Porno gucken ist doch was feines,ich gucke nicht jeden Tag,


    aber es kommt schon mal vor,das ich einen ganzen abend gucke,


    bis man sich dann endlich erlöst. ;-)


    Was ja noch mehr spass macht ist auf der großen CAM ... Seite,


    wo man gleichzeitig chattet,das ist so mein ding.


    Naja jedem das seine.

    Zitat

    Ich geniesse es schon die Pornos zu gucken. Ich würde mir einfach wünschen nicht permanent den Drang danach zu verspühren. Mein Leben wird im Moment enorm von Sex ( realem ) und Pornos dominiert. Ich bezahle sogar schon Mitgliederbeitrag auf einer Pornoseite :=o

    :)^ Ist doch keine Schande. Solange man nicht alles andere um sich vergisst würde ich auch nicht von Sucht sprechen. Heute heißt es immer gleich Sucht, nur weil man etwas gerne macht. Andere gucken jeden Tag Serien, da spricht man doch auch nicht von Sucht. :-| Ich bezahle auch dafür, allerdings nicht für Mitgliedsbeiträge, sondern für DVD oder Downloads, auch wenns im Net alles gratis gibt ist es doch eine Form der Wertschätzung, das offiziell zu kaufen.

    Zitat Talu_la:

    Zitat

    Bin mir ganz sicher, dass es nachlässt. Es wird dir das irgendwann langweilig.

    Das ist in etwa so, als würdest du einem Raucher sagen: kein Problem, mach einfach weiter, selbst wenn dein Körper dir sagt, dass es irgendwie falsch ist.


    Jeder Mensch reagiert anders auf diese Menge von Konsum. Beim einen passiert gar nichts, der andere bekommt Erektionsprobleme, Konzentrationsprobleme usw. Ich habe das letzte Jahr komplett porno-frei gelebt und schaffte das auch nur, weil wir das online in einer Gemeinschaft durchgezogen haben. In dem Jahr ging es mir viel besser - sportlicher, gesünder und viel viel viel besserer Sex. Leider habe ich Anfang des Jahres wieder damit angefangen und kämpfe seitdem damit, es wieder zu lassen. Gar nicht so leicht.


    Die chemischen Prozesse im Hirn bei Pornosucht sind mit denen anderer Süchte identisch. Irgendwann muss der Thrill immer größer sein. Krassere Videos, schnelles Vorspulen, immer mehr Tabs offen und immer längere Masturbation ohne zu kommen (sog. "Edging"). Nach dem Ende dann Erschöpfung und Abgestumpftheit. Wie gesagt, beim einen ist es krasser, der andere hat vielleicht gar keine Probleme. Aber seit ich dieses Selbstexperiment gemacht habe, weiß ich, dass ich eigentlich meine Jugendzeit mit den Filmchen ganz schön ruiniert habe und möchte mir das jetzt wieder zurückholen.

    Deutschland und seine Gesetze:

    Facebook und Co., alles wird überwacht und zensiert. Die NSA darf alles ausschnüffeln, aber eine sinnvolle Altersbeschränkung für pornografische Internetseiten, wie Youporn und Co., bekommt der Staat nicht hin.

    Zitat

    eine sinnvolle Altersbeschränkung für pornografische Internetseiten, wie Youporn und Co., bekommt der Staat nicht hin.

    Youporn und Co. liegen nicht im Einflussbereiches des deutschen Staates.


    Unsere Politiker haben es versäumt ein international gültiges Regelwerk zu verfassen. Wobei ich glaube, dass das überhaupt nicht möglich ist weil sich immer Staaten finden werden die nicht mitmachen.