Libidoverlust durch Venlafaxin?

    Seit Einnahme des Medikaments vor 6 Monaten, stelle ich fest, dass der Libidoverlust bei mir stetig zugenommen hat. Mein Indianer steht zwar noch auf, doch ihn verlassen schnell die Geister. Wir hatten bis vor Weihnachten immer regelmäßig Sex an den Wochenenden. Meine Frau befriedige ich immer mit der Hand, bevor ich drankomme. Mittlerweile habe ich gar kein Verlangen mehr nach Sex und mich interessieren auch keine Pornoseiten mehr. In den Nebenwirkungen des Medikaments ist das Problem genannt. Schlafstörungen und komische Träume habe ich auch. Bin wohl der eine Dumme von Hundert, den es mal wieder erwischt hat. Meine Frau empfiehlt mir, dass meinem Hausarzt vorzutragen und macht mir auch keinen Stress, im Gegenteil. Bislang hatte sie auch noch ihre Befriedigung bekommen, doch ich glaube das ich das nicht lange mitmache. Gibt es jemanden hier, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Soll ich mir die blauen Pillen verschreiben lassen?