Liebesleben ist nur noch langweilig

    Hallo zusammen,


    ich bin mit meiner Frau jetzt seit 9 Jahren verheiratet und wir haben 2 Kinder. Seitdem das 2 Kind (1,5 Jahre)da ist wir unser Sexleben immer langweiliger und wir haben immer weniger Sex. Wenn ich nicht regelmässig die Initiative ergreifen würde, würde wahrscheinlich gar nichts mehr laufen. Ich habe meine Frau wirklich mal 4 Wochen nicht gefragt ob sie Lust hat und in diesem Zeitraum ist dann natürlich auch nichts gelaufen. Wenn wir dann mal Sex haben läuft es immer nach dem gleichen Muster ab. Mein Frau dreht mir ihren Popo zu und wir tun es dann in der Löffelchenstellung oder ich liege auf ihr. Ich kann meine Frau auch nicht mehr an ihrer "Mumu" streichel oder lecken da sie dann immer gleich verkrampft und sagt das es kitzelt. Früher ging das aber auch ohne Probleme. Wenn wir früher mal nicht zusammen gekommen sind habe ich sie dann hinterher immer mit der Hand zu Höhepunkt gebracht selbst das will sie auch nicht mehr. Ich bin im Moment etwas verzweifelt. Ich liebe meine Frau wirklich über alles aber so kann das mit unserem Sexualleben nicht weiter gehen. Vielleicht kann mir einer von euch ein paar Tipps wie unser Sexleben wieder interessanter wird. Ich habe mich bisher auch noch nicht getraut mit meiner Frau darüber zu sprechen, weil sie findet solche Gepräche albern. Ich hatte ihr schon mal angeboten das wir zusammen mal schöne Unterwäsche kaufen gehen. Ihr Kommentar dazu ist doch albern die ziehe ich ja eh wieder aus.

  • 114 Antworten

    Habt ihr Zeit für Euch? "Zweisame" Wochenenden? Oder erzieht sie die Kinder, macht den Haushalt und alles drum rum? Dann hat sie ihre Bedürfnisse nur in diese Richtung gestellt.


    Da nützt auch kein Dessous-Kauf, der eher Dich als Sie erregt.


    Wichtig ist ab und zu absolute Zweisamkeit, ein Wellness-WE ohne Kinder, mal ausgehen...

    Sie ist zu Hause und versorgt die beiden Kinder. Das wir nicht mehr so oft Sex haben damit könnte ich mich ja noch abfinden. Schlimmer ist für mich das wenn wir es mal tun es immer nach Schema F abläuft und ich sie eigentlich fast nirgends mehr anfassen kann. Wir wollen die Kinder demnächst auch mal übers Wochenende bei Oma abladen, und dann abends mal Essen und ins Kino gehen.

    ich geb hase völlig recht... kann zwar 9 jahre nicht beurteilen, aber ich weiß wie frau sich fühlen kann, wenn anderes im mom wichtiger ist... die unterwäsche ist tatsächlich wenig hilfreich: macht dich geil, bringt sie aber nicht in stimmmung... ich finde es wichtig, dass ihr mal miteinander redet, wenn sie das albern findet, dann schreib ihr vllt einen brief in dem du erklärst wie du dich fühlst, dass du dir vllt ein wenig sorgen machst...du kannst ihr darin auch vorschlagen, dass sie dir auch mit einem brief antwortet... wenn du dem aus dem weg gehen willst: viel zweisamkeit, überrasch sie mal indem du dir irgendeine arbeit abnimmst oder mal einen abend ohne kids organisierst, vllt kommt sie dann mal wieder auf den geschmack (massagen können vlllt auch hilfreich sein)... ich würde mal behaupten: das wichtigste damit Frau auf Sex Lust bekommt ist, dass sie sich wohl fühlt .... was vllt auch einen gedanken wert wäre: hast du das gefühl dass sie ihren körper seit dem 2. Kind nicht mehr mag? muss nicht so sein, aber vllt...


    Liebe Grüße, hoffe konnte dir ein par anregungen geben, würd mich freuen von deinen handlungen zu hören,


    lalilalie

    sex nach schema f: vllt macht sie es ja nur dir zu liebe, das was sie am wenigsten berührt etc ist ok, alles andere ist unangenehm....änder erst mal ihre (eure) grundeinstellung zu sex im allgemeinen wieder

    Ich habe des öftern schon das Gefühl das sie nur mit mir schläft damit ich "Ruhe gebe". Das mit der Einstellung ändern ist gar nicht so einfach denke ich. Wie gesagt meine Frau kümmert sich den ganzen Tag um die Kinder und wenn diese dann um 8 im Bett sind will sie eigentlich auch nur noch schlafen.

    Ich bin 15 Jahre verheiratet...da hatte man schon alle möglichen Phasen ;-)

    Zitat

    Schlimmer ist für mich das wenn wir es mal tun es immer nach Schema F abläuft und ich sie eigentlich fast nirgends mehr anfassen kann.

    Weil sie es "hinter sich" bringen will, schon merkwürdig das jetzt klingt.

    Zitat

    Wir wollen die Kinder demnächst auch mal übers Wochenende bei Oma abladen, und dann abends mal Essen und ins Kino gehen.

    Das solltet ihr regelmäßig machen, mindestens einmal im Monat :)= :)^


    Dann zeig ihr, dass Du sie magst, stell nicht das "Sex-Problem" in den Vordergrund, dann zieht sie sich noch mehr zurück. Sag ihr, dass Du gerne mal nur Zeit mir ihr alleine verbringen willst, geh mit Ihr in die Therme...lass aber bloß nicht durch klingen, das Du hinterher Sex haben möchtest, wie gesagt.


