@ Morgenluft

    Zitat

    (die Thread-Anfängerin ... trifft was folgt für sie wahrscheinlich weniger) ... eingekrustete Egoistinnen, die Sexualität nur noch aus dem Standpunkt eurer Frustrierte Ego erlebt und doktrinalisiert

    Warum? Hab doch ins Schwarze getroffen? Ich sage das "woraus" gerne mal, wenn es für dich nicht so ersichtlich ist.


    Und zum Thread umwälzen (meinst du das mit den Bergen?) da gibts welche, die sich darauf spezialisiert hat/haben ;-D

    köl

    Warum fragst du nach? War meine Frage nicht deutlich genug, oder versuchst du dich zu winden? Ich meinte alles, das du mit mir in Verbindung gebracht hast. Jeden Satz. Nichts davon hast du auch nur irgendwie begründet, du stellst es einfach nur in den Raum.

    Frauen, die da vielleicht eine gewisse Strategie parat haben

    Jou, bin auch mal mit einer Freundin mit, um mir anzuschauen, wie die so erfolgreich flirtet. Sie hatte Erfolg, benahm sich aber wie eine dumme Tussi, die zu blöd ist, bis drei zu zählen. bevor ich mich so verstellen muss, hab ich lieber keinen Erfolg. Ich hab da meine Verehrer, nicht en Mass, aber die verehren mich so, wie ich bin und das find ich dann viel besser.

    Zitat

    Und was schliessen wir daraus: Angstangriff sexuell wenig selbstbewusser Männer. Wo bitte bleiben also die Selbstbewussten auf der Strecke. - Um die geht es ja schliesslich

    hm, ich weigere mich zu glauben, dass es die nicht gibt :-o


    eine Möglichkeit: Selbstbewussten Männern sind das zuviele "Zicken", die du machst. Schließlich gibts ja überall leichtere Beute, für die man sich nicht anstrengen muss.


    ich hab da was von A. Nin gefunden, was mich spontan ansprach:


    "Meine Aktivität macht die anderen passiv. Mein Handeln beraubt Männer der agressiven Führung und ich suche immer wieder einen solchen Mann aus. Den PASSIVEN Mann. Ich erkenne, dass ich mich nicht sehr weit weg von mienem "Männer-Typ" entfernt habe; dem schwachen Mann, dessen Schwäche mich umbringt. Ich hätte alles getan, um einen Führer zu finden."


    Ideen dazu?


    Grainne

    @ Morgenluft

    Zitat

    du stellst es einfach nur in den Raum

    Begründung kommt jetzt. Nachfrage war wegen erhöte Aufwand (mit 2 Tabs arbeiten). Ich begrenze die Arbeit auf dein erste Beitrag, das reicht schon aus und ist auch typisch.


    Feministin / Vorurteile, den Männer gegenüber:

    Zitat

    "man(n) -muss-sich-nur-zu-helfen-wissen"-Spezialist

    Eindeutig abgrenzende Behauptung.

    Zitat

    ... man(n) -muss-sich-nur-zu-helfen-wissen"-Spezialist ... Und jetzt das Ganze da capo mit dem Wundermittel Gleitgel... Noch immer nix... auch gar nix... absolut nicht - ausser dass es besser flutscht?


    Gratuliere, du bist einfühlsam, du hast gewonnen!

    Pauschalisierung alle Männer gleich, zynisch


    Frustriert

    Zitat

    nicht-feucht-Fragen hochkommen, dann kommt es mir hoch!

    Zitat

    Du hast es einfach nicht auf die Reihe gekriegt, sie geil zu machen. Und das Gleitgel hat sich auch nicht geiler gemacht. Das ist es!

    Zitat

    du hast gewonnen!

    würdest du übel nehmen, wenn du erfüllst wäre? Würdest du den Thread schreiben, wenn er dir geil gemacht hätte? Gewonnen kann in dem Kontext nur gegen sein, nämmlich du.


    eingekrustete Egoistinnen, die Sexualität nur noch aus dem Standpunkt eurer Frustrierte Ego erlebt und doktrinalisiert

    Zitat

    Du hast es einfach nicht auf die Reihe gekriegt, sie geil zu machen. Und das Gleitgel hat sich auch nicht geiler gemacht. Das ist es! - Nicht rammeln! Erregen!

