Penispflege Normal bei Mann oder nicht?

    Hi ich pflege meinen Penis meist nach dem Duschen oder auch nach dem Sex mit einer speziellen creme. Wollte mal wissen ob das normal ist und ob andere das auch machen oder ob es völlig überflüssig und ggf. nicht gesund sein kann. Würde mich über ehrliche antworten freuen gerne auch per PN.

    Gruß Bruno2018:-)

  • 15 Antworten

    Eine gute Penispflege ist genauso wichtig wie eine gute Hand oder Gesichtspflege. Man daraf aber auch den Hodensack dabei nicht vergessen.

    Du kannst zur Penis und Hodensackpflege eigentlich alles nutzen was auch für das Gesicht anwendbar ist.

    Nach dem Duschen kannst du Penis und Hoden mit z.B. Bodylotion eincremen oder auch mal zwischendurch damit Penishaut und auch der Hodesack nicht trocken und schuppig werden.

    Gerade der Hodensack neigt dazu auszutrocknen v.a, durch die ständige Reibung in der Unterhose in Kombination mit Wärme und Schweiß.

    Ich finde das Schwachsinn, die Talgdrüsen sorgen meistens für ein angenehms Klima. Wenig bis selten Seife nehmen, auch beim Duschen oder baden nicht übertreiben. Creme oder sowas nehme ich nie, es sei denn, es ging im Bett mal etwas ruppiger zu. Ansonsten rede ich mit ihm. Es ist immer lustig, wenn wir der gleichen Meinung sind, drei Augen sehen mehr 8-).

    Normal Waschen reicht, gesunde Haut sollte selbst in der Lage sein genügend Fett zu bilden. Wenn man dauernd mit Creme nachhilft, fährt die Haut die eigene Produktion herunter und dann kann man nicht mehr damit aufhören.

  • ChrisFifty

    Hat den Titel des Themas von „Penisflege Normal bei Mann oder nicht?“ zu „Penispflege Normal bei Mann oder nicht?“ geändert.

    @ Bruno2018,


    mir scheint es ein spezielles Problem von dir zu sein. Natürlich sollte man seinen Penis regelmäßig waschen. Also einmal am Tag und, wenn man Sex hatte auch danach.

    Ich hatte allerdings noch nie das Problem, dass die Haut am Hodensack rissig wird. Dass, wenn man viel wäscht, die Vorhaut leicht trocken wird und dann beim Zurückziehen ein leicht unangenehmes Gefühl entsteht. Ja, das kenne ich. Aber ich verwende seit einigen Jahren gutes Bio-Kokosöl zur Pflege und auch als Gleitmittel. Seither habe ich dieses Problem nicht mehr. Da ich schon älter bin und noch der Generation "Seife" entstamme, konnte ich mich an diese modernen Duschgele noch nie gewöhnen (auch generell für die ganze Körperpflege nicht). Ich verwende zum reinigen Wasser und eine pflanzliche Seife.


    Wenn dir deine Creme hilft, ja warum nicht. Eventuell könntest du mal überlegen, was deiner Haut von innen her vielleicht fehlt. Ich bin ja "Nahrungsergänzer", was hier von einigen immer als bedenklich oder nicht notwendig erachtet wird. Ich bin allerdings der Meinung, man sollte es einfach mal ausprobieren. Wenn's dann nichts bringt, einfach wieder weglassen. Warum sollte man etwas tun, was keinen Effekt hat? Aber ob es einem hilft, merkt man erst dann, wenn man es mal probiert hat. Meine Empfehlung wären OPC und MSN. Googeln kannst du ja selber.

    Da ich regelmäßig zum enthaaren in's Waxingstudio gehe habe ich die Kosmetikerin gefragt was sie zur abschließenden Pflege auf Penis und Hoden aufträgt. Es ist ein Aloe Pflegegel. Das habe ich dann anfangs selbst noch ein paar mal zur Nachbehandlung aufgetragen. Mittlerweile benutze ich es täglich. Da ich schon etwas älter bin, und damit trockene Haut habe, bleibt besonders der Hodensack schön geschmeidig.

    "Normal" ist nicht, was andere denken oder machen, sondern was für dich stimmt. Du kannst am besten beurteilen, was deine Haut braucht. Ich rasiere mir Schwanz und Sack 1-2 Mal in der Woche und benutze anschliessend zur Hautberuhigung eine nicht parfümierte Hautcreme. Für mich genügt das neben der täglichen Wäsche - mal mit Duschgel, mal ohne - vollauf.