Es gibt keine "neuen" Gender. Man schaut der Natur jetzt nur genauer auf die Finger und stellt fest, dass bei der Geschlechtsreifung, öfter als man annimmt, oder darüber sprechen wollte, weil der liebe Gott ja wohl keine Fehler macht, etwas nicht 100%ig abläuft. Die 100% Frau und der 100% Mann ist womöglich ein relativ seltenes Exemplar, dazwischen gibt es eine ganze Menge Mischformen und zwar nicht nur auf körperlicher Ebene mit den äußeren und inneren Geschlechtsmerkmalen, sondern auch und gleichzeitig "geistigen", gehirnbiologischen, geschlechtlichen Ausprägungen.


    Dummerweise entwickeln sich nämlich körperliche und geistige Geschlechtsformen beim Menschen in der pränatalen Phase unabhängig voneinander. Da kann dann schon mal ein Gen falsch abbiegen, wenn die werdende Mutter einen stressigen Tag gehabt hat.


    Deshalb steckt dann auch mal ein "gefühlter" Mann in einem "falschen" weiblichen Körper und/oder umgekehrt, und dazwischen gibt es noch sehr viel mehr.

    Zitat
    Zitat

    Da kann dann schon mal ein Gen falsch abbiegen, wenn die werdende Mutter einen stressigen Tag gehabt hat.

    Hast du für die Aussage einen Beleg?

    Die "Beweisführung" ist natürlich etwas schwierig. Es geht auch nicht darum, der werdenden Mutter die Verantwortung für etwas geben zu wollen, worauf sie keinen Einfluss hat.


    Ja, es gibt wissenschaftliche Untersuchungen. Die habe ich im einzelnen nicht gelesen, aber Dick Swaab hat es in seinem Buch "Wir sind unser Gehirn" sehr gut beschrieben. Kann ich übrigens sehr empfehlen, ist gut lesbar und hat gute Info.

    Da wird ja wirklich jede Menge vermischt. Androgyn, schwul, lesbisch, Drag...alles keine Geschlechter, weder tatsächliche noch empfundene. Kein Wunder, dass die so auf 60 kommen.


    Sinnbefreiter Schnickschnack, aber naja...schadet keinem, nützt keinem - wie so vieles.

    Zitat

    Da wird ja wirklich jede Menge vermischt. Androgyn, schwul, lesbisch, Drag...alles keine Geschlechter, weder tatsächliche noch empfundene. Kein Wunder, dass die so auf 60 kommen.


    Sinnbefreiter Schnickschnack, aber naja...schadet keinem, nützt keinem - wie so vieles.

    Tja, vielleicht muss man mal die Definition für "Geschlecht", oder heißt es jetzt Gender?, diskutieren. Am Ende kommt womöglich dabei raus, dass es lediglich zwei Geschlechter?/Gender? gibt, nämlich Ei produzierende und Sperma produzierende. Alles andere ist nur "Fassade". ;-D