Alginat

    [z hab hier


    auch nen link. allerdings mehr fürs gesicht etc.. aber habs auch noch nie gemacht und wäre wirklich interessant es auszuprobieren. hier ist auch eine kleine anleitung drinnen. vielleicht interessierts wen =)


    http://www.la-gum.de/algifix/a…nat_anleitung_gesicht.htm]


    Die Masse kommt aus der Zahnmedizinen - wird für den Abdruck beim Zahnarzt verwendet.


    Ist also gesundheitlich unbedenklich (wird ja im Original im Mund angewendet) und macht sehr exakte Abdrücke.


    Es erfordert etwas Geschick weil die Masse auf die Sec. genau und gründlich angerührt werden muss und dann nur ca. 2 Min. verarbeitet werden kann. Auf eine Stützschale (z.B. Gipsverband) ist erforderlich weil der Abdruck nicht so hart wird. Den fertigen Abdruck sofort weiter "verarbeiten" da er beim trocknen etwas schwindet - oder feucht halten.


    Kosten ca. 7 Eur für eine große Packung


    Viel Spaß

    Johnannes, Johannnes...

    genaudieser Link ist ein paar Postings zuvor auch schon aufgetaucht und kommentiert worden. Außerdem stößt jeder, der im Internet zu diesem Thema sucht, über kurz oder lang auf diese Seite. Nur ist das eine von den Firmen, die auf meine sicherlich nicht allzu dilletantischen Fragen nie geantwortet haben.


    Die Materialien aus dem Dentalbereich geben manche (nicht alle) Labors auch mal in kleinen Mengen raus, wenn auch teilweise mit gewaltigen Aufschlägen. Aber man muß auch damit umgehen können. Wie vermeide ich z.B. Lufteinschlüsse beim Auftrag des Alginats?


    Indem ich versuche, beim rühren so wenig wei möglich Luft einzurühren und das Gefäß dann kurz in einen luftdichten Behaälter stelle, aus der ich mit einer umgebauten Fahrradpumpe die Luft absauge. Dadurch werden die Luftblasen in der Mischung groß und steigen auf. Muß verdammt schnell gehen!


    Hat mir keine Firma verraten, habe ich aus einigen Texten im Zusammenhang mit industrieller Silikon-Formenbautechnik abgeleitet.


    Bis ich so weit war hatte ich schon ein paar Fehlversuche hinter mir, zur Freude des Lieferanten...

    hab auch schon gehört, dass man ne vakuum glocke oder so was benützen soll, aber wer hat den sowas schon zur hand?

    @forher

    wieviel geld hast du denn schon in den sand gesetzt? Wollte das ding eigentlich meiner freundin zu weihnachten oder wann auch immer schenken. Hast du es auch schon mal mit Gipsbinden versucht?

    Mein Thema ist im Moment eher

    der weibliche Genitalbereich und da hätte ich Bedenken, gewisse Teile der Anatomie nicht (oder zumindest nicht schmerzfrei) aus der Gipsform befreien zu können. Daher nur elastische Materialien wie Alginat und evtl. Silikon.


    Bei Männern geht das mit Gips weil der Lümmel aus der Form rausschrumpft ;-). Aber ich glaube, ich würde trotzdem lieber Alginat nehmen.


    Gipsbinden sind prima für großflächige Abfomungen (Schwangerbauch, Brüste, Po....), wenn man die Haut vorher gut fettet und vor den Gipsbinden eine dünne Schicht puren Gips aufträgt, um eine gitterstrukturenfreie Abfomung zu gewährleisten.


    Außerdem müssen bei Gips alle Haare ab, allenfalls dünner kurzer Flaum kann mit viel fetten (Vaseline) übergegipst werden. Aber lieber vorher ab!


    Oder wollen wir "Gipsing" neben "Waxing" als neue Enthaarungsmethode etablieren? Autsch!!! :°(

    Nein, danhomer,

    bei Alginat besteht zumindest bei gestutzten Haaren (unter 1cm) keine Gefahr, da das Zeug nicht wirklich hart und auch nicht wirklich trocken wird. Es hat beim abnehmen, eine gummiartige, aber glitschig-feuchte Konsistenz. Haare flutschen da problemlos raus. Kein Trennmittel nötig!


    Ich könnte mir aber vostellen, das das Ergebnis davon beieinträchtigt wird, denn die Oberfläche ist dann irgendwie rauh. Die Haare werden beim Abguss ja nicht mit abgebildet.


    Ist bei uns aber kein Thema, da meine Frau dort meistens eh Glatze hat. Wie ich.

    @ Alinchen

    Ich habe so was schon mal bei einer Party an der Wand hängen sehen. Eigentlichwar das ganze Haus geschmückt mit Abformungen und anderen Kunstwerken erotischer Natur.


    Ich persönlich fand es weder zu derb noch zu bizzar. Und billig war von den dort versammelten Kunstwerken bestimmt nichts!


    Ich habe auch keine Ahnung, ob diese spezielle Abformung von der Dame des Hauses war oder nicht. Stand kein Name dran, nur die Signatur des Künstlers.


    Aber bei dir wird das eh nischt, du läßt dich ja gerade zuwachsen...

    @forher


    thx 4 info. ich war eben im Baumarkt und hab mal geschaut, die haben auch Lebensmittel Silikon, dh es is nicht gesundheitsschädlich hat mir der Typ zumindestens versichert. Kosten tut das 8,99€ für 310 ml.


    Hat jemand ne Ahnung, ob das Lebensmittelechte Silikon auch ohne Luftkontakt hart werden kann oder nicht?

    Alles was nicht zweikomponent ist

    dauert halt. Und es härtet ungleichmäßig, weil der Teil an der Formöffnung zuerst hart wird und dem Rest die Luftzufuhr mindert.


    Ich habe irgendwo den Link zu einem guten Formenbau-Lieferanten bei dem man auch als Privatmann relativ kleine Mengen bestellen kann. Wenn ich ihn finde, schicke ich dir ne PM