Es erging mir nicht gut,

    wobei ich nur gelegentlich nen paar Fotos angeguckt habe.


    Der Satz "Ich genüge Dir nicht" kam natürlich.


    Allerdings völlig zu unrecht.


    Sie war super im Bett und auch Ihre Kurven waren alle an der "richtigen" Stelle.


    Gab Tagelang Stress. Ich empfand es als übertrieben. Sie war verletzt. Scheiß Situation...

    Es ist...

    in Beziehungen oft schwierig Sachlagen so zu trennen, weil in einer Beziehung ja fast alles irgendwie beide angeht.


    Das ist ja der Sinn einer Beziehung, das Leben gemeinsam führen.


    Aber dieser Punkt ist schlicht und klar, es ist einer der wenigen aber er ist wichtig, schon weil man ja gar kein Partner sein kann, wenn man nicht auch eigenes Leben hat.


    Genauso kann man beim Sex nichts teilen, wenn man selber gar nichts hat.


    Netterweise kann man einem Menschen seine eigene Sexualität ja gar nicht wegnehmen.


    Man kann natürlich Pornos verbieten oder Wixen verbieten aber am Ende hat man den Partner nur eingeschränkt, eingeengt, langweilig und berechenbarer gemacht. Dann wundert man sich nachher warum "beim Sex die Luft raus ist" und verlässt ihn für jemanden, der "im Bett mehr drauf hat" oder aber der Partner hält es so eingeengt nicht mehr aus, seine Sexualität und seine Persönlichkeit brauchen Luft und und lässt DICH sitzen.

    @ gus

    Was sagst Du denn zu folgender Situation:


    Frau findet beim Saubermachen der Wohnung an einer Stelle die man normalerweise nicht so oft saubermacht - hinter einer Lüftungsklappe im Badezimmer - einen Stapel Erotikmagazine.


    Sie erwähnt das so nebenbei gegenüber ihrem Freund und fragt nur "Warum verheimlichst Du mir das denn? - Du weißt doch, dass ich das völlig ok finde!"


    Tja, Mann versteckt die Hefte an anderer Stelle und fängt an, Frau immer verächtlicher zu behandeln.


    Denn sie hat ja nicht "angemessen" abgestoßen reagiert auf so etwas Unanständiges.


    Soviel zum Thema "Verhalten von Frauen in Bezug auf Pornoheftchen".


    Wie man es macht ist es falsch...


    Denn das sind *meine* Erfahrungen zu dem Thema: Das manche Männer das nur allzu gerne als ihr "verbotenes Spielzeug" sehen wollen, weil Frauen ja angewidert zu sein *haben* oder sie sind verachtenswert.

    Was erzähle ich hier?

    Daß Männer nicht verklemmt sind?


    Daß Männer keine Altlasten mit sich rumschleppen?


    Ich sage, daß man die Privatsphäre des Partners, egal ob Mann der Frau, respektieren muss. Schon weil man sich sonst selbst das Wasser abgräbt.


    Wenn dein Ex, Sierva Angelina, seine Pornos zu vesrstecken pflegte, dann nehme ich an, daß er es so gelernt hat.


    In welchem Alter fangen Kinder an mit sich selbst "rumzuspielen"?


    Natürlich ist diese Eifersuchtsklamotte etwas, womit man als junger Mann nicht unbedingt rechnet.


    Aber zu dem Zeitpunkt ist man doch trotzdem kein unbeschriebenes Blatt mehr. Die meisten haben da doch schon vorher, als Kind, gelernt, daß Selbsbefriedigung irgendwie "Pfui" ist, oder ungesund, oder lächerlich, oder schwach, oder irgendsowas.


    Immerhin wixen die meisten Männer trotzdem, aber was erwartest DU von ihnen? Daß sie alle (schon) aufgeklärt, mündig und selbstbewußt damit umgehen?


    Wixen ist Privatsache, was spielt es da für eine Rolle ob derjenige verklemmt ist, oder gehemmt, oder nicht ganz so selbstbewußt wie du es dir wünscht?

    Zitat

    Tja, Mann versteckt die Hefte an anderer Stelle und fängt an, Frau immer verächtlicher zu behandeln.