    Wieso soll er dich geil machen? Bist du etwa die Bienenkönigin? Kannst selbst nicht schaffen.


    Wur

    Die Steigerung ist eindeutig, das Dehnen der Vokale unterstreicht der Wutaffekt, sowie der Wortschatzauswahl wiederholtemal.


    Aber diese Zitatkritik vorgang nur ausnahmsweise um dien Bitte zu erfüllen. Sonst lasse ich es anderen.


    Zur Sache ist genug diskutiert worden. Mir hat echt Leid getan, für dich, sogar wütend gemacht, zu lesen in welche Zustand der Frust du versetzt worden bist, wenn es hätte nicht sein müssen. Aber es ist nicht typisch Männer, doof ins Bett zu sein, wie es aus den Anfangsbeitrag sich liest. Miese Liebhaberinen gibt es schauffelweise, baggerweise, Tonenweise, Milliarden, sowie es doofe Liebhaber gibt. Was mich vor allem nervt bei solche Beiträge ist, das es mit solche Anfangsformulierungen immer welche gibt, die viel quatschen, antimännisch die Gemüter auf Hochtouren bringen, und nichts sachliches bringen außer Futter für den Brand, sozusagen.

    Zitat

    Wieso soll er dich geil machen? Bist du etwa die Bienenkönigin? Kannst selbst nicht schaffen.

    altes Scheinargument. Wenn ich das selbst machen muss, kann ich auch SB machen. Dazu kommt: Männer sind oft so abtörnend, dass jede Geilheit, die da war, verfliegt. Und dann???

    Zitat

    Miese Liebhaberinen gibt es schauffelweise, baggerweise, Tonenweise, Milliarden,

    darum geht es hier aber nicht ;-D


    Selbstbewusste Männer verlangen nicht von ihrer Partnerin, dass sie sich selbst geil macht. Weil sie Wert darauf legen, das selbst zu machen. Weil sie wissen, dass sie das können... weil es ihnen Spaß macht, und den lassen sie sich nicht nehmen.


    Der, der sagt: "Mach dich selbst geil" ist nur unsicher. Faule Ausrede.


    Grainne

    @ Cala

    "mach dich selbst geil" habe ich nicht gesagt, und nicht gemeint es sollte so sein. Aber bei der Zeitalter der Gleichberechtigung (;-D ;-D ;-D) gibt es kein Grund, dass nur der Mann die Frau geil macht. Ich mache meine Frau geil und sie macht mich geil, je nachdem mal so mal so mal anderswie ("es ergibt sich ja vom selbst" ;-) ).


    Aber "der Mann soll (prinzipiell) die Frau geil machen" ist nicht drin. Viele Afrikanerinnen sagen, sie sind sofort geil, wenn sie ihr Mann sehen. Ich gehe davon aus, dass du keine Afrikanerin bist? Ich freue mich auf eine Frau die Geil ist, weil es mich gibt, wie ich geil bin, weil es sie gibt.


    Übrigens: ich sehe, dass Gleichberechtigung Quatsch ist. Reziprozität, Komplementarität, ungeteilte beidseitige Hingabe ja, aber das ist ja was anders (und viel schöner).


    PS und wie siehts aus für morgen ;-) ?

    Zitat

    Ich mache meine Frau geil und sie macht mich geil, je nachdem mal so mal so mal anderswie ("es ergibt sich ja vom selbst" ).


    Aber "der Mann soll (prinzipiell) die Frau geil machen" ist nicht drin.

    es ging nicht ums prinzipiell immer. Es ging darum, dass er es können muss.

    Zitat

    Viele Afrikanerinnen sagen, sie sind sofort geil, wenn sie ihr Mann sehen. Ich gehe davon aus, dass du keine Afrikanerin bist? Ich freue mich auf eine Frau die Geil ist, weil es mich gibt, wie ich geil bin, weil es sie gibt.

    das funktioniert aber nur, wenn die Frau WEISS, dass er es kann. Wenn er es nicht kann, ist sein Anblick der Abtörner.

