Männer die auf betont erkennbares Silikon stehen?

    ich habe ja echt schon eine menge (auch durch dieses forum) gehört, war aber doch etwas baff als mir ein guter alter freund (nicht mein freun) erklärte, ihn reize an silikonbrüsten nicht zuletzt


    die damit zum ausdruck gebrachte servilität der frau, die bereit war sich zum gefallen der männerwelt unters messer zu legen. dadurch (durch die silikonbrüste und die bereitschaft dazu) werde die frau in seinen augen von einer würdevollen person zu einem begehrenswehrten sexspielzeug verwandelt.


    ist eine, wie ich finde, ziemlich derbe sichtweise, aber ich kenne die männliche pysche nicht gut genug, auschließen zu können, dass dieses geständnis für noch mehr männer sinn macht.


    wie steht ihr dazu ?

  • 27 Antworten
    Zitat

    dadurch (durch die silikonbrüste und die bereitschaft dazu) werde die frau in seinen augen von einer würdevollen person zu einem begehrenswehrten sexspielzeug verwandelt.

    Aber mit sehr geringer "Halbwertzeit", wenn sie so viel Silikon genommen hat, dass es gleich erkennbar ist. Findet er es immer noch begehrenswert, wenn die Haut ein wenig nachgibt?!

    @ grünes mädchen

    Wollte den Beitrag wegen des Titels Silikon schon gar nicht öffnen, weil ich überhaupt nicht auf künstliche aufgepolsterte Oberweiten stehe.


    Aber, ja, der Argumentation Deines Freundes kann ich folgen. Da gibt's noch mehr Beispiele, gerade auch bei der Kleidung, die manche Frauen ganz offensichtlich aussuchen, um 'sich anzubieten', obwohl's eigentlich gar nicht passt (hohe Absätze beim ganztägigen Stadtbummel, oder Mikro-Mini, tiefer Ausschnitt, dünne Stoffe bei Minus-Temparaturen, oder kein BH inm Kickbox-Training, etc.)


    Und dieses Sich-Anbieten hat schon einen gewissen Reiz...


    Joe

    Ich mag es nicht, und da stimme ich soweit ich weiß mit den Meisten Männern überein.


    Außerdem könnte man gar nicht mit gutem Gewissen auf Silikonbrüste stehen, da es bedeutet, dass man damit Frauen dazu drängt, sich unters Messer zu legen, und das sollte man absolut nicht tun.


    Aber das ist bei mir nicht der Grund, Silikonimplantate abzulehnen. Ich mag es einfach überhaupt nicht. Ich finde, mehrere Prominente haben sich sogar ihre Schönheit mit solchen Operationen versaut - vorher waren sie individuell, jetzt sind sie das Standard-Zeitschriftencover-Modell. Ich bin für Echtes!

    An sich ist ja nichts gegen Silikonbrüste zu sagen.


    Wenn Frau meint, sie fühlt sich mit einer (nach ihrer Ansicht) zu kleinen Oberweite unwohl und lässt sich kleine Implantate einssetzen, dann isses aus meiner Sicht in Ordnung. Wenn es dann noch ästhetisch aussieht, warum nicht?


    Aber wenn sich Frauen unters Messer legen, nur damit sie der Männerwelt gefallen (was eh Schwachsinn ist, da hier die Definition von "Männerwelt" ziemlich ins falsche Licht gerückt wird. Denn die "Männerwelt", die auf diese aufgeblasenen Silikonpüppchen stehen sind in meinen Augen krank und haben den Sinn für die weibliche Natur und den Hang zur Realität verloren) haben doch den letzten Schuss nicht gehört. Ich spreche jetzt von diesen Extrem aufgeblasenen Brüsten, die unästhetisch und künstlich aussehen.