@ Sina-Maria

    Eigentlich wollte ich hier schreiben, dass ich von der genauen Form keine Ahnung habe. In den Momenten, in denen ich sie aus der Packung nehme und zur Anwendung bringe, mache ich mir irgendwie keine Gedanken um den Profilschnitt o.ä. Vielleicht ist diese kleine Schwäche ein wenig nachvollziehbar...;-):=o


    Nun aber habe ich in einem etwas lichteren Moment auf der Verpackung nachgeschaut und bin fündig geworden: Die Ritex intensiv sind zunächst an der Eichel etwas breiter, verengen sich unterhalb derselben für eine kurze Strecke ("Sicherheitszone" genannt) und werden dann zum Penisschaft, also zum Körper hin, wieder deutlich weiter. Eine ganz gute Zeichnung habe ich hier gefunden: http://www.kondom-versand.de/color-kondome/ritex-intensiv-kondome.html


    Damit ist mir auch auf einen Schlag klar, warum sie mir so zusagen: Mein unterer Penisschaft ist sehr dick, gerade da verbreitern sich die "intensiv" auf XXL- Format; sie sitzen an allen Stellen wie angegossen, ohne zu eng zu sein. Andere XXL-Kondome (andere Kondome überhaupt?) scheinen mehr zylindrisch zu sein, eventuell mit einer Verbreiterung im Eichelbereich.


    Aber jeder ist anders, auch "da unten". Am Ende hilft nur probieren :-D , Versuch und Irrtum, erneuter Versuch. Das muss man(n) halt auf sich nehmen...*:)


    Disclaimer: Nein, ich bin mit den erwähnten Fabrikaten oder Händlern in keinster Weise verbandelt

    Bei Kondomen sind auch wenige mm manchmal wichtig.


    Es hängt auch davon ab, wie groß der Dödel des Mannes ist.


    Billyboy ist mir zu eng, das ist wie eine Zwangsjacke und wenn die Kondome so eng sind, spürt Mann auch nichts.


    Wem XXL passt, der soll XXL nehmen.

    @ Nala85:

    wenn Duarex abrutscht, dann reicht die Füllmenge nicht aus.