@BlondePflaume

    Warum unterstellst Du der Dame, dass sie schwarz Geld macht?


    Sie wäre schön blöde, wenn sie das täte, denn die Gefahr, ein unangemeldetes Gewerbe zu betreiben und dabei erwischt zu werden, ist bei Wohnunsprostitution besonders groß. Man weiss ja nie, wer als Freier kommt.


    Ich denke, gerade bei der Wohnungsprostitution kann man davon ausgehen, dass sie so gut wie immer angemeldet ist. Ist ja auch keine Affaire, Vordruck ausfüllen, ein paar Euro zahlen und fertig.


    Grüße vom kleinen Prinzen

    Wo ist das Problem? Wenn der Nachbar seine Musik zu laut aufdreht oder einem sonst wie auf die Nerven geht, geht man ja auch zu ihm und sagt Bescheid. Ist doch eigentlich unerheblich, ob diese Frau nun anschaffen geht oder wechselnde Partner hat, ich denke es genügt, ihr zu sagen, dass die Wände extrem hellhörig sind und man sich gestört fühlt und ich würde wetten, mit einem gekonnten "Räuspern" sie weiß sofort, worauf Du anspielst... ;-)

    Was soll die Aufregung??

    Kenne mich in dem Gewerbe relativ gut aus, da ich eine Werbeagentur habe, die sich im besonderen um die Damen aus dem " Gewerbe " kümmert. Die Damen bezahlen an den Vermieter im Durchschnitt ca. 100,- € Tagesmiete für eine Wohnung die sie zur Gewerbsmässigen Prostitution nutzen. Sprich, für einen Monat 3000,- €, für Wohnungen, wo ein "normaler Mieter" nicht mal 500,- € bezahlt. An die Blonde Pflaume: Prostitution ist seit ein paar Jahren nicht mehr strafbar!! Strafbar ist nur der Umstand der dirigistischen Prostitution, d. h. wenn ein Zuhälter die Damen zur Prostitution zwingt. Desweiteren ist die Prostitution in Privatwohnungen auch nicht untersagt, es sei denn, sie arbeiten in einem Sperrgebiet. Die meisten Damen die ich kenne, haben auch ihr Gewerbe ordnungsgemäss angemeldet. Wer verbietet dir, von deiner Wohnung aus zu arbeiten?? Du kannst doch auch ein Gewerbe anmelden und von zuhaus aus arbeiten, gelle?? Muss ja nicht gleich zur Hure werden, aber nimm als Vergleich ein kleines Schreibbüro, verbietet dir keiner. Natürlich dürfen die "normalen Mieter " nicht durch besonderen Lärm gestört werden, das ist aber genau wie bei jedem Mieter so. Wenn du in der Zeit der Mittagsruhe Lärm im Haus machst, bekommst du genau den gleichen Ärger, wie die Hure. Also, an den, der diesen Thread eröffnet hat nur den kleinen Tipp: Ohr an die Wand, zuhören, Spass haben oder Ohr zuhalte in ein anderes Zimmer gehen und ignorieren. Sei selber doch mal ehrlich: Du würdest sie doch am liebsten damit unter Druck setzen und einen Freifick bei ihr haben wollen, oder??

    Ich weiss das es nicht strafbar ist so klein bin ich auch nicht mehr;-).


    Danke für deine Aufklärung, trotzdem möchte ich nicht nebenan von sowas wohnen. In guten Wohngegenden findet das ja eh nicht statt ;-D.


    Und nun komm mir nicht mit ner Edelprostituierten an :-D

    In guten Wohngegenden findet das ja eh nicht statt

    Papperlapapp, natürlich findet das da auch statt. Edelprostitution?? Es findet sich in jedem Millieu eine Hure ob in guten Wohngegenden oder schlechten!! Wieso möchtest du nicht neben "sowas" wohnen?? Wohnst du etwa in so einem EHRENWERTEN HAUS, wie es Udo Jürgens es mal besungen wurde, wo auch Schwarze oder Ausländer nicht geduldet werden? Etwas Tolleranz würde dir sehr gut stehen! >:(

    hm, schlecker79........