    Denn... sie hat ja nicht "angemessen" abgestoßen reagiert auf so etwas Unanständiges.

    ICH vermute mal, daß "Mann" dich nicht einfach "nur" deswegen "immer verächtlicher" behandelt hat. Und deine "Begründung" ist zynisch; selbst wenn es genauso wäre läge das ja wohl kaum an "bösem Willen" sondern an früheren Verletzungen.


    Hat ein Mann sowas nicht zu haben?


    Wer bist du, daß du "verlangst", daß dein Partner seine Privatsache nicht PRIVAT behandelt?


    Wenn er sie verstecken will ist das sein Recht!


    Man muss dem Partner keine Rechenschaft darüber ablegen, ob und wie und wie oft man wixt.

    Zitat

    Soviel zum Thema "Verhalten von Frauen in Bezug auf Pornoheftchen". Wie man es macht ist es falsch...

    Tja, es "gnädig zu gestatten" aber dann doch irgendwie regeln zu wollen (du darfst es nicht heimlich machen) ist nicht gerade das was ich unter "respektieren" verstehe.


    Weißt du, daß man beim Wixen vielleicht Sachen macht, von denen man nicht möchte, daß irgendjemand davon erfährt?


    Weil sie vielleicht albern, kindisch, ein bißchen pervers, oder irgendwie eklig sind?


    Es geht dich schlicht nichts an, es sei denn er will es mit dir teilen.


    kuckucksblume:


    Nein habe ich nicht, aber heute würde ich nicht mal mehr bis Dienstag warten, sondern mir einfach an den Stirn tippen.

    @ gus

    Zitat

    Tja, es "gnädig zu gestatten" aber dann doch irgendwie regeln zu wollen (du darfst es nicht heimlich machen) ist nicht gerade das was ich unter "respektieren" verstehe.

    Sorry, aber da war nichts mit "gnädig gestatten". Es war lediglich eine Richtigstellung.


    Ich habe mich lediglich einmal in zehn Jahren offen gewundert das er *meinte* es vor mir verheimlichen zu *müssen* zumal *er* sich ständig darüber lustig gemacht hat, wenn sich andere Männer so etwas ansehen.


    Ich wollte ihm lediglich kurz sagen - und zwar wirklich nur kurz nebenbei - dass ich das völlig ok finde. Mehr nicht.


    Es hat zu keiner Zeit eine Situation gegeben in der ich ihn irgendwie gedrängt habe mir etwas zu sagen - nur als es mir dann zufällig über den Weg lief - besser, vor die Füße fiel - habe ich nebenbei anbemerkt, dass ihm das doch nicht peinlich zu sein muss: Weil es für mich doch völlig ok ist und er das doch auch weiß.


    Was ist daran so "Privatssphäre raubend"? - Sorry, aber hätte ich die Wohnung nicht mehr putzen sollen? Ich habe ihm ja nicht hinterherspioniert und niemals auch nur ein Heft etc. aufgemacht.

    Zitat

    Weißt du, daß man beim Wixen vielleicht Sachen macht, von denen man nicht möchte, daß irgendjemand davon erfährt?

    Ich habe weder in die Hefte gesehen noch ihn gefragt was er daran mag, oder was der Reiz da ist - darum ging es gar nicht.


    Nur darum, dass er sich nicht so schämen musste vor mir.


    Und dem eigenen Partner zu sagen, dass es Dir nichts ausmacht, wenn er das verschämt versteckt, ist ja wohl kaum "gönnerhaft"... sondern soll diesem *helfen* sich freier zu fühlen.


    Es gibt viele Frauen die da ganz anders sind und er gehört zu den Männern die das auch von Frauen erwarten

    Zitat

    Weil sie vielleicht albern, kindisch, ein bißchen pervers, oder irgendwie eklig sind? Es geht dich schlicht nichts an, es sei denn er will es mit dir teilen.

    Wie gesagt, ich habe ihn nicht danach gefragt. Sondern lediglich gesagt, dass es doch kein Problem ist...


    Ich bin auch jetzt in einer Partnerschaft.


