Nur, weil du scheinbar etwas gegen Chromosomengenossen hast, bei denen auch alles funktioniert... :-) Da könnte man doch glatt fragen, wieso?

    Zitat

    Konnt ich schon, als du noch hinter dem Mond herumgefurzt bist

    Und wieso kannst du es jetzt nicht mehr richtig? Bin sicher, dass das nichts mit dem Alter zu tun hat...

    Zitat

    Eine Sauna ist ein Privates Unternehmen, das die Art und Weise der Nutzung seiner Anlagen selber regeln darf,

    Das hatte ich oben bereits geschrieben, und deswegen zwischen privaten und von öffentlicher Hand geführten Einrichtungen unterschieden.

    Zitat

    und dies mit einer Hausordnung in aller Regel auch tut. Mit der Bezahlung des Eintrittes entsteht ein Vertrag zwischen Sauna und Kunde, der stillschweigend die Einhaltung der Hausordnung beinhaltet... Der Saunabetreiber ist auch berechtigt, beliebigen Personen OHNE Angabe von Gründen den Eintritt zu verweigern oder jederzeit die Berechtigung zum Eintritt zu widerrufen... Wenigstens die Rechtslage ist sonnenklar

    Klingt plausibel. Ist quasi reine Privatsache wen der Saunabetreiber reinlässt und wen nicht. Wenn ich aber daraus folgere daß er dann zB. auch Behinderte oder Menschen mit schwarzer Hautfarbe vom Besuch seiner Sauna ausschließt (ist schließlich seine Privatsache), oder Menschen die sich einer Fremdsprache unterhalten rauswirft (auch in all diesen Fällen gibt es Menschen die das nicht abkönnen oder als Belästigung empfinden), dann klingt das für mich wieder weniger nachvollziehbar. Ich nehme an, der von dir o.a. Vertrag wäre dann sittenwidrig und somit illegal (ob privat oder nicht). Ist jetzt endlich mal ein Jurist hier der dazu was sagen könnte? ;-)

    Rad ab ?

    was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?


    Da zieht dann das AGG (allgemeine Gleichstellungs Gesetz).


    Ob nun kleinlich oder nicht (der gesunde Menschenverstand scheint hier bei manchen ja leider nicht bei allen zu funktionieren), der Betreiber hat Hausrecht und das ist gut so. Wer sich danebenbenimmt fliegt raus. Nur wer/wann/warum entscheidet der Betreiber und nicht der Gast. Also wird in der Regel erst diskutiert, evtl. ermahnt und erklärt und dann erst "entfernt", da klärt sich oft so manches Missverständnis auf.


    Ich hab das in meiner "Saunalaufbahn" bisher 2 mal erlebt. Einmal wurde ein Mann, einmal eine Frau hinauskomplimentiert (seither vermeide ich sichtbare Tamponfäden in der Sauna)

    Zitat

    was hat das Eine mit dem Anderen zu tun? Da zieht dann das AGG (allgemeine Gleichstellungs Gesetz).

    Das heißt: Männer sollten alle gleich behandelt werden, ob nun jemand unwillkürlich und unbeabsichtigt eine Erektion bekommt oder nicht.


    Seh ich auch so.

    Zitat

    Wer sich danebenbenimmt

    Ich habs ja nun schon des öfteren gesagt. Sag ich's halt nochmal: Darum geht's hier nicht.

    Zitat

    Nur wer/wann/warum entscheidet der Betreiber und nicht der


    Gast.

    Verstehe ich das richtig: Wenn sich jemand in einer Fremdsprache unterhält, und dem Betreiber gefällt das nicht (vermutlich aus rassistischen Gründen), dann kann er ihn deswegen des Hauses verweisen.

    Zitat

    Also wird in der Regel erst diskutiert, evtl. ermahnt und erklärt und dann erst "entfernt", da klärt sich oft so manches Missverständnis auf. Ich hab das in meiner "Saunalaufbahn" bisher 2 mal erlebt. Einmal wurde ein Mann,

    Was erklärte in diesem Fall der Saunabetreiber? Sie haben eine Erektion und das ist in meinem Hause nicht gestattet?

    Zitat

    Alles von seinem Hausrecht gedeckt.

    Wenn man den folgenden Quellen glauben darf, so kann man zunächst festhalten, daß man unter Hausrecht das Recht versteht, "über die Benutzung eines geschützten Raumes (z.B. Wohnung oder Geschäftsraum) verfügen zu dürfen."


    (// http://www.lexexakt.de/glossar/hausrecht.php/)


    Soweit so gut.


    Jedoch ebendort: "Das Hausrecht kann von stärkerem öffentlichen Recht gebrochen werden."


    Es ist also nicht alles durch das Hausrecht gedeckt (is ja auch irgendwie klar).


