Zitat

    das ist aber schon so. die körperkultur dort ist astrein

    meine Frau ist gebürtige US-Amerikanerin ;-) .. ich weiß schon, wie es "dort" ist - dennoch muss man auch unterscheiden, ob solche Begriffe wie "fett" nicht salopp dahin gesagt werden. BMI 23 ist dort (und auch hier nicht unbedingt) das Ideal - das stimmt schon. Aber fett ;-) .. wie gesagt .. "dort" gibt es ganz andere Extreme.

    liq

    ja gut. aber man muss die begriffe ja nicht immer genau nehmen. wenn ich mit meinem freund im auto fahr und dann mal sag "boa.. guck dir die fette mal an".. dann ist es meist auch keine wirkliche tonne, wie auf dem bild.. aber da hab ich dann auch kein bock mal eben im kopf eine skala durchlaufen zu lassen ;-D


    es drückt halt aus, dass es nicht so ist, wie wünschenswert und damit hat es sich.


    diese begriffsgeplänkel muss ja auch nicht immer sein :-/

    Zitat

    wenn ich mit meinem freund im auto fahr und dann mal sag "boa.. guck dir die fette mal an".. dann ist es meist auch keine wirkliche tonne, wie auf dem bild..

    genau darauf wollte ich ja hinaus ;-) .. das ist in etwa so, als sagt mir eine Freundin mit BMI 19 (wenn sie sich im Spiegel sieht): "wah, bin ich fett geworden" ;-D

    weihnachtsmaus

    Zitat

    hier dann die "pet of the year" seite und man siehe sich mal an, wie die alle aussehen


    da ist keine einzige dabei, die auch nur ein kg übergewicht hat

    Die sind ja auch aus dem aktuellen Jahr, das kritisiere ich ja gerade, daß der Geschack immer mehr richtig "Skeleton" geht. Damals war eine Marylin Monroe das Ideal (Playboy) und die kann man wirklich nicht mehr (nach heutigen Maßstäben) als superschlank bezeichnen. Für mich hat auch Marylin nicht zu viel - mehr darf es dann aber (nach meinem Geschmack) wirklich nicht mehr sein.

    anticlimax

    richtig. das ist von diesem jahr. also ist die aussage schon mal falsch, dass die die mehrheit der männer heute nicht auf schlank-dünn steht, nur weil FRÜHER mal andere ideale galten.


    und außerdem steht das zweite bild von dieser hilden immer noch im raum ;-)


    und dort sieht sie gaaaanz anders aus. da kann ich schon wieder eher glauben, dass sie zum "pet of the year" gewählt wurde ;-)

    @all

    Immer wenn ich diese Diskussionen lese, dann habe ich das Gefühl in keine Kategorie zu passen... Entweder wird von Kleidergröße 32/34 gesprochen oder aber von 42 aufwärts...


    Es gibt fast nur Männer, die auf schlanke Frauen stehen oder die, die auf Mollige abfahren...


    Was ist denn mit den ganz normalen Frauen?! Trage Kleidergröße 38, die Weite meiner Jeans liebt bei ca. 30. Neben Angelina Jolie sehe ich sicher ziemlich dick aus, neben Veronica Ferres wahrscheinlich relativ schlank. Was nun?


    Geht es irgendjemandem hier ähnlich?!? Manchmal bekommt man echt das Gefühl, dass man mit "Normalgewicht" gar keinen Mann finden kann, für den das genau richtig ist.


    Wenn hier jemand schreibt, er würde alles was mehr wiegt als Jessica Alba mollig finden und der nächste nur mit Frauen schläft, die über 80kg wiegen, dann bekomm ich echt langsam Komplexe!


    Richtig merkwürdig erscheint mir das immer erst recht, wenn ich mich umschaue und feststelle, dass die meisten Mädels normal sind: die eine mit etwas Speck am Bauch, die nächste mit breiten Hüften oder Oberschenkeln, andere mit kräftigen Armen...


    Nach der Definition (und vor allem den eingestellten Bildern) von schlank, müssten ja 70 Prozent aller Frauen mollig sein ???


    Zwischen der Alba-Figur und einer "normalen" liegt manchmal nur ein Weihnachtsfest mit gutem Essen ;-)


    Noch was zum Nachdenken: Wenn hier viele aufschreien, dass das eine Bild ein Fake war und die Frau in Wahrheit eine gute Figur hat, dann denkt mal darüber nach, wie gut man dann wohl ein oder zwei Cellulite-Dellen auf Bildern WEGbekommen kann %-|