Männer 45 plus

    Ich hab einen Mann kennen gelernt, der einiges älter ist als ich, den ich sehr interessant finde, und ich mich sexuell zu ihm hingezogen fühle.


    Ich habe mit dieser Altergruppe keinerlei Erfahrung, ich bin jünger und die Männer waren bisher immer in meiner Altersklasse (bis maximal Mitte 30).


    Sind hier Männer dieser Altergruppe unterwegs, wie steht ihr zu jüngeren Frauen, die insgesamt auch eher mädchenhaft wirken (zarte Figur, zierlich usw), udn hat sich Eure Libido sehr verändert im vergleich zu jüngeren Jahren?


    Um genau zu fragen, hat man da überhaupt noch eine Libido? Oder lässt das sexuelle Interese generell sehr nach?

  • 43 Antworten

    Bin nochmal 18 Jahre älter und kann nur sagen: Nein, die Libido läßt nicht nach, schon gar nicht Mitte 40. Aber das ist sicher von Mann zu Mann verschieden. Hängt auch an der körperlichen Konstitution, Ernährung, Lebensweise, beruflichem Streß usw. Wünsch Dir viel Glück mit dem neuen "Ziel Deiner Begierde" ;-)

    Nein, ist keine Scherzfrage. Ist nur eventuell etwas unglücklich formuliert ":/


    Ich wußte nicht, wie ich es anders formulieren hätte können, aber mich interessiert, ob es da eine altergemäße Veränderung der Libido gibt. Ich kenne ansonsten keine Männer dieser Altersklasse, es interessiert mich einfach.

    CoteSauvage schrieb:

    Und was soll es dir bringen, wenn die Mehrheit der 45j Männer nun mit ja oder nein antwortet?

    Gibt mir eine grobe Einschätzung. Du musst ja nicht hier mitlesen, wenn Du das Thema doof findest.


    @ just_looking,


    danke , das freut mich sehr für Dich ;-D


    LamPe ,


    danke, mit der Antwort kann ich nun was anfangen@:)

    Mit Libido kann ich so nix anfangen..

    Da kann ich nur von mir aus schreiben, das meine sexuelle Aktivität nicht nachgelassen hat, sofern ich sie ausleben darf bzw. kann. Die Mechanik ist etwas wie soll ich schreiben nicht mehr so wie vor 30 Jahren aber es funktioniert noch alles bestens:_D

    Bis jetzt war jede Altersgruppe dabei an Beziehungen und keine hat sich beschwert über die Funktion usw.

    Für mein Alter komme ich mir mittlerweile ziemlich attraktiv vor, komme mir vor als wenn mich manch eine Frau(egal welchen Alter) mit den Augen ausziehen.

    Ich kann ja optisch glänzen ohne eine Wampe mit durchschnittlicher Figur im Gegensatz zu anderen meines Geschlechts, wo man vermuten könnte das sie schon im 14ten Monat sein müssten;-D

    Ich bin seit zehn Jahren mit meinem Mann zusammen. Wir sind jetzt 52 und zu meinem großen Glück hat seine Lust nie nachgelassen.


    Hast du ernsthaft gedacht, Männer finden spontan ab 35 Sex doof? Komische Frage.;-D

    Irgendann habe ich mal gehört/gelesen, dass Männer mit Mitte 20 ihr Maximum der sexuellen Aktivität haben und Frauen Mitte/Ende 30

    Das sagt aber 1. nichts darüber aus, wie hoch dieses Maximum ist, 2. wie stark die Libido nach dem Maximum abnimmt und 3. variiert das Alter des Maximum auch stark.


    Was ich allerdings für mich festgestellt habe ... die Libido einer Frau (vor allem ab ca. 30) kann für einen Mann in jedem Alter eine große Herausforderung sein ;-D


    Also ... nicht auf das Alter schauen, denn die Höhe der Libido hängt von sehr viel mehr Faktoren ab und nicht zuletzt die Abnahme der Libido, innerhalb einer Beziehung.


    Vielmehr würde ich schauen, ob die sexuellen Bedürfnisse und Wünsche zusammenpassen, denn bei Dir scheint ja die sexuelle Seite durchaus wichtig zu sein, um so mehr muss es passen, weil die sexuelle Aktivität sonst trotz Libido stark nachlässt.