    Nimm sie in den Arm, küss sie...das muß natürlich regelmäßig geschehen, ihr müßt als Paar aneinander arbeiten, auch sie muß mitmachen. Dazu mußt Du natürlich auch mit ihr reden, aber sensibel...;-)

    Zitat

    Wie gesagt meine Frau kümmert sich den ganzen Tag um die Kinder und wenn diese dann um 8 im Bett sind will sie eigentlich auch nur noch schlafen.

    Das kenne ich, darum Kinder abgeben, auch unter der Woche mal abends gemütlich eine DVD angucken...

    Ich bin den ganzen Tag arbeiten und komme Abends immer erst gegen 17:00 nach Hause.


    Zeit zum abschalten hat sie eigentlich gar nicht. Sie steht morgens mit mir auf und ist dann den ganzen Tag mit dem Haushalt und den Kinder beschäftigt und hat auch noch einen 400€ Job wo sie 3 mal die Wochen nachmittags arbeiten geht.


    So oft Kinder wir die Kinder ja auch nicht abgeben da sie in der Woche auch oft genung bei Oma sind wenn meine Frau arbeiten ist.

    wir reden glaube ich alle nicht davon eure kinder loszuwerden, sondern das ab und zu mal zu schaffen, ... man kann auch abends im bett mal 10 min abschalten... alles sache der einstellung, deine frau scheint nur ein bisschen hilfe von dir zu brauchen

    toho

    überleg mal, würdest Du da noch an Sex denken? Deine Frau hat ein massives Programm, ich weiß selber wie das ist, meine Kinder sind aber groß, die brauchen keine Dauer-Betreuung mehr. Das ist echt hart für sie, sie selber kommt zu kurz ;-)

    Zitat

    änder erst mal ihre (eure) grundeinstellung zu sex im allgemeinen wieder

    Auf deutsch gesagt, finde dich damit ab das du mit ihr fast gar kein Sex haben wirst.


    Tag toho,


    ich weiß du bist hier um dir Haffnung geben zu lassen, aber ich denk mal je früher man die Realität ansieht desto leichter fällt es die unangenehmen Fakten zu akzeptieren.


    Natürlich könntest du dich mächtig ins Zeug legen, nen riesigen Aufwand betreiben um paar mal mehr im Jahr ran zu dürfen, ob es auf dauer nicht eher frustrierend ist, zehn mal versuchen um ein mal zu dürfen, musst du wissen.


    Das mit reden ist naja, von reden bekommt Sie nicht mehr Lust.


    So sind eben die meisten Frauen, da sind fast alle Männer doch viel einfacher gestrickt.


    Auch soll man nicht vergesswen warum die Lusthäuser überall viel Geld verdienen ;-)


    Sorry, nicht schön aber leider sehr Realitäts nahe.

    @ jippije:

    Nur weil du die Hoffnung aufgegeben hast, weil es dir zu viel arbeit ist, heißt das nicht dass man an der situation nichts ändern kann... hast du dich denn schon mal gefragt warum die frau keine lust hat? es geht nicht darum sie dazu zu bringen mehr sex zu haben, sondern darum wieder spaß miteinander zu haben und zwar beide. denn dann ist der sex schöner und ein fast nie wird vllt zu mehr weil es ihr ja dann auch spaß macht.... also toho, find raus warum sie keine lust hat... das mit den Abschaltmomenten ist nur ne Hypothese... du kannst das naheliegende durchraten/probieren oder sie danach fragen...


    lg lalilalie, lass dich nicht entmutigen

    @ Hase ...

    Ich vermute mal sehr stark, dass toho auch nicht den Tag über auf der faulen Haut liegt, sondern ebenfalls ein "massives Programm" hat, was u.U. dem seiner Frau in Nichts nachsteht.


    Klar, kommt sie zu kurz – BEIDE kommen zu kurz, insbesondere in sexueller Hinsicht. Nur, dass sie offenbar Sexualität als zusätzliche Belastung erlebt und nicht als einen Gegenpol zum Stress des Tages. Der Mann wird zum zusätzlichen Kind, der auch noch "versorgt werden will" – und das ist m.E. der große Fehler in der Beziehung, den die beiden beheben müssen!


    Die Kinder mal am Wochenende weg zu geben, kann eigentlich keine Lösung sein. Das schafft nur eine Ausnahmesituation, die keinerlei Auswirkung auf das Alltagsleben haben dürfte. Sex wird dann immer nur in der Zukunft stattfinden, wenn irgend welche idealen Randbedingungen erfüllt sind, die eigentlich nie eintreffen.

    finde die Antworten immer irgendwie knuffig ja der böse Stress und die lieben Kinder da bleibt natürlich keine Zeit für Sex aha. Meine Partnerin fährt um 5:30 los und ist um 17:15 zu Hause ach ja Haus und Kinder sind natürlich auch da und an den Füßen spiele ich mir auch nicht den ganzen Tag aber WIR HABEN TÄGLICH SEX. Wir haben einfach Lust aufeinander und wenn es nur ein Quicki beim Kochen im stehen an der Arbeitsplatte ist oder mal ein kurzer Abstrechen im Arbeitszimmer ]:D . Wenn aber die Luft aus der Beziehung raus ist ja dann ist natürlich Stress und Zeitmangel eine gute Ausrede