Nach dem Samenerguss noch weiterreiben?

    Hallo,


    schon mehrmals habe ich aus "Berichten" von diskussionsfreudigen Kolleginnen aus meinem Bekanntenkreis gehört dass es Männer geben soll, die sich beim Geschlechtsverkehr unmittelbar nach einem Samenguss in der Scheide gleich weiterreiben (ohne irgend eine Pause) und nach ein paar Minuten einen zweiten Samenerguss erleben.


    Merkwürdigerweise geben aber gerade fast alle meiner männlichen Bekannten zu, genau dieses Erlebnis nicht zu kennen. Ich kann für mich selbst nur sagen, dass das bei mir selbst auch nicht "funktioniert". Wenn ich gespritzt habe, dann ist es für mich zwar kein Problem nach einer Pause von vielleicht zwanzig Minuten bis zu einer halben Stunde eine neue Erektion zu bekommen. Aber in der Scheide drin zu bleiben und ohne irgend eine Pause meine Eichel weiter zu reiben, das geht nicht - ist eher schmerzhaft und auch mit einer gewissen Lustlosigkeit verbunden.


    Ist jemand im Forum, der mir bestätigen kann dass auch er/sie diese Technik kennt? Geht das ganz von selber oder ...


    Obwohl das Thema ein "sehr männliches" ist können natürlich selbstverständlich auch Frauen antworten - vielleicht haben sogar Frauen mehr Erfahrung, falls sie schon einige Partner hatten.


    Gruß


    Daniel

  • 20 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hm... ja... kann ich bestätigen... bei mir klappt's...


    Wurde aus der Not geboren... bin ziemlich leicht erregbar und es passiert oft, daß ich ziemlich schnell komme... habe es mir dann im Laufe der Jahre angewöhnt weiter zu machen und mittlerweile ist es für mich normal... die ersten paar Sekunden sind dann manchmal ein wenig unangenehm... aber danach klappt das super... auf diese Weise klappt das, wenn ich nen guten Tag habe, bis maximal 4 mal hintereinander... wobei es dann von mal zu mal länger dauert... an schlechten Tagen ist dann nach dem 2. mal Schluss...


    Ich muss aber auch zugeben, daß es hin und wieder mal vorkommt, daß mein kleiner ein wenig zusammenfällt... aber das regelt sich dann von alleine, wenn man dann mal für ein paar Minuten in ne sanftere Gangart zurückschaltet...


    Aber was ich dabei auch festgestellt habe ist, daß die Orgasmen von mal zu mal intensiver werden. Wenn's denn dann wirklich 4 mal klappt bin ich anschliessend aber auch fix und fertig und längere Zeit nicht ansprechbar... ;-)

    ich kann nur erzählen, wie's bei meinem freund aussieht: nachdem er gekommen ist, braucht auch er eine pause. er gehört auch zu den männern, die (fast) immer können. trotzdem ist er gleich nach dem abspritzen sehr empfindlich und es schmerzt fast ein bisschen. also ich darf ihn dann auf jeden fall nicht gleich wieder anfassen da unten ;-)

    Anfangs habe ich auch gelegentlich weitergemacht, weil ich zu schnell gekommen bin. Mit "zu schnell" meine ich, dass meine Freundin noch nicht genug hatte, obwohl sie auch schön zwei-, dreimal kam. Heute versuche ich das aber zu vermeiden, weil das einfache weiterf***** nicht angenehm ist für mich. Dabei schmerzt die Eichel und die Lust schwindet. Ansich braucht man als Mann dann eine kleine Pause. Seither versuche ich das Abspritzen solange zu vermeiden, bis mir meine Freundin sagt, dass sie nur noch einmal einen Orgasmus kriegen kann, da sie dann am Ende ihrer Kräfte sei. So spritze ich dann beim letzten Orgasmus meiner Freundin ab. Ich habe herausgefunden, dass ich meinen Erguss ziemlich lange unterdrücken kann und dennoch meinen Spaß habe. Nebeneffekt: Man wird von Minute von Minute immer geiler und hat einen Megaorgasmus zum Schluß.


    Es kann aber auch vorkommen, dass ich vom langen Unterdrücken keinen gleichzeitigen Orgasmus mit meiner Freundin hinbekomme. Danach braucht man eben eine zärtliche Freundin, die einem hilft beim Abspritzen, also mit streicheln, wichsen, Eier kneten oder blasen. Auch so ein Orgasmus nach dem F***** kann wunderbar sein.

    In den wenigsten Fällen...

    ...oder besser bei den wenigsten Männern funktioniert das ohne Pause. Hab das bislang nur einmal erlebt, und da war´s auch so, dass er das erste Mal immer sehr schnell gekommen... Nach dem O einfach weitergemacht - und innerhalb kürzester Zeit waren wir wieder voll dabei.


    Das wieder ne Erektion zustande kommt, solang er noch drin ist, hab ich schon öfter erlebt, aber abspritzen können die wenigsten dann so schnell wieder.

    Früher hatte ich auch nach dem Samenerguß aufgehört. Heute genieße ich es weiter zu machen. Der Orgasmus ist dann viel länger. Der dauert oft eine Minute lang. Danach kann ich nicht unmittelbar wieder abspritzen, aber den lang anhaltenen Orgasmus möchte ich nicht mehr missen.


    Mein Tip: Wenn man das Gefühl hat, das es unangenehm wird, ganz kurz ausharren und dann sofort weiter machen. Und selbst das verliert sich mit der Zeit.


    Gruß