Ich finde es einfach traumhaft meine Freundin im Alltag zu streicheln/berühren. Wenn sie z.b. kocht, dann stelle ich mich oft einfach hinter sie und fange an sie zu streicheln (nicht unbedingt den busen) und ihren Hals/Nacken zu küssen. Sie findet das süß und meint ich wäre sehr verschmust x:)


    Es muss dann nicht immer zum Sex kommen, kann aber hin und wieder mal.

    @susimusi

    Zitat

    ... wir fassen uns ständig an, so im Vorbeigehen... Ich streichel seine Hoden, oder mache ein bisschen "Mütze-Glatze". Er beguckt sich meine heißen Teile, massiert meinen Po, drückt meine Brustwarzen. Und dann gehen wir wieder unserem Tagewerk nach ...

    so oder so ähnlich kommt das bei uns auch schon vor ... alerdings - so einfach wieder seinem "Tagewerk" nachgehen, das hat's dann bisher bei uns, glaub ich, noch nicht gegeben;-D

    kann nicht Mütze-Glatze spielen :°( aber auch so was mit den Fingern machen...


    ja, eigentlich haben wir fast die ganze Zeit unsere Finger an uns dran... Er kuckt ob ich ein Höschen und einen BH anhab, ich muss kucken wie die "Konsistenz" bei ihm ist... manchmal landen wir dann gleich im Bett, manchmal geht der Alltag weiter...


    Ich dachte das wäre normal...


    LG, Nachthase *:)

    mit "Konsistenz" mein ich superklein; bisschen größer; so groß, dass man ihn von unten nach oben retten muss; RICHTIG groß; ....


    ich dachte ihr versteht das... muss man den immer so deutlich werden... %-|


    LG, Nachthase *:)

    Zitat

    muss man den immer so deutlich werden... %-|

    liegt vielleicht daran, dass das Wort [i]Konsistenz

    nicht die Größe, sondern eher die Zusammensetzung beschreibt. Es ginge also eher um: fest, zäh, flüssig (etc.) und weniger um groß, klein, mittel ;-)


    aber das nur am Rande..

    Anfassen, streicheln, etc. darf mein Freund eigentlich immer :-)


    Aber es sollte schon vorher klar sein, ob es auf Sex hinausläuft oder nicht, denn wenn ich denke: juhu, gleich gibts Sex! und er will nur mal n bisschen Fummeln und setzt sich dann wieder vor den Fernseher... das ist schon ein bisschen deprimierend...

    Ach seit ihr süß!

    Über manchen Beitrag muss ich heftig schmunzeln. Und ich erfahre immer wieder Neues. Das mein Busengrabschen beim Spülmaschine-Ausräumen oder ihr Griff ans Gemächt wenn man gerade auf der Leiter die neue Lampe anschließt als Auftaktfanfare zum Sex empfunden wird und nachher die Enttäuschung groß ist - das habe ich nie so gesehen. Aber trotzdem werde ich auch zwischendurch mal nicht drauf verzichten: Es kommt, wie es kommt.