, auf seinen Antrieb hin, dieses Jahr fast gar nicht. Ich bin aber selber auch eher eine Couchkartoffel, deshalb habe ich da gar nicht viel bei gedacht. Dazu kommt halt der stressige Job, da will man halt eher einfach mal daheim bleiben und die Füße hochlegen.
    Aber jetzt wo du es sagst, ja, evtl. gibt es da einen Zusammenhang.

    L'appelDuVide schrieb:

    Wir reden über sowas offen. Abgesehen davon ist die Wohnung klein und die Wände sehr dünn ;-D

    Also bei mir können die Wände noch so dünn sein, du würdest mich bei der SB nicht hören X-\

    Charly_X schrieb:

    Also bei mir können die Wände noch so dünn sein, du würdest mich bei der SB nicht hören X-\

    ;-DAlso: Er kam mit dem Thema von sich aus auf mich zu. Von daher. Jetzt heißt es erstmal warten auf die Blutentnahme und die Ergebnisse, kann sich nur um Jahre handeln zzz