• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Um das ganze vielleicht etwas abzumildern: Jede Vulva sieht anders aus und riecht/schmeckt anders, aber schön ist es immer (sonst wäre es die falsche).


    Also nochmals (mein gestriger Beitrag fiel meinem Rechner zum Opfer, ich wollte es aber auch nicht nochmals tippen): jede Vulva ist schön, wenn sie geliebt wird. Mein Ideal wäre: [...] Das alles habe ich aber gar nicht, meine Frau ist praktisch immer feucht und die inneren Labien gucken stets heraus. Dennoch liebe ich sie, also Frau und ihre Labien, daher meine Devise: ich liebe alle Vulvae, wenn ich die zugehörige Frau liebe. Die anderen können mir also egal sein.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich möchte darum bitten, diesen Faden nicht als Aufforderung zu erotischem Autorentum misszuverstehen. Entsprechende Anwandlungen habe ich gelöscht. Es ist weder nötig, sein Geschlecht im Detail zu beschreiben, noch ist es Thema dieses Fadens, seine Traumvulva zu skizzieren. Das bezieht sich sowohl auf das Aussehen als auch auf sonstige Sinneseindrücke.


    Ich fänd es schade, wenn ich den Faden wegen solcher Missverständnisse schließen müsste.

    @ chuchi

    Gehe ich richtig in der Annahme, dass dich u.a. mein Thread dazu verleitet hat, diesen Thread zu eröffnen? ;-)


    Ich finde das eine gute Idee.


    Mir ist letztens noch eine "schöne" Umschreibung dafür eingefallen, wie ich meine und die meisten Vulven empfinde: Sie sehen irgendwie "aufgerissen" aus. Aber das ist fast schon fies und das hat das weibliche Geschlechtsorgan nicht verdient.


    Und mehrfach kam schon das Argument, warum Frauen oft ein eher distanziertes oder schlechtes Bild von ihrer Vulva haben. Leicht ist es nicht, sich davon zu lösen. Schön, dass es viele Männer wohl anders zu sehen scheinen und traurig, dass manche Männer ein besseres Verhältnis zu dem weiblichen Geschlechtsorgan haben, als die Frau selbst. Oder ist das auch wieder übertrieben?

    ich habe neulich eine schöne umschreibung gehört für vulven, bei denen die inneren labien herausgucken: butterfly bzw. schmetterling. fand das sehr schön, denn wenn die beiden inneren labien so "auf gemacht" werden, sieht es tatsächlich ein wenig so aus wie die flügel eines schmetterlings. x:)

    Ich mochte meinen Intimbereich schon immer, fand ihn schön, habe aber auch nicht großartig darüber nachgedacht bzw. fand es einfach logisch, indem ich es mir mit meiner Homosexualität erklärte, so im Sinne von: Ist doch klar, ich habe schließlich das, was ich auch an anderen Frauen erotisch finde und liebe. Allerdings habe ich durch meine Partnerin dann erlebt, dass es doch nicht so einfach ist, sie mag das Aussehen ihres Intimbereichs nämlich nicht, das meines hingegen sehr. Nun unterscheiden wir uns optisch auch tatsächlich, da gibt es ja schließlich eine schier unendliche Vielfalt, aber ich dachte immer, so grundlegend müsse die ästhetische Bewertung doch eher positiv ausfallen, wenn man das eigene Geschlecht liebt. Weit gefehlt. Statistisch würde mich aber trotzdem interessieren, ob homo- bzw. bisexuelle Frauen ihren Intimbereich tendenziell schöner finden als rein heterosexuelle Frauen.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.