Zitat

    ja an ecuh frauen was würdet ihr sagen wenn euer mann mal mit andern mann sex haben will??

    Da habe ich zwei Szenarien:


    Szenario 1: zwei Männer kommen sich näher, sind scharf auf einander, wollen Sex und haben welchen. Guten Sex. Da möchte ich dabeisein und zuschauen (nur zuschauen!).


    Szenario 2: zwei Männer kommen sich näher, geraten in ein sexuelles Gerangel, einer ist erfahren, der andere weniger. Die Sache nimmt ihren Lauf und wird relativ schnell grob und hart. Nirgendwo mehr der Hauch eines Blümchens.... für mich - als Zuschauerin - schlechten, ernüchternden Sex. Noch erschreckender, wenn mein Partner das sensationell toll finden würde... da würde ich wohl eine bittere Träne um meine verlorene Unschuld weinen...

    Also ich spreche mit meinem Mädel einfach drüber...wie sie reagiert merke ich dann ja...


    vor einiger zeit gestand ich ihr meine vorliebe zu ns und ihre reaktion war nüchtern....bis sie mir einfach mal die volle portion offenbarte ich schucken konnte bis zum ende...eine tolle erfahrung und seitdem bekomme ich regelmäig meine phantasie ausgelebt

    Ich finde, daß wenn ein Partner Angst vor der Reaktion des anderen hat, ist in der Partnerschaft irgendwo der Wurm drin. Übrigens auch wenn sich einer ständig dem anderen unterordnet und nach seiner Pfeife tanzt, ohne daß er/sie das eigentlich will.


    Wir haben auch recht lange gebraucht, um dieses Vertrauen aufzubauen. Aber so ist das mit Vertrauen, es wächst eben doch deutlich langsamer als Liebe. Aber Ehrlichkeit und auch mal ein wenig Egoismus ist in einer Partnerschaft richtig und wichtig.


    Es gibt auch bei uns Wünsche, die nicht erfüllt werden, oder die einfach ein wenig Zeit brauchen. Aber wegen einer Fantasie oder eines Wunsches, der nicht den meinen entspricht, würde ich meinem Partner keine Vorhaltungen machen. Und mich schon gar nicht trennen. :|N


    Partnerschaft beinhaltet für mich, daß man den anderen so nimmt, wie er ist. Wenn ich mir einen Mann backen muss, würde nur Matsch bei rauskommen. Denn weiß ich so ganz genau, wie er perfekt für mich ist, ohne mich dann schon wieder zu langweilen????

    Es ist doch auch ganz praktikabel zu schauen, wo sich der neue Partner / die neue Partnerin befindet, und dann dort abzuholen. Dabei kann man viele Dinge neu entdecken, und vielleicht dann doch Dinge ausprobieren, die in der alten Beziehung nicht möglich waren. Es gibt schließlich nicht nur einen Weg zum "Ziel". :-)

    Stop, ich habe nicht gesagt, daß sie einen gewissen "Erfahrungsschatz" haben muß. Klar macht es Spaß jemanden zu führen. Ich meinte einfach nur, daß ich keine verklemmte Maus haben möchte, die sich noch nie frei über ihre Phantasien oder Wünsche unterhalten hat. Die nicht weiß, wie und ob sie was sagen soll.


    Ich erwarte da einfach eine gewisse Offenheit und Mut zum Risiko.:=o

    @ Anck

    Warum wärst Du da bei mir unten durch? Verstehe Deine Aussage nicht.???

    Naja, formulieren wir es mal so: Ich bin in einem Alter wo ich viel mehr Erfahrungen haben müsste. Da ich sie aber nicht habe, würde es mir schwer fallen, zu artikulieren was ich möchte und was nicht. Aber ich weiß, dass ich bereit wäre, einiges zu versuchen, nicht sofort "nein" zu sagen.

    Zitat

    Aber ich weiß, dass ich bereit wäre, einiges zu versuchen, nicht sofort "nein" zu sagen.

    Siehst Du, also weißt Du doch was Du willst! Nämlich, daß Du bereit für einiges bist, ohne


    gleich "nein" zu sagen.


    Es gibt aber ganz viele, die wissen nicht mal, daß es andere Dinge als Blümchensex gibt und wenn,


    ist das Schweinkram.;-D

    Mit manchen meiner Freundinnen kann ich sehr gut über meine Phantasien reden und ich habe sogar eine ganze Reihe von sehr netten Freundinnen, die sich mit mir nur dazu treffen, um gemeinsam Phantasien auszutauschen.


    Und es bleibt dann auch meistens beim Austausch von Phantasien. Ich finde das sehr gut und halte es sogar für ein sehr wichtiges Ventil.


    Offenbar haben viele Leute Probleme damit, ihre geheimsten Phantasien mit dem Partner auszutauschen.


    Allerdings gehört dazu auch, daß man sich gegenseitig respektiert und vertraut.


    Und es entspricht wieder der alten Erfahrung, daß man bei einem Fremden, vor dem man nicht so leicht sein Gesicht verlieren kann, eher über die eigenen Phantasien reden kann, als beim eigenen Partner mit dem man ständig zusammen ist.


    Nach meiner Meinung ist der Bedarf gerade in der Damenwelt besonders groß, nachdem es für Männer meistens genug Gelegenheiten gibt, ihre Phantasien miteinander auszutauschen.


    Aber im Prinzip etwas ganz normales.o:)

    Also mit meiner Freundin kann ich eigentlich ganz offen über meine Phantasien reden. Die meisten haben wir auch schon verwirklicht. Dort wo sie aber bloggt aber nicht abgeneigt ist, sind 3er. egal ob ffm oder mmf. Sie ist eben nicht abgeneigt aber reitet sich immer wieder draus. Das Problem dabei ist nur das es eben eine große Phantasie von mir is und ich es echt gern mal verwirklichen würde. Auch mein innerer schweinehund sagt "hab mal sex mit ner anderen", aber das geht irgendwie nicht aber irgendwie solls auch wieder doch sein....blablabla