Potenzprobleme . . . Maca, Cefagil . . . Erfahrungen?

    Hallo,


    nach ner längeren Beziehung (12 Jahre) ging es vor ein paar Monaten zu Ende. War da völlig durch den Wind. Hatte während dieser Zeit keinerlei Potenzprobleme. Aus ärztlicher Sicht konnte man keine Ungereimtheiten feststellen, die meine derzeitigen Potenzprobleme verursachen würden. Bin nun nach längerer Zeit wieder in einer Beziehung (bin 35 und sie 18 *hüstel*) und hab da etwas mit mir zu kämpfen. Wird wohl eher das seelische Problem sein, daß ich die letzten Monate hatte. Jetzt wird es schon langsam besser. Nur ... es gibt halt diese gewissen Potenzprobleme. Suche irgendwas, was mich etwas "unterstützt" ;-) um wieder in die Gänge zu kommen. Deshalb meine Frage:


    Hat hier evtl. schon mal jemand Erfahrungen mit Maca-Kapseln oder Cefagil gemacht? Hab nicht unbedingt Lust drauf, mir Viagra oder ähnliche "Hämmer" zu geben ...


    Cu


    AlbertHamiltonFish;-)

  • 11 Antworten

    also ich weiß nur, das maca in pulver- oder kapselform bei sportler seh beliebt ist, weil sich der körper schneller erholt. selber genommen habe ich sie auch noch nicht, aber ich überlege auch schon. vor allem, weil sie auch fettverbrennende und luststeigernde wirkung haben sollen. ist eine rein pflanzliche geschichte, also bin ich da ehr verhalten, was die erwartung angeht.

    aber ist es den ein körperliches problem oder kommst du mit der neuen situation nicht klar? also ich hatte es, als ich frisch zusammen war (hatte fünf jahre bez. dann hat sie schluss gemacht) das ich zwar einen hoch bekam, aber er war auch genauso schnell wieder unten. oder ich brauchte nur reinschieben und war sofort ende. das war mir erst blöd. und dann beim nächsten mal gleich versagensängste, obwohl man den teenys immer schreibt, macht euch keinen kopf. und selbst mit 28 ein früh-kommer. aber sie war echt einfühlsam und hat mir jede art von ängsten genommen...

    Ne, ich habe ja eh geschrieben, daß kein körperliches Problem festgestellt wurde. Ist halt ne psychische Sache, der ich jetzt aber erst langsam durch die neue Sache wieder bewältige. Deshalb suche ich etwas eher natürliches, daß mich hierbei "erektionsmäßig" etwas unterstützt ...

    Was spricht den gegen Viagra?


    Ich hatte eine vergleichbare Situation hinter mir, und das Zeug wirkt. Natürlich ist es eine Überwindung beim Arzt zu sagen: Ich hab da ein Problem... Aber es funktioniert eben wirklich.


    Und nach 2-3 Anwendungen war bei mir alles wieder im Lot, das Selbstvertrauen war wieder da und 2/3 der Packung liegen seitdem ungenutzt im Schrank...

    Von Cefagil halte ich nach eigenen Erfahrungen nichts mehr. Hätte ich Artikel wie den bei PotenzDoktor vor dem Kauf gelesen, hätte ich auch gewusst, dass ich mir das Geld sparen kann. Teuer war es zwar nicht, aber dennoch:


    Es ist halt Homöopathie. Mit Wissenschaft haben die teilweise nicht so viel am Hut. Da wird eben eher geglaubt.