Ich kannte einen,

    der sagte immer, er geht zum Auto es waschen, saugen bzw. bauen. In Wirklichkeit hat er in der Garage geschlafen solange die Frau zu Hause geputzt hat. Jahrelang hat sie dies nicht mitbekommen.


    Ich will damit sagen - Wege finden sich immer. ;-)

    nasch mich

    Am Anfang glaubt die Frau, kann ja wirklich so sein und in einigen Berufen ist es tatsächlich so.


    Irgendwann wird sie misstrauisch, aber unternimmt nichts


    Wenn dann sexuell es immer weniger wird, wacht sie langsam auf.


    Dieser Prozeß dauert aber oft über ein Jahr.


    Sie muss es ihm ja auch irgendwie nachweisen.

    Nasch mich...

    Zitat

    Als ob eine Frau es nicht merken würde

    woran soll ich es merken? Wenn er heimkommt gleich die Hose runterziehen und nach verräterischen Düften schnuppern? Seine Taschen durchwühlen? Sein Handy studieren? Die Rechnungen? Hä? Sind wir Frauen denn alle von der Stasi oder was? Wenn ein Mann fremdvögeln will ohne die Zustimmung seiner Frau, und er nicht gänzlich holzköpfig vorgeht, merkt sie mal gar nichts.... nicht eine fremde Nummer.... Du weiß was ich meine?


    Zwergi *:)

    Das Vertrauen, von dem holyghost spricht, ist zunächst ja mal etwas sehr Schönes und Wertvolles; man sollte das nicht herunter ziehen.


    Es ist aber auch das Wesen von Vertrauen, das es nicht mit Gewissheit gleichzusetzen ist.

    Blaublut...

    mir reicht mein Vertrauen in meinen Partner, da brauche ich keine schlussendlich bewiesene Gewissheit... er respektiert mich und meine Grenzen wie ich ihn und seine Grenzen akzeptiere....


    Zwergi *:)

    @zwergterroristin

    Genau dieses wollte ich auch ausdrücken - das Vertrauen muss reichen, denn 100 Prozent Gewissheit kann es nicht geben.


    Und genau deshalb würde ich auch besser nie verkünden: "Mein Partner? Fremdgehen? Niemals!" Es gibt ein altes Sprichwort: Nie ist immer ne Lüge. Ich würde es sogar noch weiterspannen und auch für mein eigenes Verhalten niemals von Gewissheiten sprechen. Das Leben bringt so manches, was man vorher nicht für möglich hielt.

    klar...

    Zitat

    Das Leben bringt so manches, was man vorher nicht für möglich hielt.

    ich glaube, so oder so ähnlich kann das jeder für sich zugeben, auch wenn es nicht ums fremdgehen gehen muss....


    Zwergi *:)

    das sehe ich genauso

    wenn ich mir überlege was ich im teeniealter alles so vor hatte und wie sich alles entwickelt hat. :-|


    aber freud sagte schon das jeder eine leiche im keller hat. der eine spricht halt darüber und lebt es aus.der andere kehrt es sein ganzes leben unter den teppich

    Zitat

    und woher weißt du dann daß er die sau nicht rausgelassen hat? ich habe bis jetzt festgestellt, daß die größten moralapostel die "so etwas" ja nie machen, die schlimmsten sind.

    moralapostel ;-D ?!


    meinem feund wurde ja schon viel nachgesagt , aber das is ganz neu....


    also nochmal - ich vertraue meinem freund blind.


    und er hat sich frei für unsere beziehung entschieden - er hatte ja die wahl : jedes wochenende ne andere oder mich fest.


    er hat sich für letzeres entschieden.


    so.


    und wie soll ich ne beziehug führen wenn ich nicht vertrauen kann?!


    dann könnt ich es auch sein lassen....


    und da ich seinen hintergrund , seine einstellung zu sex und zu unserer beziehung kenne , war ich bis jetzt noch nicht mal 5 minuten misstrausch oder am zweifeln....


    und ganz furchtbar arrogant: sowas gutes wie mich findet er eh nicht ein zweites mal.....;-)

    Holy:

    Zitat

    und ganz furchtbar arrogant: sowas gutes wie mich findet er eh nicht ein zweites mal...

    das finde ich, ist das beste Argument... genau so und nicht anders sollte man es sich vor Augen halten, dann verschwinden so einige Zweifel ob der Arsch der anderen nicht viel schlanker ist, der Busen größer, ihr Blick heißer oder ob sie dem eigenen Mann irgendwie anders den Kopf verdrehen kann....


    Zwergi *:)