@ Carolaro23

    Auch ich rate Dir zu der Beratungsstelle zu gehen. Du kannst durch die Erkenntnisse und Ratschläge, die Du dort bekommst nur gewinnen.


    Für € 15 kannste ja gerade mal zum Schnellimbiss gehen.


    Hier gibst Du für das Geld aber für Deine Persönlichkeitserweiterung und die Zukunft Deiner Beziehung aus. Das müßte es Dir immer wert sein.


    Denk mal drüber nach.

    Mal vorab: ich finde den Vorschlag von deinem Freund echt :)^ , da sind einige Sitzungen á 15,- echt gut investiert wie ich finde.

    Zitat

    wenn mein Freund und ich miteinander schlafen, braucht er vorher eine Stimulation an seinem Penis, damit er eine Erektion kriegt.

    Ja, das ist eigentlich üblich.

    Zitat

    Es reicht ihm nicht, wenn wir uns küssen, es reicht nicht wenn wir uns nackt küssen.

    Das kann schon mal reichen, wenn man ein paar Extras einbaut oder mal besonders stürmisch ist. Aber zu erwarten, dass das IMMER so ist? Keinesfalls.

    Zitat

    Wenn es nach ihm geht, bekäme er er am liebsten einen Blowjob oder wenigstens was mit der Hand.

    Er bekäme... es ist eigentlich mehr so, dass ich etwas gebe. Und das freiwillig, weil ich, wie hier schon mehrfach angesprochen, ihm etwas Gutes tun will. Oder gerne weiterführende Aktivitäten hätte und einen Schnellstart plane :=o

    Zitat

    Erwarte von ihm zu viel, wenn ich sage, das er eigentlich von meinem Körper und ihn zu streicheln eine Erektion bekommen sollte?

    Ja. Wie gesagt, du kannst das sicher hin und wieder mal provozieren, mit Taten, Kleidung,... Aber das regelmäßig? :|N

    Zitat

    Weil ich möchte seinen Penis nicht berühren. Ich bin nicht so ein Freund von Körperflüssigkeiten und möchte damit nicht in Berührung kommen. Deswegen möchte ich ihn dort nicht anfassen.

    Wenn es nur das wäre könntest du ja damit aufhören, wenn es beginnt feucht zu werden. Aber das ist es ja nicht alleine, denn da kommt dann ja noch die Bewegung dazu, die du anscheinend als mindest so schlimm erachtest.

    Zitat

    ich hab nicht eklig gesagt, aber es lässt sich doch vermeiden, das ich damit in Kontakt komme, warum soll ich dann damit in Kontakt kommen...?

    Es lässt sich vermeiden. Ja. Es lässt sich auch vermeiden geschmacklich leckeres Essen zu essen, weil man ja mit einem nach Pappe schmeckendem Shake auch überleben kann. Aber die Qualität des Essens/des Liebesspiels leidet eben schon deutlich.

    Zitat

    Er meinte dann schon, ich könnte ja auch seine Innenschenkel küssen, und er würde sich kurz selber befriedigen, aber dann komm ich mir vor wie ne Masturbationshilfe...

    Warum bist du eine Masturbationshilfe? Du bist ja im Raum. Und er wird hier von deinen Handlungen angeregt. Das würde er ja auch im "für dich Idealfall" in dem du ihn streichelst, ihn küsst.

    Zitat

    mich stört es auch mehr, wenn er dann sich anfängt einen runterzuholen. Diese Bewegung des Ornanierens ist für mich n Abturner

    Diese Bewegung ist aber nun mal nötig, bzw. am Effektivsten. Du könntest es aber auch mal anders versuchen. So wenig wie dein Freund es gewohnt sein dürfte von dir angegriffen zu werden könnte es sein, dass selbst ein Ring aus deinen Fingern über seine Wurzel reicht um ihn in Form zu bringen. Oder mal zwischen beide Hände nehmen (wie beim Beten) und ein wenig nach links/rechts drehen (VORSICHTIG)... all das kann meiner Erfahrung nach auch mal nett als Abwechslung sein und wäre nicht die von dir so gehasste "typische Bewegung".

    Zitat

    er will das immer machen, aber ich brauch es nicht unbedingt um scharf zu werden. also wenn er mich untenrum massiert.

    Nachdem du dann etwas genauer darauf eingegangen bist habe ich eine Vermutung. Du weißt vielleicht (noch) nicht wie es sich anfühlt sich wirklich mal komplett fallen zu lassen, zu genießen was der Partner mit einem anstellt. Es akzeptieren, dass du mal nichts tust. Und dann irgendwann mal eben auch zurückgibst was du empfangen hast. Das soll keinesfalls eine genaue Rechnung sein in der Art: heute hast du dich 10 Minuten mit meinen Brüsten beschäftigt, das entspricht... . Nein. Aber ich zB kann beim Verwöhnen meines x:) beinahe genauso erregt werden wie bei den Handlungen von ihm. Einfach weil ich sehe was ICH mit ihm anstelle. Das kann ziemlich kicken ;-)




    Zuletzt will ich dir aber noch wünschen, dass diese Gespräche dir etwas bringen. Geh ohne Scheu hin, da werden die Dinge wohl beim Namen genannt, falls dir das unangenehm sein sollte, sag das, aber auch ich sage dir jetzt, um klar zu kommunizieren sind klare Ausdrücke oftmals wichtig und keine "untenrum" oder ähnliches. Lass dich von den Worten nicht einschüchtern.

    Das Ganze erinnert mich jetzt an eine Anzeige: Samenspender gesucht! Zwar war die natürliche Methode gewünscht. ABER: Dort stand dann: "Ich sorge selbst dafür, das ich feucht werde, Du sorgst dafür, dass Du eine Erektion bekommst!"

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.