    Ich käme nicht im Traum auf die Idee irgendwie in seine Intimssphäre einzudrigen - allerdings wenn ich merke, das mein Partner meint, ich halte etwas völlig Normales wie ein paar Pornoheftchen für etwas Ehrenrühriges, diesen Eindruck auch richtig rücken wollen, denn ich möchte nicht, dass mein eigener Partner glaubt, ich verachte ihn für irgendetwas das er tut.


    Und genau das war nämlich das was er ständig machte - andere dafür verurteilen... und das ganz offen. Genau das hat mich ja so fassungslos gemacht: Er, der ständig schlecht über andere Männer geredet hat die Pornobildchen "nötig haben" oder diese Hefte kaufen, deponiert da verschämt einen ganzen Vorrat davon... Für mich war einfach wichtig, ihm klarzumachen dass ich das eben nicht so sehe wie er: Das es ok ist, wenn man so was mag.


    Und zum Thema "seine eigene Sache" - ich habe ihm in Sachen Sexualleben sogar sehr seine eigene Sache machen lassen. So sehr, dass ich nach über zehn Jahren Beziehung immer noch Jungfrau war... Weil es eben nur die SB war. Und auch das habe ich akzeptiert ohne jemals zu drängen.

    @Sierva

    Ohne die Situation mit deinem Ex irgndwie beurteieln zu können oder zu wollen, wäre für eine ähnliche Situation wahrscheinlich die eleganteste Lösung gwesen, die Pornoheftchen wieder zurückzulegen und erst mal gar nichts dazu zu sagen. Der Mann hat sicherlich seine Gründe gehabt, seine Pornohefte zu verstecken.


    Von der Seite der Frau wäre es für den Mann netter gewesen, wenn sie ihm bei anderer Gelegenheit gezeigt hätte, dass sie nichts gegen Pornos hat (vielleicht selbser mal einen Porno ausleien oder sonst was).


    Dann würde sich der Mann nicht so ertappt fühlen und könnte immer noch selbst entscheiden, ob er sein Geheimnis preisgibt und mit dir teilen will.


    Die Einstellung, dass Männer deshalb Pornos gut, weil sie das geil finden, dass Pornos Frauen abstoßen, mag es geben, aber um ehrlich zu sein, habe ich so was noch nie gehört...

    Zitat

    Ohne die Situation mit deinem Ex irgndwie beurteieln zu können oder zu wollen, wäre für eine ähnliche Situation wahrscheinlich die eleganteste Lösung gwesen, die Pornoheftchen wieder zurückzulegen und erst mal gar nichts dazu zu sagen. Der Mann hat sicherlich seine Gründe gehabt, seine Pornohefte zu verstecken.

    Ja, hatte er. Mit Sicherheit.


    Vielleicht hätte ich nichts sagen sollen, hatte aber wiederum auch meine Gründe nicht die Klappe zu halten.


    Ich denke aber eher, wir hatten weitaus tiefsitzendere Gründe für unser Kommunikationsproblem in der Hinsicht...


    Das lässt einen dann vielleicht mal unklug handeln wenn man endlich mal eine Gesprächsmöglichkeit sieht...

    Zitat

    Die Einstellung, dass Männer deshalb Pornos gut, weil sie das geil finden, dass Pornos Frauen abstoßen, mag es geben, aber um ehrlich zu sein, habe ich so was noch nie gehört...

    Ich glaube auch kaum, dass das irgendein Mann so sagen würde.


    Das verbotene Früchte - oder das, was man dafür hält - aber oft süßer schmecken als die Früchte die offen im Garten hängen - ist aber altbekannt...

    http://playground.tvtoday.de/l…e/fremdgehen/1025485.html


    Hat zwar nicht unbedingt etwas mit Pornos zu tun, es zeigt aber dass für viele Fremdgehen bereits im Kopf passiert.


    Kann / darf man denjenigen einen Vorwurf machen, die so denken / fühlen?


    http://web4health.info/de/answers/sex-porn-men.htm


    http://www.urbia.de/topics/article/?o=partner&id=9017


    Lest euch das bitte mal durch.


    Daraus wird ersichtlich das man auf keinen Fall den Frauen einen Vorwurf machen kann und DARF, wenn sie gegen Pornos sind.


    Dies tun hier nämlich einige Herren! und das "kotzt" mich tierisch an!!