Mein Freund braucht vor Sex manuelle Stimulation

    Hallo,


    wenn mein Freund und ich miteinander schlafen, braucht er vorher eine Stimulation an seinem Penis, damit er eine Erektion kriegt. Es reicht ihm nicht, wenn wir uns küssen, es reicht nicht wenn wir uns nackt küssen. Wenn es nach ihm geht, bekäme er er am liebsten einen Blowjob oder wenigstens was mit der Hand.


    Erwarte von ihm zu viel, wenn ich sage, das er eigentlich von meinem Körper und ihn zu streicheln eine Erektion bekommen sollte?


    Weil ich möchte seinen Penis nicht berühren. Ich bin nicht so ein Freund von Körperflüssigkeiten und möchte damit nicht in Berührung kommen. Deswegen möchte ich ihn dort nicht anfassen.

  • 90 Antworten
    Zitat

    Weil ich möchte seinen Penis nicht berühren. Ich bin nicht so ein Freund von Körperflüssigkeiten und möchte damit nicht in Berührung kommen. Deswegen möchte ich ihn dort nicht anfassen.

    Kannst du natürlich halten, wie du willst. Fände ich aber ziemlich problematisch.

    Zitat

    Weil ich möchte seinen Penis nicht berühren. Ich bin nicht so ein Freund von Körperflüssigkeiten und möchte damit nicht in Berührung kommen.

    Ganz ehrlich? Bei dir würde ich auch keinen hoch bekommen.


    NOCH abtörnender geht ja gar nicht.


    PS: Benutzt du ein Ganzkörperkondom?

    Autsch!


    Ich muß Dante recht geben, deine Einstellung ist mitunter das Problem.


    Und Körperflüssigkeit gibt es auch beim küssen...


    Jeder will ganz akzeptiert werden und Sex ist "schmutzig".


    Allerdings würde ich einen Mann der offensichtlich nicht "voll dabei" ist von der Bettkante schubsen, aber eine Person mit Ekel darf die Tür von außen schließen.


    Sorry ich will dich nicht attackieren, jedoch solltest du mal darüber nachdenken.


    Auch du hast Körperflüssigkeiten und vor allem was dich wirklich stört.

    Ne, es ist nicht Ekel. Das wäre das falsche Wort. Aber ich will es halt nicht im Gesicht z.B.


    Er will ja auch nicht mein Menstruationsblut an seinem Penis haben oder so.


    Das Küssen mag ich ja, aber Sperma ist ja was anderes als Spucke beim Küssen.

    Zitat

    Erwarte von ihm zu viel, wenn ich sage, das er eigentlich von meinem Körper und ihn zu streicheln eine Erektion bekommen sollte?

    Auf jedenfall. Wann er erregt ist das kannst du für ihn nicht entscheiden.

    Zitat

    Weil ich möchte seinen Penis nicht berühren. Ich bin nicht so ein Freund von Körperflüssigkeiten und möchte damit nicht in Berührung kommen. Deswegen möchte ich ihn dort nicht anfassen.

    Urgs... da kann ich es nachvollziehen. Wie soll ihn das anturnen wenn er weiß, dass sein Orgasmus (und die damit verbundene Ejakulation) bei dir Ekel auslöst?

    Er meinte dann schon, ich könnte ja auch seine Innenschenkel küssen, und er würde sich kurz selber befriedigen, aber dann komm ich mir vor wie ne Masturbationshilfe...


    mich stört es auch mehr, wenn er dann sich anfängt einen runterzuholen. Diese Bewegung des Ornanierens ist für mich n Abturner

    Zitat

    Erwarte von ihm zu viel, wenn ich sage, das er eigentlich von meinem Körper und ihn zu streicheln eine Erektion bekommen sollte?

    Ja, denn schon allein von dieser Erwartungshaltung wird soviel Druck auf den betroffenen Mann aufgebaut, dass selbst wenn deine äußerliche Erscheinung dermaßen anziehend auf ihn wirkt, er trotzdem keinen mehr hoch bekommt.


    Überlege dir mal umgekehrt, wie es denn für dich wäre, wenn dein Partner von dir wie selbstverständlich erwarten würde, dass allein durch seine Erscheinung du so feucht zu werden hast, dass das komplette Vorspiel gleich entfallen kann und er sofort mit der Penetration loslegen kann. Wie würdest du denn diese selbstverständliche Erwartungshaltung finden? Oder wie würdest du dich denn fühlen, wenn er dir sagen würde, dass er deine Scheidenflüssigkeit ziemlich ekelig findet und es ihm daher lieber wäre, möglichst wenig körperlichen Kontakt zu den entsprechenden Stellen herzustellen?


    Meinst du nicht, dass so etwas durchaus vom betroffenen Partner auch als verletzend empfunden werden könnte?

    Zitat

    Weil ich möchte seinen Penis nicht berühren. Ich bin nicht so ein Freund von Körperflüssigkeiten und möchte damit nicht in Berührung kommen. Deswegen möchte ich ihn dort nicht anfassen.

    Das wiederum ist wieder etwas ganz anderes und du solltest dir selbst den gefallen tun, und dich fragen woher dieser empfundene Ekel eigentlich herrührt. Denn du wirst mit dieser Grundhaltung definitiv niemals wirklich entspannenden, leidenschaftlichen Sex erleben können, der dir zudem auch noch wirklich Spaß macht. Mögliche Ursachen, für eine solche Einstellung bzw. Empfindung können unter anderem sein, dass du noch gar nicht bereit für sexuelle Handlungen bist, Erziehung, aber auch hormonelle Verhütung, die sich negativ auf deine Libido auswirkt, so dass eben eigentlich ganz normale Sachen, die im Lustmodus einem lustvoll Spaß bereiten, eher sachlich betrachtet werden und statt dessen in die Rubrik Ekel hinein fallen. Vielleicht würde es dir auch helfen, dich mal mit ein paar offenen Freundinnen zu unterhalten und diese mal zu befragen, ob sie Sperma und generell das anfassen eines Schwanzes als ekelig empfinden. Normal erwachsene Frauen finden so etwas eher erregend. Das nur mal so zum drüber nachdenken.

    Zitat

    Er meinte dann schon, ich könnte ja auch seine Innenschenkel küssen, und er würde sich kurz selber befriedigen, aber dann komm ich mir vor wie ne Masturbationshilfe...

    Selbst wenn, was wäre daran schlimm?

    Zitat

    mich stört es auch mehr, wenn er dann sich anfängt einen runterzuholen. Diese Bewegung des Ornanierens ist für mich n Abturner

    Warum? Wenn dich die männliche Sexualität anekelt oder abturnt warum ist er dann das Problem?