    Zitat

    Sind hier Männer dieser Altergruppe unterwegs, wie steht ihr zu jüngeren Frauen, die insgesamt auch eher mädchenhaft wirken (zarte Figur, zierlich usw), udn hat sich Eure Libido sehr verändert im vergleich zu jüngeren Jahren?

    Ich bin 50 und könnte mir eine Partnerin mit Ende 20 nicht vorstellen. Die Lebensziele und -erfahrungen weichen zu sehr von einander ab. Natürlich gibt es Ausnahmen, wo es funktioniert, aber ich stehe dem eher skeptisch gegenüber.


    Das heißt nicht, dass ich junge Frauen nicht attraktiv finden würde.


    Zitat

    Um genau zu fragen, hat man da überhaupt noch eine Libido? Oder lässt das sexuelle Interese generell sehr nach?

    Ich überlege, ob die Frage einfach eine Frechheit oder pure Naivität ist :-/

    Zitat

    Ich bin 50 und könnte mir eine Partnerin mit Ende 20 nicht vorstellen. Die Lebensziele und -erfahrungen weichen zu sehr von einander ab. Natürlich gibt es Ausnahmen, wo es funktioniert, aber ich stehe dem eher skeptisch gegenüber.

    Ich schon aber wie du geschrieben hast ist das schon richtig, man über 20 und 30 Jährige

    denken viele total naiv, auch kann man nicht sagen das sie Lebenserfahrung haben(leben in den Tag hinein). Das ist aber nicht bei allen so, man soll ja nicht alle über einen Kamm scheren, das wäre ja auch schlimm.


    Viele junge Frauen mögen älter Männer aus den o.g. Grund, das alles aufzuzählen würde den Rahmen sprengen und auch Leute hier vor den Kopf stoßen.


    Man(n) muss sich wenn man sich auf einer Beziehung mit einem Altersunterschied von mehr als 20 Jahre einläßt sich den Spruch anhören...

    Was willste den mit den Opa der kriegt ja eh keinen mehr xxxx

    Der könnte doch dein Vater sein

    usw.

    Steckt aber meistens eh nur Neid dahinter.

    Zitat

    Um genau zu fragen, hat man da überhaupt noch eine Libido? Oder lässt das sexuelle Interese generell sehr nach?

    Wann die Libido bzw. das "Stehvermögen" des Mannes erlischt, hängt sehr von dessen Lebensgestaltung ab.

    Ein Mann der regelmäßig Sport betreibt, der mit Laufen und damit mit Beckenbodentraining verbunden ist, hat auch im hohen Alter (Ü70) keine Erektionsprobleme und mit Sicherheit auch noch Freude am Sex.

    Eher erlischt die Libido der Frau infolge der Hormonumstellung in den Wechseljahren.

    Ich gehöre auch zur angesprochenen Spezi und kann aus Erfahrung sagen, dass die Libido nicht nachlässt. Natürlich verändert sich das Sexualleben mit den Jahren, aber das muss nicht heißen, dass es schlechter wird...ehr das Gegenteil :)^

    Hi,


    ich bin noch nicht 45+, sondern werde in kürze erst 45 ;-D


    Meine Libido (Lust, sexuelles Verlangen/Trieb) ist noch genauso wie früher. Aber es gibt anderweitig durchaus Unterschiede beim Sex. Früher war es teilweise ungestüm, eher Orgasmusorientiert und der Sex war etwas kürzer. Heutzutage bin ich immer noch schnell erregt, habe fast täglich tollen Sex mit meiner Frau, aber nun ist es weniger Orgasmusorientiert sondern stärker auf den Sex an sich (der Weg ist das Ziel). Dadurch wird der Sex wesentlich länger mit mehr herumprobieren, verwöhnen und genießen. Ich komme aber auch nicht mehr so oft wie früher sondern nur noch ein oder zweimal. Dafür hat meine Frau (mehr als 8 Jahre jünger) öfter häufiger einen Orgasmus als früher, da sie etwas mehr Zeit braucht.


    Für meine Frau und mich passt es daher super :)^


    Und ja: Das ist bei jedem unterschiedlich. Auch wenn der Partner jünger, gleich alt oder älter ist kann man davon nicht auf die Qualität des Sex und die gemeinsame Kompatibilität schließen. Einfach mal den analytischen Kopf ausschalten und aufs Bauchgefühl hören oder einfach mal machen ;-)