Nackt in der Öffentlichkeit

    Wie ist eure Meinung dazu nackt zu joggen oder mit dem Fahrrad nackte Touren zu unternehmen; man findet im Internet ja immer öfter Berichte über solche Unternehmungen. In Barcelona soll ja angeblich sogar in der Stadt das Nacktsein erlaubt sein.

  • 15 Antworten

    In Deinem letzten Satz steckt genau das Problem: Bei uns ist es eben nicht erlaubt. Deshalb erübrigen sich weitere Gedankengänge fast schon.


    Ich finde, dass es nicht unbedingt sein muss, denn die meisten Menschen, die so etwas machen würden sind nicht gerade mit dem ästethischsten Körper gesegnet, den ich mir vorstellen kann. Deshalb fällt das hierzulande zu Recht unter "Erregung öffentlichen Ärgernisses". Wenn das was offizielles ist, wie z.B. ein Nacktradrennen, bzw. -rundfahrt und es ist allgemein bekannt, finde ich es nicht schlimm. Wenn man das dann nicht sehen will, kann man sich ja "in Sicherheit" bringen. Nur wenn man arglos einen Waldspaziergang macht und es kommt ein "Schlackermännchen" vorbei, muss das nicht unbedingt sein.


    sers


    Hanz

    Ich hab kein Problem mit öffentlichem Nacktsein. Ich würde auch gerne nackt joggen gehen, schwimmen oder mich auf einer öffentl. Wiese sonnen. In der Sauna oder in FKK Gebieten schadet das auch niemanden, ist aber nur dort toleriert.


    Ich denke viele Menschen fühlen sich peinlich berührt wenn sie einen Nackidei sehen, aber dass dies ein Grund zur Strafe sein soll ist meiner Meinung nach einfach übertrieben.


    Die ach so Prüden sehen darin vielleicht eine sexuelle Erregung, diese spielt sich jedoch nur in deren Köpfen ab und dennoch projizieren sie diese Erregung auf den nackten Menschen.

    nackt sein

    ich war auch schon oft nackt draußen aber nur fkk im garten am see oder sauna aber nicht an öffendlichen plätzen wie zb wäldern städten oder der glaichen ich denk das muss gegenüber den anderen leuten ja net sein obwohl das ja ein ziemlich schönes gefühl ist


    gruß melanie

    Zitat

    Bei uns ist es eben nicht erlaubt. Deshalb erübrigen sich weitere Gedankengänge fast schon.

    Die Frage, ob etwas erlaubt ist oder nicht, kennt man doch eigentlich nur aus Dikataturen. In unserem Rechtssystem ist entscheidend, ob etwas verboten ist oder nicht.


    Und das Nacktsein in der Öffentlichkeit ist grundsätzlich nicht verboten. Nacktsein wird höchstens als Ordnungswidrigkeit gewertet, aber auch nur dann, wenn sich jemand dadurch gestört fühlt.

    Ich persönlich fände es garnicht schlimm wenn ich zB iwo unterwegs wäre und mir nackte Menschen entgegen kommen würden.


    Ich würde sie wahrscheinlich sogar beneiden,weil sie absolut kein Problem(bzw Schamgefühl etc.) damit haben sich völlig nackt in der Öffentlichkeit zu zeigen...für mich eine Horrorvision und unvorstellbar!

    meine Hoffnung ist ja, dass die alten Spießer aussterben und die heutige junge Generation wenn sie das sagen hat alles ein wenig lockerer sieht.;-D


    Aber noch droht der Sittenverfall und der Untergang der Zivilisation.>:(;-)

    nackt in der öffentlichkeit ist ja ab und zu mal ein thema und ich finde relativ unspektakulär. sicher gehört mut dazu und die frage die sich mir da stellt ist: was will ich damit erreichen?


    vielleicht provozieren - aber wen?


    menschen gucken hin und wieder weg. das ist ja irgendwie alles.


    finde ich auch nicht wirklich aufregend. in der sauna ist sowas normal, am fkk auch. ohne dass die meisten menschen sich da was bei denken.


    ist für mich auch nicht erotisch - denn alles ist offensichtlich.


    da ist - zumindest für mich - ein kurzer rock oder eine knappe bluse erotischer. das mag aber eine meiner vorlieben sein....und nicht allgemeingültig

    Zitat

    meine Hoffnung ist ja, dass die alten Spießer aussterben und die heutige junge Generation wenn sie das sagen hat alles ein wenig lockerer sieht.

    Ich fürchte, diese Hoffnung wird grausam enttäuscht werden.


    Wenn Du Dich mal hier durch ähnliche Themen liest, wirst Du immer wieder feststellen, dass die "ältere" Generation (also so um mein Baujahr rum - ahäm, *hüstel*) dem Thema tendeziell eher gelassen gegenüber steht, während die gesammelte Intoleranz und selbstgerechte Spießigkeit in den Reihen der ganz Jungen zu finden ist. Klingt komisch, ist aber so.


    Seit Jahren bewegt sich das allgemein verbreitete Empfinden in unserer Gesellschaft wieder rückwärts in Richtung weniger Toleranz und Freizügigkeit. Wer heute jung ist, hat diese Retro-Welle voll mitgekriegt und kennt nichts Anderes - daher wird es auch in naher Zukunft nicht besser, sondern schlimmer werden.