    // http://www.ida-nrw.de/Diskrimi…html/fdiskriminierung.htm:


    "Schutz vor Diskriminierung ist ein allgemeines Menschenrecht"//


    "Unter sozialer Diskriminierung wird die Benachteiligung von Menschen aufgrund gruppenspezifischer Merkmale ... Ausgangspunkt jeder Diskriminierung ist die Konstruktion von Differenz. Jeder Form sozialer Diskriminierung liegt eine Unterscheidung und Bewertung durch eine Mehrheit zugrunde, wie mensch zu sein hat bzw. was als gesellschaftliche Norm zu gelten hat "


    Andererseits: "Entsprechend diesen Bestimmungen bedeutet Diskriminierung, dass zwischen bestimmten Menschen aus einem unzulässigen Grund unterschieden wird. Die konkrete Ausgestaltung der gewährten Menschenrechte wie auch des Diskriminierungsverbotes ist eine Frage politischer Entscheidungsprozesse."


    Die Frage wäre also zu klären, ob eine Erektion in einer Sauna "unzulässig" ist (und zwar nicht aus Sicht des Hausherrn).


    Weiter: "Nicht jede Ungleichbehandlung ist mit unzulässiger Diskriminierung gleichzusetzen. Wenn z.B. Jugendlichen unter 18 Jahren der Verkauf von Alkohol verweigert wird, eine Frau nicht Taxifahrerin werden kann, weil sie keinen Führerschein hat, oder eine politische Gruppierung verboten wird, weil sie Gewalt verherrlicht und zu Straftaten auffordert, dann ist dies keine Diskriminierung aufgrund des Alters, des Geschlecht oder der Weltanschauung. Derartige Formen der Ungleichbehandlung gelten vielmehr als durch rechtmäßige Ziele einer demokratischen Gesellschaft (z.B. Gewährleistung von Sicherheit und Ordnung, Verhütung von Straftaten, Schutz der Gesundheit, Sicherung der Rechte und Freiheiten) sachlich gerechtfertigt. ... Was "rechtmäßige Ziele" bei Ungleichbehandlung sind, hängt wieder von den zugrunde gelegten Normen ab.


    So einfach scheint mir die Sache also nicht zu sein. Wer will kann sich noch durch den Rest des Textes arbeiten ;-), vielleicht gibts da noch ein paar konkrete Hinweise, die in dieser Diskussion weiterhelfen könnten.


    Mir scheint aber, eben weil mir die Sache uneindeutig erscheint, daß in diesem Fall (Diskriminierung wegen einer Erektion in einer Sauna) nur ein Präferenzurteil eines bestehenden Falles Gewissheit verschaffen würde.


    Ich kanns mir, zusammenfassend, aber nach wie vor nicht vorstellen, daß in einer Sauna, in der man nunmal naturgemäß bereits splitternackt


    herumläuft, und Saunen ja wohl, ähnlich wie FKK, auch etwas mit Freikörperkultur zu tun hat (d.h. Ungezwungenheit, Akzeptanz von Nacktheit so wie sie die Natur halt nun mal vorgegeben hat), daß man also dort einen Unterschied macht zwischen einem Schwanz der nach unten hängt und einem Schwanz der nach oben steht. Das will mir nicht so recht in den Kopf.

    Ich wäre zumindest dafür daß der Forumsbetreiber von seinem "Hausrecht" Gebrauch macht, und Null-Argumente wie diese

    Zitat

    Genau, wer nichts kapieren will, der kapiert nichts...

    oder solche

    Zitat

    Nur, weil du scheinbar etwas gegen Chromosomengenossen hast, bei denen auch alles funktioniert...

    oder jene

    Zitat

    Ausser scheinbar das Gehirn

    einfach nur unkommentiert löscht ;-)

    Mir ist übrigens klar, daß es wichtigeres gibt als die Art und Weise wie Erektionen in einer Sauna von Personal oder Besuchern beurteilt werden. Auch das Grundgesetz hier aufzufahren scheint übertrieben (gleichwohl durchaus legitim).


    Mir geht es um diese auffällige Diskrepanz zwischen Freikörperkultur einerseits und diesem kleinlich-spießigem Verhalten gegenüber einer natürlichen, gesunden und harmlosen körperlichen Reaktion.

    Don Swan

    Damit stehst du nicht allein, aber mal ehrlich, wer will schon eine Sauna besuchen, in der Tamponfäden nicht herausgucken dürfen?


    Mal sehen, vielleicht mache ich mal ein Solarium auf, in dem man rausfliegt, wenn man rot wird oder schwitzt - hat ja alles mit Körperbeherrschung zu tun, auch wenn manche Leute behaupten, das seien Reflexe. ;-D;-) Am besten lasse ich dann nur Neger hinein :)D

    @Ristretto

    Erklär lieber noch mal, durch welchen Unfall du deine Potenz und deine Lesefähigkeit partiell eingebüßt hast. *:)