andisan, ja, es ging problemlos

    nur einmal hat er es in mir verloren, was aber gelegentlich einfach passieren kann.


    er kaufte in einem normalen drogeriemarkt "grosse" kondome, basta.


    er konnte das kondom dann nur bis in etwa zur hälfte des schaftes ziehen, aber mehr passte ja auch nicht in mich hinein, also war es ok.


    die dicke war ein problem beim aufsetzen. beim abrollen dann nicht mehr, wenn es erst über der eichel drüber war.


    30 minuten sind absolut utopisch. die geschlechtsakte, die ich kenne, dauern nicht länger als 5 minuten.


    ein so reichlich bestückter mann wird ja auch nicht wie ein irrer in seine freundin hineinhämmern. es ist für diese männer ja ohnehin alles schrecklich limitiert.


    berichtend,

    Nun, ich möchte dir dein Weltbild nun wirklich nicht nehmen, doch versichere ich dir, dass Akte von dreißigminütiger Dauer und mehr durchaus möglich sind und von mir vollzogen werden. Ob dies nun eine Utopie ist, sei mal dahingestellt, fünf Minuten erscheinen mir jedoch grotesk wenig.


    Wie soll man in fünf Minuten jene Elemente spielerischer Variation einbinden, die einen Geschlechtsakt von profaner Rammlerei abheben?

    @ praxis

    Erst einmal vielen Dank für deinen Bericht, wie ihr das Problem mit den Kondomen gelöst habt.


    Ich habe zwar einen "Normal-"Penis, habe aber mal alle verfügbaren Kondom-Durchmesser getestet:


    49-55 mm (56mm konnte ich mir schenken :-( ). Bester Sitz bei 52 mm, 49 mm ist schon echt problematisch - auch vom Gefühl für den Mann her, der Penis wird da schon ziemlich stark gedrückt!


    Zwischenergebnis:


    Ein etwas zu kleines Kondom empfiehlt sich eventuell, wenn die Erektion zwischendurch mal weniger stark ist - also insbesondere bei längerem GV mit vielen Stellungswechseln. Aber da tut's vielleicht 1 mm schmaler, bei mir also 51 mm statt 52 mm.


    D.h. also 102 statt 104 mm Umfang des Kondoms.


    "Ausdauer":


    Mit der Dauer meine ich die echte GV-Zeit - ohne Vorspiel, ohne Pause - abgesehen von Stellungswechseln!


    Minimum sind 20 Minuten, normal 30, "Session" 90 Minuten.


    Das ist eine Frage der Technik! Dazu sollten wir aber ggf. einen anderen Thread eröffnen!


    Und noch viiiiiiiieeeel mehr Spaß, liebe @praxis ;-)

    och, menno...

    ja, fragi,


    ich meine exakt die gleiche phase, aber die dauert eben nicht länger als 5 minuten. bei bisher keinem mann.


    pimpin:


    da ich anorgasmisch bin, wäre eine minute mehr oder weniger vermutlich egal. ich finde den geschlechtsverkehr ziemlich anstrengend, da ich dadurch so aufgedreht werde und dann gar nicht weiss wohin mit mir. manchmal ist mir als müsste ich platzen. noch länger wäre da vermutlich eher eine qual.


    knilcherl,


    ich habe mich verknallt und stehe am anfang einer erotischen liäson. darum erscheint es mir ein wenig vermessen mich "praxis" zu nennen. ich bemerke nämlich jeden tag, dass ich keine habe und fürchte immer, mein angebeteter könnte mich deshalb bescheuert finden.


    klar,