theseus

    war klar, dass du dich vo Vorurteilen kaum noch retten kannst:

    Zitat

    Meinst Du die passen zu Deinem Norwegerpulli und dem "Holz ist Leben" Aufkleber?

    Wie sollst du dir auch sonst die Welt erklären.


    Aber is ja gut... ich höre auf rumzubohren.

    Wow. 2 wirklich sexuell frustrierte Frauen.

    @ morgenluft:

    Wenn du immer so gefrustet und unbefriedigt dagelegen und dabei was vorgespielt hast, dann tuts mir leid. Die meissten Männer geben sich redlich Mühe, und ihr beide helft ihnen nicht wirklich was dazu zu lernen und besser zu werden. Aber schön, wenn man schon mal die Schuld auf jemand anderen schieben kann.

    Schon unverschämt...

    Es ist schon unverschämt, wenn die beiden Diskutantinnen hier über den Sex ihnen wildfremder Personen herziehen. Zumal es medizinische Gründe gibt, warum eine Frau nicht feucht wird. Aber das scheint den beiden Damen unbekannt zu sein.


    Zu Thema:


    "Ich werde einfach nicht feucht"


    Wenn eine Frau richtig Lust auf Sex hat, und die Scheide bleibt trotzdem trocken, gibt es zwei mögliche Gründe: Hormonmangel oder Probleme mit der Durchblutung im Unterleib. Bei Frauen, die stillen, und während bzw. direkt nach der Regel wird die Scheide nicht so leicht feucht. Auch Frauen nach den Wechseljahren bleiben oft trocken, obwohl sie erregt sind. Das liegt am Östrogenmangel. Beim Sex hilft dann ein Gleitmittel aus der Apotheke. Gute Präparate fühlen sich nicht kalt an und brennen nicht. Auch im Sexshop gibt es Gleitmittel, die sind aber oft penetrant parfümiert. Den Hormonmangel durch die Wechseljahre können (rezeptpflichtige) Östrogencremes für die Scheide ausgleichen. Viele Frauen sind auch mit Sojapräparaten oder anderen pflanzlichen Tabletten gegen Wechseljahrsbeschwerden sehr zufrieden.


    Ziemlich neu ist die Theorie, dass die Scheide trocken bleibt, weil Vagina und Klitoris schlecht durchblutet sind. Obwohl sie noch nicht endgültig bewiesen ist, gibt es (vor allem über das Internet) bereits viele Präparate, die besseren Sex durch bessere Durchblutung versprechen: gefäßerweiternde Prostaglandin-Cremes zum Beispiel, mit denen Klitoris, Scheideneingang und Schamlippen eingecremt werden, oder verschiedene pflanzliche Mittel. Ziemlich skurril ist eine kleine Vakuumpumpe, die kürzlich in den USA als Medizinprodukt zugelassen wurde und für rund 360 Dollar vertrieben wird. Damit sollen Frauen mehrmals in der Woche ihre Klitoris bearbeiten, um sie zu vergrößern und besser stimulierbar zu machen.

    @doppio

    sollte ein scherz sein.

    @Der_Newton

    Nein, Schlaumeier. Ich bin ein Mann und habe mir immer Mühe gegeben. Und die meissten Frauen mit denen ich Sex hatte waren NICHT hilfreich dabei.


    Die allermeissten Frauen sind schonmal absolut unfähig zu sagen wie sie es gerne hätten und was ihnen Spass macht.