• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hi lola87

    Hab jetzt nur deinen Beitrag gelesen und nicht die der anderen.


    Ich kann dich gut verstehen und das selbe "Problem" hatte ich auch. Ich kann da nicht klagen. Mein damaliger Freund war 21 und noch Jungmann, das erste Mal war etwas - naja, keine Ahnung - anders, da er schlaff gemacht hat, aber die anderen Male waren klasse. Du musst dem Mann eigentlich nicht sagen, wo was ist, da finden die ganz von alleine. Zumindest die meisten!!


    Was du magst und was nicht, das musst du auch einem Erfahrenen mann sagen, denn selbst der kann keine Gedanken lesen. Ich selber finde es viel besser, einen Jungmann zu haben, als einen der schon unmengen Frauen hatte. Klar der hat mehr Erfahrungen, aber darauf kommt es nicht an. Mir hat es bis jetzt immer Spaß gemacht einen Jungmann zu entjungfern.


    Ich hab denen beim ersten Mal immer es so machen lassen, wie sie wollten, und ihnen dann nach und nach mehr zugetraut, was Stellungen und so angeht.


    Ich kann nur sagen, das solche Männer, meistens eine Beziehung mehr schätzen als die Machos. Wobei das teils auch unterschiedlich ist. Ich denke du solltest dir da keine Gedanken machen, das wird alles schon.


    Das einzigste was ich nicht empfehlen würde ist einen One-Night-Stand. Das wäre doch sehr verletzend.

    Zitat

    und da auch sex hatte und was das angeht sehr aufgeschlossen bin aber auch forrdernt bin, weiß ich nicht wenn ich ihn näher kennenlerne ob ein unerfahrener mann mich befriedigen kann,

    Unerfahren wird er ja wohl nur die ersten paar Male sein, danach wird er zwangsläufig mehr und mehr Erfahrung ansammeln. Wenn du dir dazu zu bequem und zu gut bist, ihn an deiner Erfahrung teilhaben zu lassen: Dann lass es besser.

    Zitat

    einerseits finde ich es gut andererseits hab ich angst davon ihm erklären zu müssen wo die klitoris ist und den die ganzen sachen,

    Hier stellt sich mir die Frage was bedauernswerter ist: Daß der Junge mit 21 noch keinen Sex hatte oder daß du nach 2 Beziehungen nicht in der Lage bist einem Mann zu zeigen wo du's am liebsten hast.

    Zitat

    ja klar muss man einem neuen mann sagen was man gern mag, aber doch nicht ganz bei null anfangen...

    Nicht doch: Das hast du doch nicht nötig! (sarcasm off)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Die "besten" Beiträge können wohl wie folgt zusammengefasst werden:


    Wer mit 21 nicht auf eine jahrelange Sexerfahrung zurückblicken kann, ist nicht normal. Die Schädigung kann körperlicher und / oder auch psychischer Natur sein - darüber wäre im Einzelnen noch zu diskutieren. Frauen, die mit Jungmännern Sex hatten, brauchen sowas heute im Grunde nicht mehr. Soviel dazu. {:(


    Aber was tun mit diesen armen Geschöpfen? Ich denke Rübennase hat hier den richtigen Lösungsansatz gefunden: Diese Männer müssen von Frauen wie Lady [...] hart rangenommen und für's Leben da draussen (also für ihr 1. Mal) fit gemacht werden - und zwar zu Boden, zu Wasser und natürlich in der Luft! :)^


    Moderne Frauen haben sich erfahrene Sexgötter redlich verdient und haben es nicht nötig, Jungmännern Nachhilfe zu geben, die weder Ein- noch Ausgang finden. In Frollein [...] Sex-Bootcamp trennt sich dann nach hartem Auswahlverfahren die Spreu vom Weizen: Nur die Harten kommen letztlich in den Garten - in diesem Fall nach einer eingehenden Prüfung durch Lady [...]. Mit einer guten Abschlussnote und Zukunftsprognose können sich die angehenden Altmänner dann bei den Frauen bewerben - eine 1 in der mündlichen Abschlussprüfung sollte es aber mindestens sein!


    Viel Erfolg wünscht Fynnjard


    PS: Fortsetzung folgt ggf. in der Rubrik "Psychologie"

    PS: Bei der Erstellung meines ironischen Beitrags habe ich nicht darauf geachtet, dass ein Name in diesem Thread schon vorkommt. Diese Person ist definitiv nicht gemeint. Sorry, falls sich jemand irrtümlich angesprochen fühlt.


