• 20 Antworten

    als die beziehung mit meiner ex noch lief, hab ich mir das (lieber wichsen als verkehr) mehrfach überlegt...


    das problem war: sie hatte ständig schmerzen wenn's "dazu" gekommen ist... weil sie sonst nichts anderes machen wollte (das respektierte ich natürlich) konnte sich schon der ein oder andere "druck" aufbauen...


    klingt jetzt etwas egoistisch - aber es ist schon so, das die lust, die partnerin zu befriedigen (bei ihr ging alles was nicht mit eindringen zu tun hatte) sinkt, wenn man weis: du kriegst nix von... da wär wichsen ja fast besser gewesen als sex...

    zwei paar schuhe

    für mich ist SB und Sex was ganz unterschiedliches, auch wenn es bei beiden darum geht, einen Orgasmus herbeizurufen und dadurch zur Befriedigung zu kommen.


    Sex ist etwas, was man teilt. Entsprechend geht es auch darum, dem Partner etwas zu bieten.


    SB ist hingegen etwas, was einem selbst gehört. Man kan unverbindlich tun und lassen was man will und entsprechend auch einiges ausleben, was einem in einer fairen Beziehung verwehrt bleibt.


    Trotzdem ist SB kein Ersatz sondern eher ein Zusatz. Deshalb habe ich auch nix dagegen, wenn man in ner Beziehung ist und trotzdem masturbiert.

    @Jensy

    Zitat

    auch wenn es bei beiden darum geht, einen Orgasmus herbeizurufen und dadurch zur Befriedigung zu kommen.

    also das sehe ich nicht ganz so. Bei der SB gebe ich dir recht das es darum geht einen orgasmus zu bekommen. Aber beim sex gehts mir nicht um den orgasmus, sondern darum das meine freundin und ich befriedigt werden. Und ich kann auch ohne orgasmus befriedigt sein. Naja, vielleicht bin ich da auch einfach nur ne ausnahme |-o

    Zitat

    Aber beim sex gehts mir nicht um den orgasmus, sondern darum das meine freundin und ich befriedigt werden.

    bist ja n ganz toller gentleman... ich denke, dass das jedem so geht, finde das so selbstvverständlich, dass es gar nicht notwedig ist, es zu erwähnen... und der beitrag von jensy ist so formuliert, dass es auch nicht ausschließt, dass er auch so denkt

    nein.....

    lieber zu wichsen als mit meiner frau zu ficken, wenn sie denn w8ill, das käme mir nicht in den sinn. die berührungen und zärtlichkeiten der geliebten person zu spüren, gemeinsamlust aufzubauen und schließlich zusammen den orgasmus erleben - für mich gibt es nichts schöneres. leider reicht ihr 1-2mal die woche ficken, ich würde gern täglich, mindestens aber jeden 2. tag.


    wichsen ist für mich einfach ein zusatz, ein ausgleich für zu wenige ficks. den fehlenden partner kann nichts ersetzen, aber ein kleines zuckerl im wermutglas ist, dass ich das wichsen viel länger geniessen kann. ich wichse manchmal an die 2 stunden. wenn ich versuchen würde, solange zu ficken, hätte mich meine frau chon längst runtergeschubst. nach ca. 10 min ficken (vorspiel nicht gerechnet, es geht nur um das rein und raus) kommt es ihr meist und wenn sie lauter stöhnt und schreit, dass es ihr gleich kommt, erregt mich das so, dass es mir auch gleich kommt. beim wichsen höre ich immer kurz vorher auf. 2 stunden wichsen, das gibt eine tolle spannung beim abspritzen.

    Re

    Zitat

    auch wenn es bei beiden darum geht, einen Orgasmus herbeizurufen und dadurch zur Befriedigung zu kommen.

    Wie bitte? Also bei uns ist das auf gar keinen Fall so und ich denke, man verpasst ganz schön viel, wenn es einem nur um Befriedigung geht.


    Ich hab wunderbaren Sex und gute und viele Orgasmen, aber nur deswegen Sex zu haben? Da würde mir etwas ganz unentbehrliches fehlen, sodass ich nicht mal annähernd Spaß daran hätte.


    Ich habe Sex, weil ich meinem Freund nah sein will, ich will ihn natürlich auch befriedigen und ich will auch meine Befriedigung, aber in Vordergrund steht die Nähe zueinander und nicht so ein flüchtiger Orgasmus.


    Und ich finde dein zweiter Beitrag dazu passt so gar nicht zu dem von mir zitierten Satz.