    Zitat

    PS und wie siehts aus für morgen ?

    wo und wann ;-)


    Grainne

    köl

    Dazu mal lieber köl, du selbst tappst völlig im Dunkeln. Und das auch noch entgegen der völlig klaren Bezugnahme auf bestimmte Threads in meinem Aufhänger. Immerhin bin ich 42 Jahre alt, gleiches Geburtsjahr wie du selbst. Dass du in deinem Alter noch annehmen kannst, eine sexuell selbstbewusste Frau meines Alters wäre darauf angewiesen, durch unmittelbare sexuelle Aktivität eines Mannes überhaupt erst mal feucht zu werden, oder gar Gleitgels zur Penetration zu bedürfen, finde ich einerseits erschreckend, deckt sich andererseits aber in geradezu symptomatischer Weise mit meinen persönlichen Erfahrungen hinsichtlich des üblichen Kenntnisstandes deiner Geschlechts- und Altersgenossen zur weiblichen Erregung generell.


    Wenn du daher an Calacirya so gönnerhaft schreibst, dass sie wohl anders gebaut sei als ich, dann übernehme ich es jetzt, dir zu sagen, was du eigentlich zumindest seit Jahren wissen solltest, nämlich dass nicht Calacirya anders gebaut ist, sondern meine Erregung grundsätzlich auf genau die gleiche Weise funktioniert wie die ihre - und du nur schief gewickelt bist. Mein "Frust" - wie du es nennst - bezieht sich dementsprechend auf männliche Ahnungslosigkeit schon bei so simplen und grundlegenden Dingen, und nicht etwa auf die - was mich betrifft - einigermassen absurde Idee, dass mich ein Mann nicht ausreichend feuchtrubbelt. Sollte nämlich derartiges nötig sein, hat er in meinem Bettes nichts, aber schon gar nichts verloren. Wäre allerdings auch ganz nett, würde männliche Unkenntnis immer schon da so laut die Türen knallen, bliebe uns dann doch etliches erspart.

    @ morgenluft

    Zitat

    Welche hättest du denn gerne, die guten oder die schlechten?

    Entweder alles oder nix - deine Vorstellungen von "gut" oder "schlecht" sind mir nicht geläufig... ;-D

    Zitat

    Selten erlebt. Manchmal zwar besser verborgen als sonst, aber gar nicht... sehr, sehr selten. War aber dann dennoch kein Indikator für Selbstbewusstsein, eher für Lethargie in allen Lebenslagen.

    Gelassenheit hat nicht zwangsläufig mit Lethargie zu tun. Wer ein gesundes und zufriedenes Verhältnis zu seinen Lebensumständen pflegt und die Existenz von vermeintlich erfolgreicheren Menschen als naturgegebenes Faktum betrachtet, kann den Focus entspannt auf sein eigenes Leben richten und muss sich nicht am Status anderer orientieren.

    Zitat

    Für mich ist das ein Verhalten, das ich mit typisch männlicher Eitelkeit in Verbindung bringe. Männer definieren sich (auch untereinander) über ihren sozialen Status, wobei die Schwerpunkte durchaus individuell gewichtet sein können. Aber dass einer das gar nicht tut, wirst du mir nicht weissmachen können.

    Ich wüsste nicht, dass ich mich in irgendeiner Weise über meinen sozialen Status definiere, dagegen sprechen schon die unterschiedlichsten Milieus, in denen ich mich innerhalb meines Umfelds bewege. Ich pflege keinerlei Neid gegenüber erfolgreicheren Menschen, genauso wenig ein erhabenes Gefühl gegenüber sozial schwächer Gestellten. Beruflicher Erfolg ist für mich nur von pragmatischem Wert und Arbeit ein notwendiges Übel zum Lebensunterhalt. Den Drang nach Macht, Dominanz und Selbstbestätigung gehe ich einzig in sexueller Hinsicht nach; Geld und Besitz interessiert mich im Rahmen meiner Vorstellung von einer einigermaßen angenehmen Lebensgestaltung, nicht als Statussymbol. De facto neige ich in dieser Hinsicht zum Understatement und genieße es gar, wenn ich von manchen Zeitgenossen regelrecht unterschätzt werde.