    Vielleicht sollte ich auf Ironie zukünftig ganz verzichten um Missverständnisse zu vermeiden und statt dessen ganz einfach darauf hinweisen, dass Leistungsdruck - ganz gleich welcher Art - unsere Gesellschaft letztlich nicht besser machen wird.

    Man beachte insbesondere die fachlich fundierte Diagnosestellung. Es wird willkürlich ein merkmal genommen, und anhand dieses winzigen Ausschnittes wird eine Diagnose vorgenommen.


    [Bezieht sich auf zwischenzeitlich gelöschte Entgleisungen]


    Das traut sich weltweit kein Psychiater.


    Aber der Julian kann das, weswegen wir uns in Ehrfurcht vor ihm verneigen sollten.


    Sozialer Außenseiterstatus, Missbildungen, religiöse Erziehung, veränderte Lebensplanung, einfach nur teilverzögerte Entwicklung oder einfach nur Pech sind grundweg und von vornherein auszuschließen.


    Es muss einfach eine schwere psychische Störung vorliegen, die sich überdies für die erste Frau, die sich mit JM einlässt, irgendwann einmal zur Lebensgefahr auswachsen wird, weshalb sie tunlichst die Finger von ihm lassen sollte!


    So, Julian, Deinem Beitrag entnehme ich einfach, dass es Dir unendlich schwer fallen muss, aber bitte versuche einfach mal, folgendes zu tun: Nachdenken!


    Hier mal ein paar Anregungen:


    Anteil der Vergewaltiger unter den Jungmännern: 0%


    Anteil der Drogenstrichbesucher: 0%


    Anteil der Babystrichbesucher: 0%


    Anteil der Zuhälter: 0%


    Man kann also keinem ungefährlicheren Zeitgenossen begegnen, als einem Jungmann.


    So, ich weiß, das ungewohnte Nachdenken macht Dir jetzt sicherlich ziemliche Kopfschmerzen, aber keine Angst - mit ein bisschen Übung werden die mit jedem Mal Nachdenken immer weniger.


    Nur Mut! @:)

    Zottelbaer

    :)^ Du bist aber etwas unfair. Du müsstest immerhin noch -Fleur- erwähnen, die stimmt ihm ja in seinen Aussagen zu.


    Und ich wette, die beiden würden sich gottsjämmerlich beklagen, wenn mal jemand ihre Bewerbungsunterlagen sichtet und dann z.B. eine nichtbestandenen Prüfung vor x Jahren ein Ausschlusskriterium wäre. Oder noch viel besser: Die Abi-Note in Sport. Denn das gibt ja Aufschluss darüber, ob die Person gesund und robust ist. (*Sarkasmus off*)

    oh mann zottelbär, wenn du schon mit statistiken argumentierst schalt doch bitte vorher kurz dein hirn ein und überdenke mal was du da schreibst:


    der anteil der vergewaltiger an der gesamtbevölkerung beträgt auch gerundet 0%, ebenso wie unter der gruppe der jm.


    grob argumentiert kann man daraus nur schließen, dass zwischen ´jm sein´und ´vergewaltiger´ kein kausalzusammenhang zu vermuten ist. es heisst aber keineswegs, dass der anteil der vergewaltiger oder anderer mieser typen in der gruppe der jm in irgendeiner weise niedriger ist.


    zum thema: ne frau, die glaubt ein neuer mann würde sie auf anhieb und ohne nennenswerte anleitung in den siebten himmel vögeln wird oft enttäuscht werdern; das steht fest.

    Zitat

    Oder noch viel besser: Die Abi-Note in Sport.

    Na, aber es geht doch noch viel schlimmer: Menschen ohne Abi. Das weißt doch eindeutig auf animalische Grundhaltung hin. Alles krankhafte Serienkiller. :-p

    @ Black Blade

    Dann messe ich eben nicht in Prozent, sondern in Promille.


    Wie auch immer, ein Vergewaltiger ist per defintionem kein JM.


    Somit sind derlei gestalten unter JM nicht die Ausnahme (wie bei der Gesamtbevölkerung), sondern ausgeschlossen. ;-)


    Was nicht heißt, dass alle Nicht-JM potentielle Kinderschänder sind - das habe ich nie behauptet. Dann gehörte ich ja selbst dazu. :-o


    Nur eben ist ein JM niemals einer.

    Zitat

    Sozialer Außenseiterstatus, Missbildungen, religiöse Erziehung, veränderte Lebensplanung, einfach nur teilverzögerte Entwicklung oder einfach nur Pech sind grundweg und von vornherein auszuschließen.

    Hat er das behauptet? ???