    ....wenn du die dame und ihre freier recht gut hören kannst, müssten sie dich auch gut akkustisch verstehen. hier 2 vorschläge:


    wenn du mehr der intellektuelle typ bist, wirst du die sache verbal angehen. wenn die lustgeräusche losgehen, baust dich dich im zimmer auf, holst tief luft und brüllst so laut du kannst: ruhe im puff! wenn es beim ersten mal nicht klappt, wiederholen.und die ganze autorität in die stimme legen!


    bist du aber mehr der handwerkliche typ, besorge dir eine kreissäge.


    immer wenn es drüben ein kunde auftaucht, setzt du deine kreissäge in betrieb (genug holz zum sägen einlagern). ficken praktisch neben einer kreissäge, das hält keiner aus. nach ein paar tagen wird die dame sicher zu friedensverhandlungen bei dir auftauchen

    @ Mike99

    wie meinste das?? Willst du deine Wohnung vermieten?? Hat ein Bekannter von mir gemacht, voll möbilierte Wohnung an 3 nette Damen vermietet. Ich sag ihm noch, dass er blos jeden Tag hinfahren soll und die Miete cash für mindestens 3 Tage im Voraus kassieren soll. Hat er auch die ersten 2 Wochen so gemacht. Dann hatte er soviel Vertrauen zu den Damen, das er nur noch am Wochenende für die vergangene Woche kassieren wolle. Was war das Ende vom Lied?? Wohnung ausgeräumt, Mädels weg. Danach hat er seine Wohnung wieder an "Normale Mieter " vermietet.

    shavedmen

    Du haust ganz schön auf die Kacke. An deiner Stelle würde ich mich mal bremsen sonst gibts Bremsspuren ;-).


    Nicht alle verherrlichen dieses Mileu so wie du es tust. Also jedem seine Meinung dazu!


    Wo ich wohne bestimme immernoch ich, und da kann ich mir auch aussuchen ob ich in St. Georg ein Ghettoviertel von Hamburg wohne


    oder ob ich in ein normales Viertel ziehe. Ob da dann ne Hure wohnt oder nicht ist mir gleich, solange ich nicht direkt nebenan wohne.


    Tolerieren muss ich nicht alles, denn wie gesagt ich suche es mir ja selbst aus :-).


    Intolerant sind diejenigen die eine andere Meinung als die eigene nicht zulassen.


    Ganz davon ab woher willst du Wissen wie meine Meinung zu diesen Frauen ist?


    Nur weil man sich mit ihnen keine Nachbarschaft teilen will heisst das noch lange nüx;-).


    *:)

    Ich verstehe die Aufregung nicht

    Das ist doch ebenso als ob jemand den TV oder die Stereoanlage lauf aufdreht. Vielleicht wird dort auch gar nicht gefickt, sondern nur Porno-Filme gesehen ? Macht für mich am Ende keinen Unterschied. Für Lärmbelästigungen gibt es Regeln; das kann man messen lassen. Bei Überschreitung erst Vermieter, dann Ordnungsamt.


    Hasta pronto.

    @ Blonde Pflaume

    Zitat

    dennoch ist es ja eine Belästigung wenn dieses Freier sind, es ist kein normaler Besuch.

    ???


    Was bitte ist bei Dir normaler Besuch?


    Wenn die Dame jeden Abend eine Tuppaparty zu ihrem privaten Vergnügen machen würde, wäre Dir der Besuch dann normal genug?

    Zitat

    neben sowas

    ???


    Mein lieber Schwan. Ist immer wieder interessant zu erfahren, wie manche Leute auch im 21. Jahrhundert noch über die Mädels denken. :-/