    Zitat

    Das hofft wohl jeder Mann...

    Wage ich zu bezweifeln, denn es gibt genügend, die sich bei gewissen Frauen erst gar keine Chancen ausrechnen und da auch keine Hoffnungen machen. Oder man denke an diejenigen, die sich einer starken Frau gerne unterwerfen und gar nicht den Drang nach eigener Dominanz verspüren.

    Zitat

    Gesprächsweise fange ich sofort an, ihn auszuloten. Ich will wissen, wie der Mann denkt und wie er funktioniert.

    Das sollte eigentlich jeder einigermaßen intelligente Mensch beim Kennerlernen mit seinem Gegenüber tun. Da differieren in erster Linie die Prioritäten.

    Zitat

    Selbstverständlich flirte ich. Die Sympathie bemerkt er sehr wohl, sexuelles Interesse ahnt er, weiss aber nie recht, ob echt oder ob ich spiele, ob ernst, spöttisch oder Laune.

    Auch eine gewisse Form der Arroganz... ;-)

    Zitat

    Rantrauen überhaupt nicht. Ich spreche an... er geht darauf ein. Immer.

    Soll das heißen, dass dich bisher kein Mann von selbst angesprochen hat? ???

    Zitat

    Ich kann zwar nicht beurteilen, was du unter kühler Erotik verstehst, kann leicht sein, dass du mich als emotional unterbelichtet ansehen würdest, (...).

    Wie gesagt, die Grenzen sind fließend. Wer aber dauerhaft einen auf cool, überlegen oder gar gelangweilt macht, muss sich über anschließende Misserfolge nicht wundern. Wie das bei dir ist, vermag ich nicht einzuschätzen.

    Zitat

    Da verkennst du die Situation, wie sie sich mir üblicherweise zeigt. Normalerweise riskiert es ein Mann schon irgendwie irgendwann, von denen war ja gerade die Rede. Sollte das für selbstbewusste Männern aber zu vage sein, zu wenig wertschätzend, zu wenig entgegenkommend, oder was immer, könnte es immerhin ja auch bloss an meiner eigenen Ungeduld bzw. aufkommenden Langeweile liegen, die der Ungnade dann zufällig zuvorkommt.

    Wie bewertest du eigentlich diese deine eigene Ungeduld bzw. Langeweile - hältst du das für hinderliche Eigenschaften, die es unter Kontrolle zu bekommen gilt, oder machst du da generell dein Gegenüber für verantwortlich (frei nach dem Motto "Ich möchte unterhalten werden" ;-D)?


    Zudem: Was ist es denn, was dich da so besonders langweilt oder ungeduldig werden lässt?

    Zitat

    Wäre dann ja bloss eine Frage der persönlichen Hartnäckigkeit.

    Stellt sich nur die Frage, wie hartnäckig man(n) denn sein muss, wenn man(n) Morgenluft wittert... ;-)

    Zitat

    Und was schliessen wir daraus: Angstangriff sexuell wenig selbstbewusser Männer. Wo bitte bleiben also die Selbstbewussten auf der Strecke?

    Vielleicht ja dort, wo sie glauben, dass ihre Qualitäten Perlen vor die Säue geworfen wären... ;-D

    @ Cala

    Zitat

    es ging nicht ums prinzipiell immer. Es ging darum, dass er es können muss

    Zustimmung. Aber dann solltest du auf deine Formulierungen achten. Vielleicht weniger schreiben, dafür aber effektiver.

    Zitat

    das funktioniert aber nur, wenn die Frau WEISS, dass er es kann

    Stimmt nicht. die aufgeilen einfach so. Aber ein Blick kann sie u.U. entgeilen.

    Zitat

    wo und wann

    Mache ein Angebot, ich bin mobil ;-)

    @ Morgenl.

