• 34 Antworten

    Ich habe bisher

    noch keinen Zusammenhang erkennen können, ob das leichte an und abschwellen der Hoden (es ist wirklich kaum merklich, vielleicht sogar nur eingebildet) damit zu tun hat, ob man lange nicht mehr abgezapft hat.


    Aber bei mir ist die Samenproduktion wg. Vasektomie vermutlich auch schon zum Stillstand gekommen, deshalb kann ich nicht einmal sagen, was "normal" ist.


    Ich habe schon andere Männer davon reden hören, daß sie "dicke Eier vom Samenstau" haben.


    Da die Samen im Nebenhoden gelagert werden und dann auch in "feuchten Träumen" abgelassen werden, wenn genug Reserve da ist (so nach 2 - 3 Tagen ohne Ejakulation) kann es schon sein, daß sie nach der Zeit auch etwas anschwellen und schmerzen ...

    Nein

    Samen ist auch im Hodensack nur eine begrenzte Zeit haltbar und wird dann weggeschwemmt. Hat ein Mann längere Zeit keinen Sex, wird die Samenproduktion allmählich heruntergefahren, der Körper passt sich an. Leute, die dann Schmerzen im Hoden haben, sollten einen Arzt kontaktieren. Dabei handelt es sich wohl eher um eine versteckte Nachricht an die Frau, endlich ihren "ehelichen Pflichten" nachzukommen.


    Wie prall ein Hodensack ist, hängt von der Umgebungstemperatur ab. Ist sie recht niedrig (im kalten Wasser), werden die Hoden näher an den Körper "herangezogen", bei Hitze halt "heruntergelassen", da Spermien nur innerhalb eines kleinen Temperaturintervalls "funktionsfähig" beiben.

    Individuell unterschiedlich!

    Das ist wohl bei jedem Mann verschieden. Bei meinem Schatz ist es oft so, das er Mengenmässig mehr abspritzt wenn er lange nicht hat. Hodenschmerzen hat er sehr oft. Meist ist es so das diese sich bei sehr häufigem Geschlechtsverkehr einstellen. Beim Doc war er schon mal. Ist aber alles in Ordnung. Das ist schon mal so.


    Der Hoden ist oft beim Sex schon mal hart und fest, meist kurz nach dem abspritzen ist er ganz hart.


    Gruß

    Bianco und Gothmog

    Ich glaube, irgendwie habt ihr beide recht mit der Prallheit. Bei mir ists auch so: mengenmäßig am meisten nach mindestens 4 Tagen ohne Ejakulation, dann bleibt der Pegel bei ca 6-8 ml. Das mit der Hodentemperatur ist 100% richtig. Allerdings gibt es auch anscheinend unterschiedliche Straffheit des Hodensackgewebes pro Mann. Bei mir hängt er nicht so stark, selbst bei Hitze. Mein Schätzchen ist davon begeistert, weil sie durchhängende Säcke nicht geil findet. Aber alles Geschmacksache, denk ich.

    Wißt Ihr,

    was das schönste ist?


    Nach dem Sex ist der Hoden ja meist sher gespannt und fest, dann etwas fest aber trotzdem zärtlich drüber zu streicheln, dann zieht die Haut sich noch mehr zusammen und es wird ganz Prall!


    Mädels, beobachtet dabei mal die Hoden, sie bewegen sich dann mit den Berührungen. Das sieht Geil aus!


    Gruß

    Gutes Statement zu prall!

    Ich werd mal genauer hinsehen, wenn mir DAS passiert. Auf jeden Fall ist das Gefühl für Männer (für mich jedenfalls) irre geil und: weibliche Finger sind ja sooo zärtlich, wenn sie wollen ;-)

    Um Gottes willen hattet ihr in eurer Schule nie Sexualkunde?


    Der Körper schraubt weder die Produktion der Samen runter noch steigert sich die Potenz um eine externe Pollution hervorzurufen.


    Wenn der Mann seinen Sack nicht selbst entleert, dann bekommt der Mann nach spätestens einer Woche einen feuchten Traum, hervorgerufen durch den vollen Sack, der dann Nervenstränge reizt und das verursacht.

    @perser

    Was passiert deiner Meinúng nach, wenn ein Mann sterilisiert ist, und die Samenleiter durchtrennt sind?


    Die Samenproduktion findet ja weiterhin (in den Hoden ab) statt? Wenn er dann nach 1 Woche nen feuchten Traum hat, die Spermien aber nicht abfließen können? Wird sein Sack dann immer praller, bis er irgendwann platzt?


    Auf deine Stellungnahme bin ich gespannt...

    hahahahahahahaha @ bianco und popo

    muhahahahahaha


    ihr seid euch schon darüber im klaren, dass die produktion von spermien durch hormone eingeleitet wird, oder?


    nun wenn der körper allerdings keine solche verbindung mehr hat wird die produktion einegestellt und im nebenhirn auch keine der erforderlichen hormone mehr produziert....


    den rest kann man sich ja denken...


    übrigens hat das dann nix mit der produktion der flüssigkeit u tun!!!!!


    hahahahaha

    kausalität...


    also wenn ein hoden keine spermien produziert kann er auch keine spermien in den nebenhoden einlagern somit kann er nicht "anschwellen"


    also bitte unbedingt nachdenken vor dem schreiben, könnte unannehmlichkeiten wie dieser vorbeugen!!!


    bevor du auch noch danach fragst, die dazugehörige flüssigkeit wird nicht im hoden produziert....


    kurz gesagt es passiert nix!!!!!!!!!!!!!!!!1

    @

    Also:


    Die Hoden sind weder Praller wenn man lange nicht mehr ejakuliert hat, noch schlaffer direkt nach dem Sex.


    Das mit dem "Dicke Eier haben" ist reines "Stammtisch / Baustellen" gerede.


    Das einzigste Organ worauf dies zutreffen würde, wäre die Prostata. Dort wird nämlich das Ejakulat (Samenfrei) produziert.


    In den Nebenhoden wird der Samen produziert.


    Wenn der Mann sich erregt (Fängt schon beim Gedanken an Sex an) , und nur dann, beginnt die Prostata das Ejakulat zu Produzieren und an den Hoden abzugeben. Der Nebenhoden gibt dann die Samenflüssigkeit frei welche sich mit dem Ejakulat vermischt und im Hoden "Kurzfristig" zwischengelagert wird.


    Kommt der Mann zum Orgasmus, wird das "fertige" Ejakulat" durch den Samenleiter / Harnleiter rausgeschleudert.


    Wenn der Mann nicht zum Orgasmus gebracht wird, baut sich die Flüssigkeit über die Blase ab und wird mit dem Urin ausgeschieden: Das ehemalige Sperma ist dann nicht mehr Befruchtungsfähig)


    Die Hoden wachen aber nicht an und werden auch nicht praller !!!


    Wenn ein Mann keine Sexuellen Erlebnisse hat, oder sich "warme Gedanken" macht, produziert die Prostata auch nicht ! -- soviel zum "Abmelk-Thema".


    Wenn jemand, für seine Begriffe, zu wenig Sperma produziert, hilft es, kurz vor dem Sexualakt zu mastrubieren, ohne zu kommen. Allerdings: Durch die sexuelle Stimulierung wird nur die Prostata angeregt und nicht der Nebenhoden d.h. es kommt mehr Ejakulat (Für welche Spiele auch immer) aber die Qualität des Samens wird nicht besser (Zum Befruchten z. Beispiel)


    Gruss


    Dichter und Denker