Ich weiss nur, was ich gelesen habe und das habe ich eben sehr oft gelesen. Auch von betroffenen selber.


    Sicher, wenn er ihr nicht das geben kann/will was sie braucht, wäre es auch überlegenswert, ob man nicht doch Schluss macht. Ich sehe aber ein, dass es aufgrund von vielen verschiedenen Sachen nicht so einfach ist, Schluss zu machen.


    Ich finds einfach nur zum kotzen, wenn man ein sicheres zu Hause haben will und nebenbei alles mitnimmt was sich so bietet! Das ist einfach respektlos, dreist und leichtlebig.

    Anck

    Zitat

    Ich finds einfach nur zum kotzen, wenn man ein sicheres zu Hause haben will und nebenbei alles mitnimmt was sich so bietet!

    Naja, ganz so einfach ist das nicht. Die Männer, die dieses sichere Haus bieten, bekommen Einiges dafür. Es ist nicht so, dass eine Frau in dieser Situation einfach nur im Nest sitzt und sich permanent nur vergnügt.

    Wie kann man(n) nur fremdgehen? Das ist das Allerletzte!!! Wenn ich mich schon in eine(n) Andere(n) vergucke, dann muß ich halt ehrlich meinem (Ex)Partner gegenüberstehen und ihm alles erzählen und dann halt Schluß machen! Ich könnt sowas nicht! Ich hab ja schon ein schlechtes Gewissen wenn ich meiner Freundin nicht davon in Kenntniss setzten würde,daß ich mit ner anderen Frau was trinken gehe.

    Wie ein Mann dazu kommt, so was zu machen?

    Was ist, wenn eine Frau seit 1/2 Jahr nicht mehr mit ihrem Mann schläft, oder wie ich neulich hörte, sogar seit mehreren Jahren? 2 Kinder, aber nach der Zeugung des letzten rein gar nichts mehr. Es kommt immer öfter zu Streit, beide sind mehr (Mann) oder weniger (Frau) frustriert, aber sie findet's ok. Er lernt eine Frau kennen, und sie passen super zusammen, sie geben einander alles, was sie brauchen und sind glücklich, wenn sie zusammen sind. Aber wegen Kinder (noch klein), finanzieller Verpflichtungen, Beruf usw. ist an Trennung nicht zu denken. Der Mann hat mit der Frau seit Jahren eine Beziehung, für die "Fickbeziehung" oder Affäre die falschen Wörter ist. Sie lieben sich, da ist eine tiefe seelische, gefühlsmäßige und sexuelle Harmonie und Liebe. Aber sie können (noch) nicht die richtigen Konsequenzen ziehen.


    Ich glaube, dass solches Verhalten in Form von kurzen Affären aus einer partnerschaftlichen Frustration heraus kommt. Das kann man sich ohne entsprechende Erfahrung manchmal nicht vorstellen. Verurteilt nicht Menschen, in deren Schuhen ihr noch nicht gegangen seid. Es ist in meinen Augen falsch, unfair und bringt meist viel Leid, aber dennoch haben solche Sachen ihre Geschichte.

    "Ich verstehe auch die Frauen nicht die sich mit nem verheirateten Mann einlassen und dann aus reinem Sex ne Beziehung wird und er dafür Frau und Kind verlässt. Dann muss man doch denken das er es auch mit einem selbst so machen würde. Genau das gleiche mit Fickbeziehungen wenn einer sowas macht und sich dann in die Fickbeziehung verliebt und man ne Beziehung damit eingeht.. ist man selbst bald schnell die betrogene"


    nicht zwangslaeufig. wenn er in der vorhandenen bez. ungluecklich war und in der neuen beziehung mit der affaere gluecklich ist, hat er ja keinen grund mehr.

    versteht das jmd?

    mein freund und ich sind seit 1 1/2 jahre zusammen. er sagt, er bekommt sexuell alles von mir, was er sich je ertraeumt haette und er vermisst NICHTS an unserem sex. oft genug ist es sowieso, da ich meist oefter will als er.... und trotzdem will er noch sex mit anderen frauen haben, weil "jede frau einzigartig und jede frau anders im bett" sei.


    ich bin jetzt nicht so die treue-fanatikerin, die deswegen gleich schluss macht und unter gewissen regeln kann ich sogar damit leben (wenn ichs auch nicht toll finde), aber ich VERSTEH es einfach nicht und wuerds gern verstehen...

    Es ist egoistisch.


    Wenn er das will, dann darf er keine Beziehung eingehen, oder soll sich eine Frau suchen, die es toll findet und selbst so praktiziert.


    Wenn er weiß, es passt dir nicht und er machts trotzdem...:-/ würd mich interessieren was er sagt, wenn du dasselbe Argument bringst...

    ja, ich kann es auch verstehn, sogar als Frau daß man sein Leben lang nicht nur mit der selben Person dann Sex machen will und auch mal jemand anderes will, auch wenn die Beziehung und deren Sex ansonsten top ist und man nix vermißt.


    Wie man damit umgeht ist ne andere Frage.