Zitat

    dann bin ich wohl keine typische Frau, denn ich will keinen "frauengerechten Sex" . Ich will richtig genommen werden und bloß nicht zu langsam.

    Doch, ich bin ganz froh, dass ich (in den Wechseljahren) "frauengerechten" Sex ;-D erhalten bzw. wünschen darf (v.a. in der zweiten Zyklushälfte).


    Gewisse "frauengerechte" Handlungen, wie z.B. das Einölen mit Johannisöl (hilft gut bei Riss-Anfälligkeit) kann man durchaus ins Liebesleben einbauen.

    Zitat

    Doch, ich bin ganz froh, dass ich (in den Wechseljahren) "frauengerechten" Sex erhalten bzw. wünschen darf (v.a. in der zweiten Zyklushälfte).


    Gewisse "frauengerechte" Handlungen, wie z.B. das Einölen mit Johannisöl (hilft gut bei Riss-Anfälligkeit) kann man durchaus ins Liebesleben einbauen.

    na das ist ja auch okay, wenn die Frau es langsamer oder vorsichtiger will, ich hab ja nur geschrieben, dass ICH dann wohl eine untypische Frau bin, weil ich das nicht mag. Kann natürlich in ein paar Jahren bei mir auch so sein, dass ich da mehr Vorsicht brauche, weil ich dann vielleicht Wechseljahrsbeschwerden habe, aber im Moment merke ich davon zum Glück noch nichts. ( macht mir irgendwie aber schon immer ein bisschen Angst, wenn ich von solchen Beschwerden in den Wechseljahren lese)

    Zitat

    für mich gibt es eh keinen "frauengerechten" sex, sondern das ist eine reine typ-frage! ich mag manchmal den quickie, manchmal die stundenlangen orgien, manchmal blümchensex, manchmal... im großen und ganzen geht es doch schlicht und ergreifend darum, dass beiden die bedürfnisse des anderen wichtig sind und man versucht, den anderen zu erspüren... ansonsten dann halt zu reden!

    :)^

    Zitat

    ( macht mir irgendwie aber schon immer ein bisschen Angst, wenn ich von solchen Beschwerden in den Wechseljahren lese)

    Eigentlich muss man keine Angst haben, weil es ein natürlicher (Alterungs-)Prozess ist. Man kriegt graue Haare, Fältchen, der Körper verändert sich und die Haut (inkl. Schleimhäute) wird trockener und empfindlicher.


    Man könnte da schon eingreifen. "Anti-Aging" heisst das Stichwort und in den USA boomt das Geschäft mit Hormonen aller Art. Sowohl Männer wie auch Frauen könnten mit Hormonen das Altern hinauszögern. Aber die Methode ist nicht ganz ungefährlich. Schon die "normale" Hormon-Ersatz-Therapie bei Frauen in den Wechseljahren erhöht z.B. das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, deutlich.


    Es wird ja unlustigen Frauen in diesem Alter oft geraten, zum Arzt zu gehen. Das einzig wirklich Wirksame, was der Arzt anbieten kann, sind Hormone. Und dann steht man vor der Entscheidung, ob man um des Sexes Willen, Hormone schlucken/einreiben will...


    Es ist paradox: in den fortpflanzungsfähigen Jahren setzt man die Hormone ab, weil sie die Libido lahmlegen (können). In/nach den Wechseljahren sollte man die Hormone wieder nehmen, um die Libido anzukurbeln.... ":/

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich bin 52 und mein verlangen nach sexualität ist in den letzten jahren und monaten rapid gesunken o:)


    Das ist für mich ein ganz normaler prozess beim älterwerden von uns frauen und ich vermisse ja nichts ;-)


    Also was soll ich mir da gedanken machen, das ist nun einmal so, dafür habe ich in der letzten zeit neue schöne sachen für mich entdeckt 8-)

    @ knuddelschäfchen

    Zitat

    Also was soll ich mir da gedanken machen, [...], dafür habe ich in der letzten zeit neue schöne sachen für mich entdeckt

    Hast du dabei auch an deinen Partner gedacht? Wie findet der das?


    Sorry, aber genau so eine Haltung ist es doch bei vielen dieser Beziehungen. Da denkt frau nur an sich und die Bedürfnisse des Partners jucken einfach nicht mehr. Kein Wunder, dass so manch Betroffener sich da außer Haus bedient!