    Zitat

    du selbst tappst völlig im Dunkeln

    Bist du etwa dunkelhäutig ;-D

    Zitat

    Immerhin bin ich 42 Jahre alt, gleiches Geburtsjahr wie du selbst. Dass du in deinem Alter noch annehmen kannst, eine sexuell selbstbewusste Frau meines Alters wäre darauf angewiesen, durch unmittelbare sexuelle Aktivität eines Mannes überhaupt erst mal feucht zu werden, oder gar Gleitgels zur Penetration zu bedürfen, finde ich einerseits erschreckend, deckt sich andererseits aber in geradezu symptomatischer Weise mit meinen persönlichen Erfahrungen hinsichtlich des üblichen Kenntnisstandes deiner Geschlechts- und Altersgenossen zur weiblichen Erregung generell.

    Immerhin hast du scheinbar Problemen damit, oder forumierst du einfach so, nur einfach plabbern als Arbeitbeschaffungsmassnahme?


    Geschlechtsgenossen: Teilblick auf die 3 Milliarden, die zur Verfügung theoretisch stehen. Vielleicht, wie bei Cala, kreist du nicht in die richtige Umwelt herum?

    Zitat

    Mein "Frust" - wie du es nennst - bezieht sich dementsprechend auf männliche Ahnungslosigkeit schon bei so simplen und grundlegenden Dingen, und nicht etwa auf die - was mich betrifft - einigermassen absurde Idee, dass mich ein Mann nicht ausreichend feuchtrubbelt. Sollte nämlich derartiges nötig sein, hat er in meinem Bettes nichts, aber schon gar nichts verloren. Wäre allerdings auch ganz nett, würde männliche Unkenntnis immer schon da so laut die Türen knallen, bliebe uns dann doch etliches erspart.

    Ich will auf gar keinem Fall das männliche Geschlecht verteidigen. Die brauchen mich nicht, die mag ich i.d.R. sowieso net und habe letztebdlich keine Aktien bei der Firma.


    Aber mach doch mal was konstruktives, wenn du so viel mitzuteilen hast. Schreibe ein Buch, eröffne eine www-Seite zum Thema o.v.a.m., dass deine Liebhaber lesen und verstanden haben sollen, bevor die mit dir ins Bett kommen. Das wird sicherlich viele anderen Fussball-Auto-Computer-Bier-Fernseh-kulturbanause-Genossen weiterhelfen ;-D Schreibe doch hier in kurze und übersichtliche Form, das was du dir wünschst? Meine Frau mache ich geil, dabei habe ich kein Problem, aber ich selbst kann nicht erklären wie (oder doch, aber muss das sein?). Denn das ist (fast) jedesmal anders. Worum es hier geht ist, was du meinst, verallgemeinen zu können. Also nun bitte:


    Gebrauchsanweisung für Frauen um 40


    ...


    (Morgenluft)


    Bitte kein Blahblah in der Art: das muss er doch selbst wissen; das Männer nötig haben zeigt doch dass sie unfähig sind; Warum muss man technisch beschreiben/typisch Mann; usw. Denn dann wäre das Ganze nicht mal ein Wort wert.

    @ Trashmann

    Als ich deine Antwort gelesen habe, hätte ich beinahe meine Antwort weggestrichen. Denn (wie in viele anderen Thread) kreist es jetzt herum in mehr oder weniger persönliche Angriffe, die sich über seiten erstrecken, aber das ganze geht nicht zur Sache und hilft nicht weiter. Kann man denn nicht konkreter werden?

    @köl

    Zitat

    Schreibe doch hier in kurze und übersichtliche Form, das was du dir wünschst? Meine Frau mache ich geil, dabei habe ich kein Problem, aber ich selbst kann nicht erklären wie (oder doch, aber muss das sein?).

    ooch komm, du kannst es bestimmt erklären, versuch es doch einfach mal ...

    Zitat

    aber das ganze geht nicht zur Sache und hilft nicht weiter. Kann man denn nicht konkreter werden?

    wenn du es schon so betonst, dann also noch einmal die bitte: lass uns an deinen erfahrungen teilhaben